Bild Information:

Stensons Schatten über Siems Sieg

Verpasste Masters-Qualifikation
 

Agadir, Marokko: Marcel Siem gewinnt die Trophée Hassan II und führt dabei von der ersten bis zur letzten Runde. Dennoch wird es ein bitterer Abend für den 32-Jährigen. Der Sieg reicht nicht für die Masters-Qualifikation. Doch es bleibt noch eine letzte Chance.

Nein, weinen würde er nicht, hatte Marcel Siem nach seinem Triumph in Marokko gesagt. "Aber es wird sicher sehr emotional, wenn ich endlich auf dieser Wiese stehe." Die Wiese liegt an der Magnolia Lane in Augusta, Georgia. Sie ist das Mekka der Golfer. Siem hat dort im Augusta National Golf Club noch nie gespielt. "Das macht mich verrückt", hatte er vor wenigen Monaten im Gespräch mit Golf.de zugegeben. "Ich kenne den Kurs nur aus dem Fernsehen."

Es sieht so aus, als würde das zumindest 2013 so bleiben. Weil Henrik Stenson bei der Shell Houston Open das Leaderboard stürmte, sprang er auch in der Weltrangliste an Siem vorbei. Der Deutsche rutschte auf Platz 51, Position 50 hätte für das Masters gereicht. Titel geholt, dennoch gescheitert, und das so knapp. Geht es bitterer? Wahrscheinlich nicht. Siem wird wohl etwas Zeit brauchen, um diese Enttäuschung zu verdauen, er sollte sich jedoch darauf konzentrieren, dass er Stunden zuvor noch "super happy" gewesen war. Und das vollkommen zurecht.

Das gute Gefühl sollte nach dieser überragenden Woche mit der Führung in allen vier Runden in Marokko überwiegen. Die Einadung zur Texas Open auf der US PGA Tour in der kommenden Woche steht - "eine schöne Überraschung". Zudem ist Siem nun so weit oben in der Weltrangliste notiert wie noch nie in seiner 13-jährigen Profi-Karriere. Der zweite Sieg im zweiten Jahr hintereinander verdeutlicht zudem, dass sich Siem endgültig in der Weltspitze etabliert hat.

Und entgegen vieler Propheten musste er sich dafür nicht groß verändern. Natürlich arbeitet der Mann mit dem ausgeprägten Temperament daran, negative Emotionen vom Kurs fernzuhalten. Dennoch bleibe eben eines bestehen: "Ich liebe dieses Spiel." Deswegen sei er mit vollem Herzen dabei. "Ich hoffe, es waren in dieser Woche nicht zu viele negative Emotionen, in jedem Fall entschuldige ich mich." Die Zuschauer dankten ihm die positiven.

Große Änderungen in dieser Beziehung sind nicht zu erwarten, noch weniger in seinem Spielstil. Als Siem am Sonntag im Golf du Palais in Agadir mit fünf Schlägen Vorsprung auf die 14 kam, hatte er sich innerlich schon auf die sichere Strategie eingestellt. Das Par 3 erschien als letzte große Gefahr eines hohen Scores, Wasser bewacht das erhöhte Grün, die kurzgesteckte Fahne in der rechten Hälfte stand gefährlich. Siems Partner David Horsey spielte aggressiv, sein Ball landete unweit der Fahne, rollte Richtung Wasser und blieb gerade so im dichten Rough am Ufer liegen.

Siem sah die Gefahr. Er schlug, doch sein Ball landete fast genau auf derselben Stelle im Grün. Erst rollte er ebenfalls Richtung Wasser, dann stoppte er plötzlich, drei Meter von der Fahne. Es fehlten wenige Zentimeter, und Siems Ball wäre ebenfalls vom Grün gerollt. Er atmete tief aus, bevor er seinem Caddie erklärte: "Ich habe doch auf die linke Seite gezielt." Dieser lachte, er kennt seinen Chef ziemlich gut. Er antwortete: "Du hast die Fahne eben immer im Kopf." Drei Löcher später eine ähnliche Situation: Siem griff am Par 5 das Grün mit dem zweiten Schlag an, landete im Rough unweit der Fahne, die am linken Rand des Grüns gesteckt war. Wieder schaute Siem ungläubig: "Ich habe doch nach rechts gezielt", wunderte er sich. Die Fahne stand aber nicht rechts.

Siem wird immer ein aggressiver Golfer bleiben, selbst, wenn er es nicht will. Und spätestens seit dieser Woche weiß er, auch wenn die relativ breiten Fairways in Agadir seinem Spiel entgegen kamen, dass er damit langfristig Erfolg haben kann. Als er am Abend vor der Finalrunde Bernhard Langer auf der Suche nach Tipps in dieser ungewohnten Situation kontaktierte, meinte dieser, er solle so weiterspielen, wie er es gewohnt sei. Am Samstag hatte er zu Beginn der Runde etwas defensiv agiert und Schwierigkeiten bekommen. Er wusste nun, es geht nur aggressiv. Jetzt kann er sich zudem sicher sein, dass das sehr gut geht.

In dieser Woche wird er nach Texas reisen und sein langfristiges Ziel, in den USA Fuß zu fassen, weiter verfolgen. Vor dieser Woche in Marokko hatte er noch eine Chance, das Masters zu erreichen. Er musste gewinnen. Er gewann. Auch wenn es nicht ganz reichte, vielleicht hilft ihm die Erfahrung. Der Sieger der Texas Open in der kommenden Woche bekommt das letzte Ticket für das erste Major des Jahres. Siem wird wieder alles geben, aggressiv und immer auf die Fahne.

fpf

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Martin Kaymer Martin Kaymer

European Tour

Kaymer will Clarke begeistern

Martin Kaymer steigt bei der Made in Denmark ein letztes Mal auf die Bühne, u...

weiterlesen
Martin Kaymer Martin Kaymer

Fotostrecke

Kaymers Generalprobe

Martin Kaymer spielt mit Vize-Kaptiän Thomas Bjørn in Dänemark und gibt alles...

weiterlesen
Martin Kaymer Martin Kaymer

European Tour

Nächstes Ziel: Ryder Cup

Martin Kaymer erwischt bei der Made in Denmark mit einem soliden Start. Es is...

weiterlesen
Martin Kaymer Martin Kaymer

European Tour

Kaymer muss Clarke beeindrucken

Martin Kaymer tritt bei der Made in Denmark an, um sich noch ins europäische ...

weiterlesen

Kommentare

Kommentar schreiben

Verhaltensregeln

Etikette | Richtiges Verhalten auch abseits des Golfplatzes

Sie können Beiträge auf golf.de kommentieren und somit Ihre Meinung äußern. Im Interesse aller User behält sich die Redaktion allerdings vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen.

Bitte beachten Sie die Rechtschreibung und Interpunktion.

Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.

Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars und zur umgehenden Sperrung des Accounts.

Zitate müssen als solche gekennzeichnet und der Urheber genannt werden. Unzulässig sind Kontaktadressen, Telefonnummern, Weblinks und gewerbliche oder werbende Hinweise. golf.de haftet nicht für den Inhalt von Nutzerbeiträgen und verweist auf die Eigenverantwortung der Leser für ihre Beiträge. Hinweise zu Kommentaren, die gegen unsere Nutzungsbestimmungen verstoßen, nehmen wir unter info@golf.de entgegen.

Login

Passwort vergessen?

Mit Facebook einloggen

Mit mygolf Account einloggen

Neu-Registrierung

Hinweis: Die Vertraulichkeit Ihrer Daten bleibt hierbei natürlich jederzeit gewahrt. Die Weitergabe, der Verkauf oder die sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Sie können sich zusätzlich über Ihren Facebook- oder mygolf-Zugang anmelden. Dabei werden Ihre Daten, zum Zweck der Anmeldung, von diesen externen Diensten an uns übertragen.

