Bild Information:

Gallacher mit spätem Eagle zum Sieg

 

Dubai, VAE: Stephen Gallacher sparte sich seine Kräfte am windigen Finaltag für ein entscheidenden Langstrecken-Eagle, um seinen zweiten Tour-Titel vor Richard Sterne zu sichern.

Lee Westwood schickte sich an, seine erste Turnierteilnahme des Jahres mit einer Spitzenplatzierung abzuschließen. Nach zwei unter Par auf den Front Nine legte der Engländer mit starkem Kurzspiel vier Birdies nach, nur unterbrochen vom Bogey auf der 12. Damit hielt er zwischenzeitlich das beste Rundenergebnis des Tages von -5 und schob sich auf den dritten Platz vor. Doch das Bogey zum Abschluss setzte Westwood auf den geteilten fünften Platz zurück.

Ungleiches Kopf-an-Kopf-Rennen
Allerdings waren die beiden Spitzenspieler ohnehin nicht mehr einzuholen. Obwohl Stephen Gallacher noch nach seiner überragenden Form der vergangenen Runde suchte und mit einem Bogey-Doppelpack begann -  nachdem seine letzten zwei Abweichungen vom Par des Samstags aus Eagles bestanden hatten. Nach 15 gespielten Löchern lag der Schotte bei +1 für den Tag und fand sich immer öfter jenseits der Fairways im Wüstensand wieder. 

So konnte der Südafrikaner Richerd Sterne schon nach zwei Birdies seinerseits mit dem Schotten gleichziehen bei 20 unter Par. Doch Gallacher hatte noch ein Eagle im Ärmel und lochte auf der 16. Bahn, einem 389 Meter messenden Par 4, mit dem zweiten Schlag ein, setzte sich so mit drei Schlägen Vorsprung auf Sterne ab. Der hielt auch bis zum Schluss: Gallacher gewinnt mit 22 unter Par seinen zweiten Titel auf der European Tour nach dem Heimsieg bei der Dunhill Links Championship 2004.

Marcel Siem mit enttäuschendem Abschluss
Marcel Siem verpasste es am Finaltag der Dubai Desert Classic, den Schwung aus dem Samstagnachmittag auf die letzten 18 Löcher mitzunehmen. Die vier Birdies in Reihe, die Hoffnungen auf eine einträgliche Platzierung gemacht hatten, waren schnell vergessen.

Stattdessen unterlief dem 61. der Weltrangliste bei kräftig auffrischendem Wind das Bogey auf dem Par 3 des 4. Lochs - das er allerdings noch mit einem Birdie auf der 6. Bahn ausgleichen konnte. Doch Siem fand auch weiterhin nicht zu seinem Spiel. Dem Birdie auf der Par-5-Bahn der 10, das auch in den drei vorangegangenen Runden gelang, folgten zwei weitere Bogeys. Auch das letzte Birdie zum Abschluss auf der 18 konnte Siem nicht mehr mit seinem Auftritt versöhnen, die Par-Runde kostete weitere Ränge. Der nur zweitbeste Deutsche rutschte am Ende auf den geteilten 37. Platz ab. 

Auch Kieffer verliert etwas an Schwung
Der Platz spielte sich mit den windigen Bedingungen am Morgen aber auch für die Kollegen deutlich anspruchsvoller. Auch Maximilian Kieffer kam ungewöhnlich schlecht in den Tag, gleich das erste Loch forderte einen zusätzlichen Schlag vom Newcomer auf der European Tour. Nach Runden von -6, -4 und drei unter Par ging es weiter in die falsche Richtung.

Auf den Bahnen 5 und 6 waren es wieder Bogeys, die den Score nach oben trieben. Der Regen am Samstag habe ihm nichts ausgemacht, hatte Kieffer am Vorabend zu Protokoll gegeben, die pralle Wüstensonne liege ihm nicht so sehr - doch der auffrischende Wind sei wirklich tricky. Die Back Nine ließen sich dennoch etwas besser an, das Birdie auf Bahn 10 machte Hoffnung auf Stabilisierung. Es blieb bei der Hoffnung, denn an dem Tagesergebnis von +3 tat sich bis zum zweiten Birdie auf der 17. Bahn nichts mehr.

Dennoch zeigte Kieffer mit seinem geteilten 17. Platz, dass er schon phasenweise auf hohem Niveau mitspielen kann. Mit dem bislang besten Ergebnis des Jahres in der Tasche resümiert er: "Es war heute sehr schwer auf dem Platz mit dem Wind. Vor allem beim kurzen Spiel hatte ich damit zu kämpfen. Das sind halt dann die zwei, drei Schläge, die am Ende fehlen. Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden mit meinem Ergebnis bei diesem Turnier."

Wiesberger endet mit 9
Bernd Wiesberger hatten Runden von 71 und 68 gereicht, um ins Wochenende vorzurücken. Doch trotz Eagle auf Bahn 13 spielte er eine Runde von +1 am Samstag, den saubersten Score notierte der Österreicher in Durchgang vier. Vier Birdies waren die einzigen Abweichungen vom Par - bis das letzte Loch an der Reihe war: Wiesberger benötigte neun Schläge, um auf dem Par 5 der 18 einzulochen. Die 72 zum Abschluss bedeutete vorläufig den geteilten 57 Rang.

Garcia rettet sich ins Ziel
Sergio Garcia, der sich kurz vor dem Turnierbeginn beim Fitnesstraining die Schulter lädiert hatte, zeigte sich zunächst unbeeindruckt vom Wind, der die Palmen neben den Fairways des Emirates GC kräftig bog. Doch auch am Putter schien der Spanier blockiert zu sein, am Ende standen drei Birdies zwei Bogeys gegenüber. Die letzten sechs Löcher rettete er zum Par und will nun möglichst schnell abreisen, um seine Schulter behandeln zu lassen.

fxr

Anhänge

Anzeige
Anzeige

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
20. - 23.07.2017

Barbasol Championship

zum Scoring
European Tour
20. - 23.07.2017

146th Open Championship

zum Scoring
LPGA Tour
20. - 23.07.2017

Marathon Classic

zum Scoring
Champions Tour
13. - 16.07.2017

Constellation SENIOR PLAYERS Championship

zum Scoring
Web.com
13. - 16.07.2017

Utah Championship

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Hot Shots
Hot Shots

Tweets der Titleist-Gruppe


TitleistEurope

The oldest major. The first choice. RT & follow to win. https://t.co/VOwDRXIkDT


TitleistEurope

It's time for #TheOpen sweeps! Stay tuned to see how you can win 1 dz #ProV1 or #ProV1x golf balls. 2 winners rando… https://t.co/o0DsPVl0zB


TitleistEurope

Go inside the ropes with us at the 146th Open Championship... https://t.co/h9LwQm3UHq #TheOpen #TeamTitleist https://t.co/RVZJAtavNf


TitleistEurope

The oldest major. The first choice. RT & follow to win. https://t.co/hdVohaGj92


TitleistEurope

It's time for #TheOpen sweeps! Stay tuned to see how you can win 1 dz #ProV1 or #ProV1x golf balls. 2 winners rando… https://t.co/4idKkIZ1yP


Titleist

Titleist Brand Ambassador @JordanSpieth sits in the lead by 2 after posting 65-69 through the first 36 holes at… https://t.co/Orzb9lWwoo


Titleist

RT @EuropeanTour: Pulling away... Spieth eagles 15 to move three shots ahead. https://t.co/e0d2lHsxaz


Titleist

See how Titleist Brand Ambassador @JordanSpieth "aims small to miss small" with his #ProV1x. #TheOpen https://t.co/L38h2h8GHV


VokeyWedges

.@Titleist Brand Ambassador @JordanSpieth with the great par save at #TheOpen. #InVokeWeTrust https://t.co/GLm2hO9XfY


VokeyWedges

.@Titleist Vokey Design Wedges are the most trusted wedge at @TheOpen #inVokeWeTrust https://t.co/ZnuplnR5FP


ScottyCameron

Cameron & Crown putters are in shops worldwide. See how these purpose-built 33-inch models measure up for your game… https://t.co/KLPwxRUGsl


TitleistEurope

The oldest major. The first choice. Titleist, the #1 ball at the 146th Open Championship and since records have b… https://t.co/MUdQuFUyjW


ScottyCameron

We've won the count with 55 putters in play @TheOpen, including 2/3 of the players tied at T1 after R1. Photos:… https://t.co/8HHq4MZUQ3


VokeyWedges

8 of the top 11 players after the opening round @TheOpen trust @Titleist Vokey Design Wedges. #InVokeWeTrust https://t.co/Q1A6w70R4I


Titleist

It all matters when it comes to your golf bag. See how our team uses player feedback in its proprietary designs:… https://t.co/3Kz39DQWUv


VokeyWedges

Bob would recommend a bit flatter in the SW & LW. For most of those shots, you're getting lower to the ball with ha… https://t.co/WOZHWbsB6f


Titleist

The oldest major. The first choice. Titleist, the #1 ball at the 146th Open Championship and since records have b… https://t.co/DcJ60VwM6x


Titleist

Follow & RT our next tweet by 7/23 at 11:59 PM EST for a chance to win! 2 winners will be selected. Rules: https://t.co/ClmPFu81mY


Titleist

It's time to celebrate #TheOpen with a sweeps! Stay tuned to see how you can win a #TeamTitleist prize pack. https://t.co/gzvaHg4pnk


Stimmen
Anzeige