Bild Information: Mut zu anderer Golf-Kleidung

Bayern pur

Deutschland
 

Abschalten, Bayern beim Golf genießen - vielleicht mit den Golf-Heroes.

Sie hatten ihre Runde in Augsburg beendet. Als das Quartett der Kerle plötzlich die Regung überfiel, noch eine weitere Bahn zu spielen. Und sie deshalb zurück kehrten auf den Course. Barfuß. Und nur mit einem Schläger in der Hand.

„Unglaublich“, empörte sich ein weibliches Club-Mitglied über diese Fremden. Und behielt sie scharf im Blick. Denn nach dem Barfuß-Ausflug scharten sich die Typen auf dem Parkplatz der Anlage um ein paar Wohnwagen-Gespanne, entzündeten auch noch eine Feuerschale und ließen sich nieder! „Zigeuner! Zigeuner!!“, schrie die erregte Beobachterin, „Ich hole die Polizei!“

Einige Stunden später, am Abend, unterschrieb sie einen Aufnahmeantrag. Und wurde Mitglied der Königlich Bayerischen GolfHeroes (Vereinsbeschreibung: „Dirty South“). Deren Barfuß-Boys sie der Polizei hatte ausliefern wollen. Wie es zur Kehrtwende kam? Vermutlich aufgrund der Überzeugungskraft von Heroes-Präsident Bernhard Fleischmann und seines Vize Günter Zapf, B3-Radio-Moderator der eine, TV-Sportkommentator der andere. Vielleicht war auch ein wenig Charme bei den beiden eigentlich ansonsten etwas rauen Burschen dabei. Und ganz sicher ausschlaggebend: die Wohlfühl-Atmosphäre, welche jene Augsburger Lady vermutlich im Nu verspürte, als man sie zum Niedersitzen bewegte – dieses Lässige, Coole, Schwarzhumorige, das im Kreis der Golf Heroes zu verspüren ist. In ihrer „Was wir wollen“-Offenbarung ist unter anderem zu lesen:

„Wir sind ein Verein, der das Ziel ausgegeben hat, mehr Spaß am Golfen zu haben, und zwar für alle. 20 % mehr Spaß bei gleicher Länge!“

„Wir sind wahlweise Hedonisten, Musikfreaks, Egozentriker, Fairwayschoner, Bunte-Klamotten-Liebhaber.“

„Wir wollen endlich mal normale Leute!“ – die bitte bei der Aufgabe „Entwichtigung des Golfers“ beitragen mögen.

Man fordert:

„FlipFlops, Bier und Musik auf allen Golfplätzen dieser Welt (man braucht ja schließlich Ziele)“ sowie “bunte Hemden, bunte Shirts, bunte Röcke und bunte Vögel“ auf den Greens dieser Welt

Man möchte:

„Golf sexy machen“ – denn „das Zwischenmenschliche ist ja auch immer eine Option“.

Und strebt als großes Ziel an:

„Den Golfclub St. Pauli zum modernen Dreikampf herausfordern: Musik-Battle, Bierzischen und Schlägerweitwurf“.

Ganz wichtig: „Wir sind allesamt unser eigener Held“, so der überall „Fleischi“ genannte Heroes-Boss Fleischmann, „und wenn wir gewinnen - dann ehrlich“.

Wobei der Turnier-Sieg oft im letzten Putt zum Teufel geht – wenn der Führende vielleicht doch etwas zu sensibel ist und die laute Pop & Rock-Musik und die bisweilen burschikosen Sprüche des Platzspeaker-Duos Zapf/Fleischmann an der 18 nicht erträgt. Trotz des vergebenen Gewinns muss der Spieler freilich dennoch befürchten, einen Preis überreicht zu bekommen. „Denn bei uns herrscht Preisannahmepflicht“, so Zapf. Und die Preise stammen aus einer „Kiste des Grauens“, in welche jede/r spenden kann, was er zu Hause los zu werden begehrt. Einmal gab es einen aufblasbaren Dildo. „Und ein anderes Mal kreierten wir 37 verschiedene Netto-Klassen“ – damit alle 37 Teilnehmer ihren Senf abbekamen.

Zapf und Fleischmann selbst spielen nie mit, sondern organisieren und betreuen. Ihre Zentrale ist dabei „Rosalie“, eine rosa Kiste auf Rädern, die an der Kupplung eines gewaltigen Ford Pickups, einer typischen Südstaaten-Karre mit zehn Zylindern und 310 PS, 18 Jahre alt, hängt. Damit tuckern die Heroes von Event zu Event. Zum Beispiel zur jährlichen Camping-Tour, auf der man eine Woche lang mit etwa 20 Wohnwägen Club um Club heimsucht. 

Hansi Hinterseers Lieblingsplatz liegt in Kitzbühel Festival-Saison auf Mallorca

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Martin Kaymer bei der DP World Tour Championship (Photo by Francois Nel/Getty Images) Martin Kaymer bei der DP World Tour Championship (Photo by Francois Nel/Getty Images)

European Tour

Kaymer bleibt hinter Erwartungen

In Runde 1 der Tour Championship lief es für Martin Kaymer noch nicht nach Pl...

weiterlesen
Caroline Masson (Photo by Getty Images) Caroline Masson (Photo by Getty Images)

LPGA Tour

LIVE: Masson startet in Florida

Verfolgen Sie die das Finale der LPGA Tour im Livescoring auf Golf.de.

weiterlesen
Caroline Masson (Photo by Vaughn Ridley/Getty Images) Caroline Masson (Photo by Vaughn Ridley/Getty Images)

LPGA

Caroline Masson kämpft um 5 Mill...

Deutschlands beste Proette startet bei Finalturnier der LPGA Tour.

weiterlesen
Der Südplatz des G&CC Seddiner See (Copyright G&CC Seddiner See) Der Südplatz des G&CC Seddiner See (Copyright G&CC Seddiner See)

Plätze

G&CC Seddiner See überzeugt bei ...

Wahlaufruf für Berliner Anlage bei Auszeichnung zum "Projekt des Monats".

weiterlesen