Bild Information:

Stensons Schatten über Siems Sieg

Verpasste Masters-Qualifikation
 

Agadir, Marokko: Marcel Siem gewinnt die Trophée Hassan II und führt dabei von der ersten bis zur letzten Runde. Dennoch wird es ein bitterer Abend für den 32-Jährigen. Der Sieg reicht nicht für die Masters-Qualifikation. Doch es bleibt noch eine letzte Chance.

Nein, weinen würde er nicht, hatte Marcel Siem nach seinem Triumph in Marokko gesagt. "Aber es wird sicher sehr emotional, wenn ich endlich auf dieser Wiese stehe." Die Wiese liegt an der Magnolia Lane in Augusta, Georgia. Sie ist das Mekka der Golfer. Siem hat dort im Augusta National Golf Club noch nie gespielt. "Das macht mich verrückt", hatte er vor wenigen Monaten im Gespräch mit Golf.de zugegeben. "Ich kenne den Kurs nur aus dem Fernsehen."

Es sieht so aus, als würde das zumindest 2013 so bleiben. Weil Henrik Stenson bei der Shell Houston Open das Leaderboard stürmte, sprang er auch in der Weltrangliste an Siem vorbei. Der Deutsche rutschte auf Platz 51, Position 50 hätte für das Masters gereicht. Titel geholt, dennoch gescheitert, und das so knapp. Geht es bitterer? Wahrscheinlich nicht. Siem wird wohl etwas Zeit brauchen, um diese Enttäuschung zu verdauen, er sollte sich jedoch darauf konzentrieren, dass er Stunden zuvor noch "super happy" gewesen war. Und das vollkommen zurecht.

Das gute Gefühl sollte nach dieser überragenden Woche mit der Führung in allen vier Runden in Marokko überwiegen. Die Einadung zur Texas Open auf der US PGA Tour in der kommenden Woche steht - "eine schöne Überraschung". Zudem ist Siem nun so weit oben in der Weltrangliste notiert wie noch nie in seiner 13-jährigen Profi-Karriere. Der zweite Sieg im zweiten Jahr hintereinander verdeutlicht zudem, dass sich Siem endgültig in der Weltspitze etabliert hat.

Und entgegen vieler Propheten musste er sich dafür nicht groß verändern. Natürlich arbeitet der Mann mit dem ausgeprägten Temperament daran, negative Emotionen vom Kurs fernzuhalten. Dennoch bleibe eben eines bestehen: "Ich liebe dieses Spiel." Deswegen sei er mit vollem Herzen dabei. "Ich hoffe, es waren in dieser Woche nicht zu viele negative Emotionen, in jedem Fall entschuldige ich mich." Die Zuschauer dankten ihm die positiven.

Große Änderungen in dieser Beziehung sind nicht zu erwarten, noch weniger in seinem Spielstil. Als Siem am Sonntag im Golf du Palais in Agadir mit fünf Schlägen Vorsprung auf die 14 kam, hatte er sich innerlich schon auf die sichere Strategie eingestellt. Das Par 3 erschien als letzte große Gefahr eines hohen Scores, Wasser bewacht das erhöhte Grün, die kurzgesteckte Fahne in der rechten Hälfte stand gefährlich. Siems Partner David Horsey spielte aggressiv, sein Ball landete unweit der Fahne, rollte Richtung Wasser und blieb gerade so im dichten Rough am Ufer liegen.

Siem sah die Gefahr. Er schlug, doch sein Ball landete fast genau auf derselben Stelle im Grün. Erst rollte er ebenfalls Richtung Wasser, dann stoppte er plötzlich, drei Meter von der Fahne. Es fehlten wenige Zentimeter, und Siems Ball wäre ebenfalls vom Grün gerollt. Er atmete tief aus, bevor er seinem Caddie erklärte: "Ich habe doch auf die linke Seite gezielt." Dieser lachte, er kennt seinen Chef ziemlich gut. Er antwortete: "Du hast die Fahne eben immer im Kopf." Drei Löcher später eine ähnliche Situation: Siem griff am Par 5 das Grün mit dem zweiten Schlag an, landete im Rough unweit der Fahne, die am linken Rand des Grüns gesteckt war. Wieder schaute Siem ungläubig: "Ich habe doch nach rechts gezielt", wunderte er sich. Die Fahne stand aber nicht rechts.

Siem wird immer ein aggressiver Golfer bleiben, selbst, wenn er es nicht will. Und spätestens seit dieser Woche weiß er, auch wenn die relativ breiten Fairways in Agadir seinem Spiel entgegen kamen, dass er damit langfristig Erfolg haben kann. Als er am Abend vor der Finalrunde Bernhard Langer auf der Suche nach Tipps in dieser ungewohnten Situation kontaktierte, meinte dieser, er solle so weiterspielen, wie er es gewohnt sei. Am Samstag hatte er zu Beginn der Runde etwas defensiv agiert und Schwierigkeiten bekommen. Er wusste nun, es geht nur aggressiv. Jetzt kann er sich zudem sicher sein, dass das sehr gut geht.

