Bild Information: Webb Simpson bedankt sich (Photo by Streeter Lecka/Getty Images)

Simpson entgeht Strafe dank neuer Golfregeln

Entscheidungen zu Golfregeln
 

Amerikaner wird erster Befürworter der neuen Golfregeln nach Fehltritt.

Während Dustin Johnson nach seinem dummen Fehler in Runde 2 des Sentry Tournament of Champions das erste Regelopfer des Jahres 2019 war, wurde Webb Simpson am Samstag in Hawaii der erste Nutznießer der neuen Golfregeln, die seit dem 1. Januar in Kraft getreten sind.

Die Situation:

Nach dem zweiten Schlag am fünften Loch des Plantation Course at Kapalua (Par 4) suchte Simpson im dicken Kraut nach seinem Ball. Als er auf eines der Grasbüschel stieg, hüpfte ein Ball heraus, der sich als der Seinige entpuppte. Ende 2018 hätte sich Simpson für diesen Fehltritt einen Strafschlag eingehandelt und hätte seinen Ball zurücklegen müssen.

"Nach den alten Regularien, wer war am meisten daran interessiert, den Ball zu finden?", stellte Stephen Cox, ein Regeloffizieller der PGA Tour, in Bezug auf die Situation fest. "Natürlich der Spieler. Und wen haben wir für den Fehler bestraft? Den Spieler, der in der Folge das geringste Interesse hat, den Ball zu finden." Das ging in der Vergangenheit soweit, dass Spieler ihre Bälle nicht mehr selbst gesucht haben, sondern diesen Job von Freiwilligen Helfern und Fans erledigen ließen. Seit dem 1. Januar 2019 werden Spieler wieder deutlich mehr Interesse daran haben, ihre Bälle selbst zu suchen.

Die Lösung (Regel 7.4):

Nach Regel 7.4 "Ball versehentlich beim Versuch bewegt, ihn zu finden" ist es straflos, wenn der Ball versehentlich bewegt wird, während der Spieler, ein Gegner oder irgendjemand anderes versucht, ihn zu finden oder zu identifizieren.

Wird der Ball bei der Suche versehentlich bewegt, muss er an seine ursprüngliche Stelle zurück gelegt werden; wenn die genaue Stelle nicht bekannt ist, muss geschätzt werden. Simpson legte seinen Ball einfach zurück in das Grasbüschel, hackte ihn heraus und notierte das Bogey. Vor nicht einmal einer Woche hätte es deutlich schlimmer ausgehen können.

Webb Simpsons Fehltritt mag das erste wirklich positive Beispiel der Modernisierung der Golfregeln gewesen sein - über die Bilder von Bryson DeChambeau, der den Flaggenstock beim Putten im Loch lässt wird ebenso viel diskutiert wie über die Spieler, die sich zum korrekten Droppen des Ball krumm machen müssen. Es wird aber sicherlich nicht das letzte Beispiel bleiben.

Die wichtigsten Neuerungen der Golfregeln für 2019 Alles über die neuen Golfregeln im DGV-Serviceportal Weitere Entscheidungen zu den Golfregeln finden Sie hier

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Jordan Spieth schaut verwirrt (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images) Jordan Spieth schaut verwirrt (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Entscheidungen zu Golf...

Spieth entgeht Strafschlag für f...

Regeloffizieller weist rechtzeitig auf korrekten Drop hin.

weiterlesen
Dustin Johnson diskutiert mit Justin Thomas (Photo by Sam Greenwood/Getty Images) Dustin Johnson diskutiert mit Justin Thomas (Photo by Sam Greenwood/Getty Images)

Entscheidungen zu Golf...

Johnson für "dummen Fehler" best...

Dustin Johnson bekommt zwei Strafschläge für das Spielen eines falschen Balls.

weiterlesen
Neue Golfregeln (Photo by Tony Marshall/Getty Images) Neue Golfregeln (Photo by Tony Marshall/Getty Images)

Neue Golfregeln

Neue Platzregel: vorne droppen

Ab Januar 2019 ändern sich die Golfregeln. Hier eine Neuerung.

weiterlesen
Neue Golfregeln (Photo by Cliff Hawkins/Getty Images) Neue Golfregeln (Photo by Cliff Hawkins/Getty Images)

Neue Golfregeln

Neue Definition des Erleichterun...

Ab Januar 2019 gibt es neue Golfregeln. Hier eine Neuerung.

weiterlesen