Martin Kaymer

Alle Tour-Stationen 2016

Tourkalender

Der Tourkalender von Golf.de zeigt Ihnen alle in diesem Jahr noch a...

weiterlesen
Anzeige
Hot Shots
Hot Shots
Stimmen
Anzeige

Tweets der Titleist-Gruppe


Titleist

The #1ballingolf leads the way @thebarclaysgolf. Titleist: 77; nearest competitor: 12 Good luck, #TeamTitleist! https://t.co/OZUA2rvdhD


VokeyWedges

Coming soon to #WedgeWorks! Be the first to know by signing up for Vokey E-News. https://t.co/o7kqZuAleq https://t.co/aZVodf8m8u


VokeyWedges

Master Craftsman Bob Vokey visited @Titleist Thursday and conducted a special wedge fitting. https://t.co/P6hffaspaf https://t.co/mYWrERYG0H


TitleistEurope

Titleist ambassador @BeefGolf popped into the Titleist stand to dial in his driver #TeamTitleist #LondonGolfShow https://t.co/jzl2dzabEZ


TitleistEurope

Come and visit us at The #LondonGolfShow and learn what golf ball is right for your game. #1ballingolf #TeamTitleist https://t.co/qDjJI4Y3TX


TitleistEurope

Check out this week's #TeamTitleist blog from the @europeantour event : https://t.co/MN6ky1yl0R #MadeinDenmark https://t.co/k9jGlUgKU2


TitleistEurope

Titleist are the #1 ball of choice with 69% of the field teeing up a Titleist this week. #MadeInDenmark #1ballingolf https://t.co/MvmprQ91Tn


Titleist

It's engineered for performance and soft feel. See what the NXT Tour S can do for your game: https://t.co/viFzsu8TBx https://t.co/ugJdnuVeBv


Titleist

Are you ready? Complete your #TeamTitleist profile - you could become a golf ball tester: https://t.co/rwV4zYEbfS https://t.co/2b5ci8jcCY


ScottyCameron

Check out our latest On Tour slideshow from the #JapanGolfTour #RIZAPKBCAugusta tournament: https://t.co/LciJbN9EFb https://t.co/UVUkZlLjcA



ScottyCameron

New 72° & Sunny hats were just released in the Studio Store: https://t.co/EU3B9GFcpp https://t.co/6ERyeYbTgl


TitleistEurope

Titleist Brand Ambassador @robertkarlsson trusted his Titleist Pro V1x when making this ace! #1ballingolf https://t.co/5ID9D1cWfP


TitleistEurope

For low driver and long iron spin along with shot-stopping control, let's see the NXT Tour: https://t.co/tx3AboQm0e https://t.co/eXTsXaIKD5


Titleist

For low driver and long iron spin along with shot-stopping control, let's see the NXT Tour: https://t.co/viFzsu8TBx https://t.co/iG8yDmGzk3


Titleist

Did you know, our operations team of 1,100+ associates has 20,000+ years of experience? They make the #1ballingolf. https://t.co/UoHgWLIwNy


ScottyCameron

Tour putters like this Select Concept 2.5 were just released in our Gallery online store: https://t.co/2dZoPnjgcE https://t.co/Su6ylsxe5a


Titleist

One more day until @TheBarclaysGolf. Let's get to work. #TeamTitleist https://t.co/Spi3ktPMOr


TitleistEurope

Do you understand fully how to line up to a golf shot? @JustinSParsons is here to help: https://t.co/XMTLqKHCiq https://t.co/hk4AuQg2Qm


TitleistEurope

Let's find the best Titleist for your game with our green-to-tee golf ball fitting: https://t.co/Zde4I55LnL https://t.co/3Ttowb8GIr


European Tour