In dieser Woche wird er nach Texas reisen und sein langfristiges Ziel, in den USA Fuß zu fassen, weiter verfolgen. Vor dieser Woche in Marokko hatte er noch eine Chance, das Masters zu erreichen. Er musste gewinnen. Er gewann. Auch wenn es nicht ganz reichte, vielleicht hilft ihm die Erfahrung. Der Sieger der Texas Open in der kommenden Woche bekommt das letzte Ticket für das erste Major des Jahres. Siem wird wieder alles geben, aggressiv und immer auf die Fahne.

fpf

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Marcel Siem (Photo by Thomas Niedermüller/Getty Images) Marcel Siem (Photo by Thomas Niedermüller/Getty Images)

European Tour

Drei Deutsche im Achtelfinale

Drei der vier Deutschen schaffen am Freitag in Bad Griesbach den Sprung ins A...

weiterlesen
Florian Fritsch (Photo by Thomas Niedermüller/Getty Images) Florian Fritsch (Photo by Thomas Niedermüller/Getty Images)

European Tour

Alle Deutschen siegen in Runde e...

Alle vier Deutschen gewinnen beim Paul Lawrie Match Play ihre Erstrundenparti...

weiterlesen
Max Rottluff schafft es in Kanada ins Playoff (Foto: KevinLight/Mackenzie Tour) Max Rottluff schafft es in Kanada ins Playoff (Foto: KevinLight/Mackenzie Tour)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Rottluff erst im Stechen gestoppt

Max Rottluff holt sich in Kanada fast seinen zweiten Saisonsieg, Caroline Mas...

weiterlesen
Renato Paratore (Photo by GettyImages/Stuart Franklin) Renato Paratore (Photo by GettyImages/Stuart Franklin)

European Tour

Renato Paratore Spieler des Mona...

Renato Paratore wird von der European Tour zum besten Spieler im Monat Juni a...

weiterlesen

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
17. - 20.08.2017

Wyndham Championship

zum Scoring
European Tour
17. - 20.08.2017

Fiji International

zum Scoring
LPGA Tour
17. - 20.08.2017

Solheim Cup

zum Scoring
Champions Tour
18. - 20.08.2017

DICK'S Sporting Goods Open

zum Scoring
Web.com
17. - 20.08.2017

News Sentinel Open

zum Scoring
Anzeige
Anzeige

Tweets der Titleist-Gruppe


Titleist

Fast facts, players to watch, a Justin Thomas throwback and social buzz at @WyndhamChamp. Our #1ballingolf recap… https://t.co/xxUk5xuweS


ScottyCameron

Just one week left until the new Scotty Cameron Futura 5.5M putters arrive in golf shops in North America. Availabl… https://t.co/PyiqlPK5zN


Titleist

Hey #TeamTitleist, where are you playing this weekend? (and if you're looking for these golf balls ...… https://t.co/6ExMC6eShR


ScottyCameron

Crafted at 33 inches and perfectly balanced, Cameron & Crown putters answer the call for a shorter setup. See video… https://t.co/67AdhJrm2v


TitleistEurope

18 of the 24 players on Team USA and Team Europe will rely on a Titleist Ball at the @LPGA #SolheimCup2017 Read on… https://t.co/fgPFggurkb


Titleist

Time to roll in more putts. Designed on Tour, won on Tour. The @ScottyCameron Futura 5.5M: https://t.co/Sg8eRBrb0c https://t.co/LxU6MJiP2J


Titleist

RT @GolfChannel: How do they do that? Equipment insider @MattAdamsFoL gives you an inside look at how Titleist golf balls are made: https:/…


VokeyWedges

At the #USAmateur there are more @Titleist Vokey Design Wedges than all other brands combined.... And it's not even… https://t.co/ovOMOgW6kw


ScottyCameron

The Cameron & Crown Futura 6M is a high-MOI mallet offering the ultimate in forgiveness with dual-purpose alignment… https://t.co/0mVWs6u3IZ


Titleist

Play for something great this Labor Day weekend. Find a course participating in Patriot Golf Day near you:… https://t.co/y3695x9IWa


TitleistEurope

The Choice is Clear with 84% of players teeing up a Titleist this week at the #FijiIntl Titleist: 111 Nearest com… https://t.co/CoJUa1K3QG


ScottyCameron

Our Cameron & Crown Futura 5MB is an elegant, 33-in "muscle-back" made for the player who prefers a shorter setup:… https://t.co/FfQBsjDfsP


TitleistEurope

Attention #TeamTitleist! We are inviting 12 members to join us behind the scenes at our headquarters. Sign up here… https://t.co/aThHMuY8Vd


ScottyCameron

New Tour putters like this 34-inch 009M GSS in chromatic bronze were just released in our online store:… https://t.co/B3CMMuTiGT


VokeyWedges

A great backstory of the @Titleist equipment @JustinThomas34 used for the win @PGAChampionship and why he stamps "R… https://t.co/jXzpJmGiOp


TitleistEurope

.@justinthomas34 led the #PGAChamp field in average driving distance at 327.9 yards! Catch some of his #Titleist917… https://t.co/zVxTDgJ5Kf


Titleist

.@justinthomas34 led the #PGAChamp field in average driving distance at 327.9 yards! Catch some of his #Titleist917… https://t.co/ftke7r2JKl


Titleist

"Flight it low. Flight it high ... I know that it's going to react the way that I'd like." See more on why… https://t.co/dqYyRSBF29


Stimmen
Anzeige