Bild Information: Bernd Ritthammer

Ritthammer siegt in Dänemark

Challenge Tour
 

Bernd Ritthammer gewinnt mit der Made in Denmark Challenge erstmals auf der Challenge Tour. Alexander Knappe wird Dritter.

Aalborg, Dänemark - Bernd Ritthammer heißt der Gewinner der Made in Denmark Challenge im Aalborg Golf Klub. Der Nürnberger, der bislang nur auf der Pro Golf Tour gewinnen konnte, durfte dank einer 67er Finalrunde seinen ersten Titel auf der Challenge Tour in Empfang nehmen. Der 29-Jährige schloss das Turnier mit 272 Schlägen (67+68+70+67) bei zwölf unter Par und mit einem Schlag Vorsprung auf den Niederländer Jurrian Van Der Vaart ab. 

"Ich freue mich riesig. Es hat eine Weile gedauert, meinen ersten Sieg einzufahren", sagte der Pro, der als Amateur überwiegend für den GC am Reichswald angetreten war. "Mir war bewusst, dass ich am Schlusstag einen richtige guten Score schießen müsste, da ich vier Schläge Rückstand hatte. Bis zum 18. Fairway hatte ich keine Ahnung, wie die Ergebnisse waren. Ich habe einfach versucht, Pars zu spielen und keine Schläge zu verlieren." Mit fünf Birdies auf den ersten sieben Löchern legte er in Aalborg den Grundstein für seinen Erfolg. Ab der Neun spielte Ritthammer dann nur noch Pars. 

Alexander Knappe belegte mit Runden von 65,70,70 und 69 Zählern den geteilten dritten Rang. 

Richtung erste Liga

Ritthammer kassierte für seinen Sieg 28.800 Euro Preisgeld. Bereits bei seinem Auftritt bei der BMW International Open in Köln hatte er für Rang 16 mehr als 25.000 Euro mit nach Hause nehmen können (zählt nicht in die Wertung der Challenge Tour). In der Geldrangliste machten beide Akteure einen ordentlichen Sprung. Ritthammer steht mit 55.469 Euro Preisgeld auf Position vier, Knappe mit 54.220 Euro auf Rang fünf. Die Top 15 schaffen am Jahresende automatisch den Sprung auf die European Tour. 

Sebastian Heisele (-8) landete auf Rang acht. Auch Florian Fritsch (-4/T17) und Phlipp Mejow (-3/T20) lieferten gute Resultate ab. Moritz Lampert beendete die Made in Denmark Challenge mit zwei über Par auf Platz 50. Martin Keskari wurde 71er.  

 

Reportage: So trainiert Bernd Ritthammer Bernd Ritthammer über sein Abschneiden bei der BMW International Open

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Max Schmitt (Foto: Stuart Franklin/Getty Images) machte bei der South African Open da weiter, wo er auf Mauritius aufgehört hatte. Max Schmitt (Foto: Stuart Franklin/Getty Images) machte bei der South African Open da weiter, wo er auf Mauritius aufgehört hatte.

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Zweiter Cut für Schmitt

Max Schmitt hat nach seinem Aufstieg auf die Europen Tour auch in Südafrika s...

weiterlesen
Bernd Ritthammer (Photo by Stuart Franklin/Getty Images) Bernd Ritthammer (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

European Tour

Ritthammer hält die Fahne hoch

Deutsche Hoffnungen schaffen den Cut bei South African Open.

weiterlesen
Max Schmitt (Photo by Getty Images) Max Schmitt (Photo by Getty Images)

European Tour

Schmitt und Siem mit Traumstart

Deutsches Talent und Routinier überzeugen in Runde 1 der South African Open.

weiterlesen
Max Schmitt (Foto: Warren Little/Getty Images) hat auf Mauritius bei seinem ersten Start nach der Tour School sofort abgeliefert Max Schmitt (Foto: Warren Little/Getty Images) hat auf Mauritius bei seinem ersten Start nach der Tour School sofort abgeliefert

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schmitt in Mauritius in Top Ten

Max Schmitt hat nach seinem Aufstieg auf die Europen Tour in Mauritius gleich...

weiterlesen
Adventskalender
Adventskalender

Leaderboard - Aktuelle Turniere

PGA Tour
06. - 09.12.2018

QBE Shootout

zum Scoring
European Tour
06. - 09.12.2018

South African Open

zum Scoring
LPGA Tour
15. - 18.11.2018

Tour Championship

zum Scoring
Champions Tour
09. - 11.11.2018

Charles Schwab Cup Championship 

zum Scoring
Web.com
06. - 09.12.2018

Web.com Tour Qualifying Tournament

zum Scoring
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige