Bild Information: Dustin Johnson gewinnt Saudi International (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Johnson beweist Nervenstärke in Saudi-Arabien

European Tour
 

Dustin Johnson gewinnt Saudi International mit zwei Schlägen Vorsprung.

Die Premiere des Saudi Internationals ist gelungen und hat mit Dustin Johnson einen Top-Star als Sieger gefunden. Der US-Amerikaner bewies in der Finalrunde Nervenstärke und setzte sich gegen den Chinesen Haotong Li und den Briten Tom Lewis durch. Maximilian Kieffer schaffte zwar den Sprung ins Wochenende, konnte sich aber auf den Runden drei und vier nicht mehr steigern. 

Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss

Johnson und Li gingen beide mit 16 unter Par auf die letzte Runde. Li machte Johnson am Moving Day mit einer Rekordrunde ordentlich Druck und machte dem US-Amerikaner die Führung zwischenzeitlich streitig. Der Chinese leistete sich allerdings in der Finalrunde zu viele kleine Fehler und verpasste einige Birdie-Chancen, mit denen er den Druck auf Johnson noch hätte erhöhen können.

Johnson blieb gelassen, notierte vier Birdies und zwei Bogeys, bevor das Duo auf der letzten Spielbahn (Par 5) ankam. Johnson hatte eine bequeme Zwei-Schlag-Führung auf Li und auch Lewis, der sich mit einer 65 (-5) an das Führungsduo herangearbeitet hatte. Der ehemalige Weltranglistenerste platzierte seinen zweiten Schlag auf dem Par 5 auf dem Grün und verpasste nur ganz knapp das Eagle. Das Birdie-Tap-In war kein Problem mehr und er unterschrieb die 67er Runde. Li verpasste kurz zuvor ebenfalls das Eagle, machte aber das Birdie und sicherte sich den alleinigen zweiten Platz. Johnsons erster Sieg im Jahr 2019 war also besiegelt. 

Kieffer tritt am Wochenende auf der Stelle

Max Kieffer überstand mit zwei 69er Runden den Cut beim Saudi International. Jedoch tat er sich mit den windigen Bedingungen im Royal Green G&CC sehr schwer und kam über eine 72 nicht mehr hinaus. Am Samstag und auch am Sonntag verlor er jeweils zwei Schläge gegen den Platzstandard. Nach vier Runden landete Kieffer auf dem geteilten 57. Rang mit insgesamt zwei über Par. Bernd Ritthammer verpasste mit Runden von 70 und 75 Schlägen den Cut und reiste direkt nach Australien zu seinem nächsten Turnier, der ISPS Handa Vic Open.

Pelley verteidigt Turnier in Saudi Arabien Bernd Ritthammer möchte 'mit mehr Spaß spielen'

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Martin Kaymer (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Martin Kaymer (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

European Tour

Kaymer in Major-Form

Martin Kaymer beendet das British Masters in den Top Ten.

weiterlesen
Max Kieffer (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Max Kieffer (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

European Tour

Schwere Bedingungen in Southport

Kieffer und Kaymer kämpfen in Runde drei des British Masters.

weiterlesen
Max Kieffer gibt Daumen hoch (Photo by Quinn Rooney/Getty Images) Max Kieffer gibt Daumen hoch (Photo by Quinn Rooney/Getty Images)

European Tour

Kieffer klettert fehlerfrei in R...

Max Kieffer glänzend in Runde zwei des Betfred Britsih Masters.

weiterlesen
Martin Kaymer bei British Masters 2019 (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Martin Kaymer bei British Masters 2019 (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

European Tour

Kaymer unter den Top Ten

Martin Kaymer beim Betfred Britsih Masters mit guter Auftaktrunde. 

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
16. - 19.05.2019

PGA Tour Championship

zum Scoring
European Tour
16. - 19.05.2019

PGA Tour Championship

zum Scoring
LPGA Tour
24. - 27.04.2019

Hugel-Air Premia LA Open

zum Scoring
Champions Tour
09. - 12.05.2019

Regions Tradition

zum Scoring
Ladies European Tour
16. - 19.05.2019

La Reserva de Sotogrande Invitational

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige