Bild Information: Sebastian Heisele (Photo Ross Kinnaird/GettyImages)

Heisele mit Glanzleistung

European Tour
 

Bei der AfrAsia Bank Mauritius Open spielen zwei Deutsche um frühe Punkte im Race to Dubai. Sebastian Heisele überzeugt dabei auf den Back Nine und liegt nach Runde eins in Führung. 

Domaine de Bel Ombre, Mauritius - Die Saison ist noch jung und zahlreiche Spieler gönnen sich eine verdiente Pause nach einem langen Jahr auf der European Tour. Für andere ist dies aber die Chance, sich bereits früh im Jahr wichtige Punkte im Race to Dubai zu holen. Darunter auch die Deutschen Sebastian Heisele und Marcel Schneider, die auf Mauritius an den Start gegangen sind. Beide konnten sich über die European Tour Q-School für Liga eins qualifizieren und starten mit Kategorie 17 in das Jahr. 

Heisele glänzt auf den Back Nine

Heisele konnte bereits vergangenes Jahr Erfahrungen auf der großen Bühne des europäischen Golfsports sammeln und will in diesem Jahr bereits früh für ein bequemes Polster sorgen. Am ersten Tag der AfrAsia Bank Mauritius Open sah es für den 2,01-Meter-Mann sehr gut aus. Nach einem Birdie und einem Bogey auf den ersten neun Löchern, kam er mit Level Par auf die zweite Hälfe des Heritage Golf Clubs. Dort drehte Heisele richtig auf. Vier Birdies auf fünf Bahnen und eine weitere Unterspielung auf der Schlussbahn (-5) katapultierten ihn zwischenzeitlich an die Spitze des Leaderboards. Er teilte sich nach der Auftaktrunde den zweiten Platz mit dem Südafrikaner Louis De Jager und Miguel Tabuena (Philippinen). Am Nachmittag spielte sich Arjun Atwal in einen Rausch. Der Inder unterschrieb eine fehlerfreie 62er Runde mit sieben Birdies und einem Eagle und setzte sich mit neun unter Par deutlich vom Rest des Felds ab. 

Heiseles Landsmann Schneider hatte in Runde eins mit Problemen zu kämpfen. Zwei frühe Birdies verschafften ihm erst eine gute Ausgangsposition. Es folgten allerdings vier Bogeys, bevor er die 18. Bahn nochmal um einen Schlag unterspielen konnte. Nach Tag eins lag Schneider bei +1 und T81. 

Ebenfalls nach Mauritius gereist war Bernd Ritthammer. Über eine Sponsoreneinladung kam der 30-Jährige auf die Insel, konnte allerdings krankheitsbedingt nicht antreten. Ritthammer äußerte sich dazu auf den Sozialen Netzwerken.

 

 

 

Das ist eine Zwischenmeldung. Die erste Runde ist noch in vollem Gange und der Artikel wird von der Redaktion aktualisiert.

Der große Golf.de Saisoncheck: Bernd Ritthammer Der große Golf.de Saisoncheck: Sebastian Heisele

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Porsche European Open Porsche European Open

Porsche European Open

Täglich LIVE: Porsche European O...

Verfolgen Sie die Porsche European Open täglich im Livestream auf Golf.de.

weiterlesen
Marcel Siem, Scottish Open der European Tour (Photo by Harry How/Getty Images) Marcel Siem, Scottish Open der European Tour (Photo by Harry How/Getty Images)

European Tour

Gemischte Gefühle für Siem

Marcel Siem in den Top 15 bei der Scottish Open.

weiterlesen
Marcel Siem, Scottish Open der European Tour (Photo by Harry How/Getty Images) Marcel Siem, Scottish Open der European Tour (Photo by Harry How/Getty Images)

European Tour

"Lass es so weitergehen"

Marcel Siem steigert sich in Runde drei der Scottish Open.

weiterlesen
Tyrrell Hatton (Photos by Instagram European Tour) Tyrrell Hatton (Photos by Instagram European Tour)

European Tour

Hatton zaubert aus dem Pottbunker

Tyrrell Hatton "very scottish" bei der Scottish Open.

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
19. - 22.07.2018

The Open Championship

zum Scoring
European Tour
19. - 22.07.2018

147. British Open

zum Scoring
LPGA Tour
12. - 15.07.2018

Marathon Classic

zum Scoring
Champions Tour
12. - 15.07.2018

Constellation SENIOR PLAYERS Championship

zum Scoring
Web.com
19. - 22.07.2018

Pinnacle Bank Championship

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige