Bild Information:

Kieffer enttäuscht nach 71

 

Delhi, Indien: Maximilian Kieffer beendet das Avantha Masters mit 71 Zählern auf Rang 23 und ärgert sich über verpasste Chancen auf den Grüns. Thomas Aiken gewinnt souverän trotz Aufholjagd von Lokalmatador Gaganjeet Bhullar.

"Heute bin ich richtig enttäuscht", waren die ersten Worte von Maximilian Kieffer gegenüber Golf.de nach der vierten Runde des Avantha Masters. Natürlich setzt der 22-Jährige aus Bergisch Gladbach bei sich selbst eine ziemlich hohe Messlatte an. Zumal er sich mit Runden von 68, 68 und 70 Zählern und dem geteilten 17. Platz vor dem Finale südöstlich von Delhi eine vielversprechende Ausgangsposition erarbeitet hatte.

Mit einem Birdie von Loch 3 und einem Bogey von Loch 8 ging Kieffer even Par auf die letzte Halbrunde des 1,8-Millionen-Euro-Events. Zu diesem Zeitpunkt war es schon wieder stickig heiß auf dem Par-71-Kurs von Jaypee Greens. Die Hitze hatte Kieffer bereits an den Vortagen ordentlich zu schaffen gemacht. Lange Zeit sah aber alles sehr vielversprechend aus. Keine groben Fehler, keine Ausreißer - auch wenn einige Putts nicht fallen wollten. Nach einer Par-Serie kamen zwei weitere Birdies hinzu. Es sollte dann aber wieder ein verhaltenes Finish folgen: Mit Par, Bogey, Par auf den letzten drei Löchern wurde es eine Eins-unter-Par-Runde zum geteilten 23. Rang.

Spitze in Sicht - Putter in Gefahr
"Ich habe wirklich gut gespielt, jedoch unfassbar schlecht geputtet", so Kieffer weiter. "Am liebsten hätte ich den Putter im See versenkt." Zwar benötigte er wie auch in den ersten beiden Runden insgesamt 31 Putts, bei nur 13 Grüntreffern gegenüber zuvor 16 und 17 hätten es dann jedoch gerne weniger Versuche auf den Grüns sein dürfen. Dem einzigen Deutschen im Feld gelangen drei von fünf Up-and-downs. Da ein paar machpare Putts nicht fallen wollten, überwog im ersten Moment nach der Runde die Enttäuschung deutlich: "Ich hätte diese Woche locker vorne mitspielen können, aber es sollte nicht sein."

Bereits sieben Mal im Geld
Über den Gesamtverlauf der noch jungen Saison kann die deutsche Nachwuchshoffnung stolz sein, schon jetzt scheint er sich in der ersten Liga etabliert zu haben: Bei der auf zwei Runden verkürzten Nelson Mandela Championship Anfang Dezember - seinem ersten Turnier als reguläres Tour-Mitglied - wurde Kieffer Vierter, wäre beinahe ins Stechen gekommen und sammelte knapp 30.000 Euro. Eine Woche später, bei der Alfred Dunhill Championship, schaffte er mit einer finalen 77 den geteilten 37. Rang und fügte etwas mehr als 10.000 Euro hinzu. Und bei der Dubai Desert Classic begann dann Anfang Februar seine bislang ungebrochene Serie an geschafften Cuts: Trotz einer 74er Runde am Finaltag schaffte es der Tour-Rookie auf Rang 17. Eine Woche später folgte ein geteilter 29. Rang bei der Joburg Open, dann Rang 27 - erneut mit einer 74 am Schlusstag - bei der Africa Open. Bei der Tshwane Open wurde es ebenfalls die Position 27, diesmal mit einer starken 67 auf Runde vier.

Mit dem 23. Rang und 18.450 Euro Preisgeld knackt Kieffer bereits zu diesem frühen Zeitpunkt die 100.000-Euro-Marke und Top 50 im Race to Dubai, was weitere Einladungen bei den stärkeren Turnieren auf europäischem Boden zur Folge haben wird.   

Aiken souverän zum Sieg
Der Südafrikaner Thomas Aiken hatte nach Runden von 67 und 69 Schlägen mit einer fabelhaften 62 die Führung übernommen und spielte diese souverän und ohne Fehler mit fünf Birdies und einer 67 nach Hause. Bei 23 unter Par ließ er den stark aufspielenden Lokalmatador Gaganjeet Bhullar trotz dessen 64er Runde drei Zähler hinter sich.  

Mit dem zweiten Tour-Titel seiner Karriere sowie einem Scheck über 300.000 Euro in der Tasche meinte der 29-Jährige Sieger aus Johannesburg stolz: "Ich habe in den letzten vier Monaten schon recht gutes Golf gespielt, die Putts wollten aber noch nicht fallen." Das sollte sich nun aber ändern: Auf Runde drei benötigte er gerade mal 25 Versuche, am Finaltag bei 17 Grüntreffern nur 32. "Diese Woche fielen ein paar Putts mehr als sonst", so Aiken grinsend weiter. "Ich habe mir mit guten Eisen-Schlägen aber auch bessere Chancen herausarbeiten können."

Der Zweitplatzierte Bhullar aus Kapurthala kam mit sieben Birdies und einem Eagle bei einem Bogey auf 64 Zähler und insgesamt 20 unter Par. Dritter wurde der Chinese Liang Wenchong nach einer finalen 69 bei 18 unter Par. "Die Jungs hinter mir machten aber auch mächtig Druck, das war kein Spaziergang", fügte Aiken noch an, der den Sieg seiner Frau Kate widmete: "Frau eines Sportlers zu sein ist absolut nicht leicht und sie unterstützt mich immer sehr." 

Hier die Scores im Überblick.

sbw

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Porsche European Open Porsche European Open

Porsche European Open

Viele Neuheiten für die Besucher 

Die Porsche European Open bietet neben sportlichen Höhepunkten für die Besuch...

weiterlesen
Porsche European Open Porsche European Open

Porsche European Open

"Fester Bestandteil im Tour-Kale...

Detlev von Platen, Mitglied des Vorstands Vertrieb und Marketing der Porsche ...

weiterlesen
golf4good-Charity bei der Porsche European Open golf4good-Charity bei der Porsche European Open

Porsche European Open

50.000 für Kinder

Die Charity-Gala golf4good sammelt mindestens 50.000 Euro für Kinder im Rahme...

weiterlesen
Porsche European Open Porsche European Open

Porsche European Open

Alles auf einen Blick

Alle Infos zur Porsche European Open 2016: Von Preisgeld über Ausrichter, Anf...

weiterlesen

Kommentare

Kommentar schreiben

Verhaltensregeln

Etikette | Richtiges Verhalten auch abseits des Golfplatzes

Sie können Beiträge auf golf.de kommentieren und somit Ihre Meinung äußern. Im Interesse aller User behält sich die Redaktion allerdings vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen.

Bitte beachten Sie die Rechtschreibung und Interpunktion.

Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.

Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars und zur umgehenden Sperrung des Accounts.

Zitate müssen als solche gekennzeichnet und der Urheber genannt werden. Unzulässig sind Kontaktadressen, Telefonnummern, Weblinks und gewerbliche oder werbende Hinweise. golf.de haftet nicht für den Inhalt von Nutzerbeiträgen und verweist auf die Eigenverantwortung der Leser für ihre Beiträge. Hinweise zu Kommentaren, die gegen unsere Nutzungsbestimmungen verstoßen, nehmen wir unter info@golf.de entgegen.

Login

Passwort vergessen?

Mit Facebook einloggen

Mit mygolf Account einloggen

Neu-Registrierung

Hinweis: Die Vertraulichkeit Ihrer Daten bleibt hierbei natürlich jederzeit gewahrt. Die Weitergabe, der Verkauf oder die sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Sie können sich zusätzlich über Ihren Facebook- oder mygolf-Zugang anmelden. Dabei werden Ihre Daten, zum Zweck der Anmeldung, von diesen externen Diensten an uns übertragen.

Alles zur PGA Championship
Martin Kaymer

Alle Tour-Stationen 2016

Tourkalender

Der Tourkalender von Golf.de zeigt Ihnen alle in diesem Jahr noch a...

weiterlesen
Anzeige
Hot Shots
Hot Shots

Suche

Stimmen
Anzeige

Tweets der Titleist-Gruppe


ScottyCameron

Players, putters and portraits from the @PGAChampionship give us that Friday feeling: https://t.co/tfxVolJqKG https://t.co/t1TRhr3AFh


Titleist

Major Trust: Titleist, the #1 ball at the 2016 #PGAChamp. https://t.co/uFA9ENGrjZ https://t.co/sPlYgTr5Pv


Titleist

To enter, follow @Titleist & RT our next tweet before 11:59 pm EDT tonight, July 29. We'll randomly select 4 winners from all eligible RT's.


Titleist

Today's prize: 4 winners will win this #TeamTitleist prize pack! https://t.co/WQOeUXE1YR


Titleist

Sweeps Alert! Let's start the #PGAChamp weekend with some #TeamTitleist fun. Sweeps rules: https://t.co/ClmPFtQpYo. More details to follow.


TitleistEurope

What's #TeamTitleist teeing up at the #PGAChamp? Get a closer look here: https://t.co/uNYSNeXthO #1ballingolf https://t.co/GIrsVTBUbR


Titleist

What's #TeamTitleist teeing up at the #PGAChamp? Get a closer look here: https://t.co/cNvQYlk8XE #1ballingolf https://t.co/7iYtrPR1dh


TitleistEurope

RT & Follow to WIN: Titleist. The #1 Ball at The 2016 US PGA Championship. #1ballingolf #PGAChamps https://t.co/de6NRLovdu


TitleistEurope

To enter sweeps, RT our next tweet before 11:59pm tonight. We'll randomly select 2 winners from all eligible RT's #TeamTitleist *UK&I Only


TitleistEurope

Sweeps Alert! Chance to win one dozen Pro V1 or Pro V1x golf balls. More details to follow. #1ballingolf #TeamTitleist #PGAChamp


TitleistEurope

Titleist & FootJoy @ThePGA Professional Champs final day is here. Check out the leaderboard: https://t.co/L5H5n3KMRO https://t.co/87ePU1xEBm


TitleistEurope

The ball count is in and #Titleist is the #1 ball at The #PGAChamp. #1ballingolf https://t.co/JemWAeRbPU


TitleistEurope

What is your favourite play number? Tell us for the chance to WIN: https://t.co/qisIwN9nRa #PGAChamp https://t.co/VpmYshw2P9


Titleist

Congrats, Stephan! Amazing round. #1ballingolf #TeamTitleist https://t.co/WGwgEueV1u


Titleist

With the 1st round of the #PGAChamp in the books, here's a quick look at the top of the #TeamTitleist leaderboard. https://t.co/oZlWwn5Ix8


ScottyCameron

Always great to see our @Titleist Brand Ambassadors make great putts. Nice work, @ScottPiercyPGA https://t.co/prS4Z7cFKO


Titleist

We've seen how Titleist tour players mark their golf ball for play. Now it's your turn: https://t.co/ELfE7Qq9oB https://t.co/VFRhucGtel



European Tour