Bild Information: Dominikanische Republik mit Reisespezialist golf.extra

Mein Golfurlaub in der Dominikanischen Republik

Promotion: golf.extra
 

Lange Sandstrände, sattgrünes Landesinnere und Dominikaner, die vor Lebensfreude sprühen. Kein Wunder, dass Christoph Columbus 1492 hier sein Paradies fand. Noch dazu ist die Dominikanische Republik ein wahres Paradies für Golfspieler.

Mehr als dreißig abwechslungsreiche Anlagen, gestaltet von den renommiertesten Golfplatz-Architekten der Welt, stehen zur Verfügung. Grund genug, dass unsere Golfreise dieses Jahr uns in die Karibik brachte. 

Die Ankunft

Nach einer Flugzeit von etwa zehn Stunden landeten wir in Punta Cana. Bereits der Anblick des Flughafens versprühte Urlaubsgefühle. Die mit Palmenblättern bedeckten Satteldächer blickten uns entgegen und beim Verlassen des Flughafens erwartete uns unsere VIP-Betreuerin, die uns mit einem Golfcart direkt zur Passkontrolle begleitete. Im Inneren begrüßten uns fröhliche Musiker, die uns herzlich willkommen hießen. Die Wartezeit im Flughafengebäude verging rasch und die frische Brise, die durch die offene Bauweise des Gebäudes durch die Halle wehte, sorgte für angenehme Minuten. Vom Flughafen aus brachte uns der VIP-Transfer ohne andere Stopps direkt ins Hotel.

Das Hotel

Inmitten eines Naturschutzgebiets liegt das kleine Boutique Hotel Tortuga Bay des Puntacana Resorts & Clubs, das die Wahl meiner Freundin war, die besonders Wert auf Ruhe und Exklusivität gelegt hatte. Nach einem Rundgang mit einem Golfcart über das Gelände, bezogen wir unsere Junior-Suite in einer Villa direkt am Meer. Die von Oscar de la Renta gestalte Einrichtung sowie der wunderschöne Ausblick auf das Meer begeisterten uns direkt. Im Restaurant Baboo wurde uns morgens ein reichhaltiges Frühstück serviert, das mit karibischen und asiatischen Köstlichkeiten überzeugte. Durch die Golfwagen und Fahrräder vor der Villa konnten wir alle weiteren Restaurants und Annehmlichkeiten des dazugehörigen Puntacana Resorts & Clubs ganz einfach erreichen. Der exklusive Strandbereich ist wunderschön, privat, nicht überfüllt und mit hervorragendem Service - noch bevor wir saßen überraschten sie uns mit Mineralwasser in einem Eiskübel und frischen Obstspießen. Ein Highlight war ein traditionelles BBQ in unserer Villa, bei dem die Mitarbeiter von Tortuga Bay Steak, Shrimps und Gemüse frisch für uns auf dem extra hergebrachten Grill zubereiteten. Wer Exklusivität, Privatsphäre und hervorragendem Service schätzt, ist in diesem Hotel genau richtig.

Die Golfplätze

Neben der Entspannung stand natürlich auch unser Lieblingshobby, Golf, auf dem Programm. Die Golfplätze La Cana und Corales gehören direkt zum Hotel. Der La Cana Course ist eine Augenweide, denn die Löcher verlaufen in Richtung Meer oder direkt am Meer, entlang einer wunderschönen Steilküste und sorgen für fantastische Aussichten. Besonders angetan hat es uns der Corales Course, der nur von einer kleinen Anzahl an Personen täglich gespielt werden darf. Peter Fazio erschuf inmitten des karibischen Paradieses ein wahres Meisterstück. Dort angekommen begrüßte uns unser Caddy Moreno, der uns mehr als nur einmal sehr gute Tipps und Ratschläge auf der Runde gab. Die ersten Bahnen verlaufen über leicht welliges Gelände, das von zwei Seen unterbrochen wird, die immer wieder spannend ins Spiel kommen. Bahn acht und neun führen entlang des tiefblauen, mit Getöse gegen das Land schlagenden Ozeans. Ein wahres Naturschauspiel! Eine besondere Herausforderung war für uns das Teufels-Trio, auch "Deviel's Elbow" genannt, dass ein großartiges Finale dieses einzigartigen Platzes ist.

Auch wollten wir uns einer ganz besonderen Aufgabe stellen, dem Casa de Campo Course oder wie er auch genannt wird: Teeth of the Dog. Dieser gilt als Nummer-eins-Golfplatz der Karibik und durchaus anspruchsvoll. Man sagt: "If you challenge the Dog, it will bite back." Da wir diese Aussage selbst überprüfen wollten, kamen wir nach einer Stunde Fahrt auf besagtem Golfplatz an und dieser versetzte uns sofort ins Staunen. Der Service war unglaublich. Wir bekamen ein Golfcart, welches im Greenfee inbegriffen war, und - für eine kleine Gebühr - einen Caddie gestellt, welcher nicht nur unsere Taschen trug, sondern auch wertvolle Tipps zum Spiel gab und immer wusste wo unsere Bälle lagen. Nachdem wir die ersten drei Löcher noch durch tropische Wälder spielten, sahen wir beim Anspielen des vierten Grüns zum ersten Mal das Meer.  Mit 18 schönen Löchern, von denen sieben direkt am Meer verlaufen, war dieser Platz eine wahre Augenweide. Das achte Grün ragte wie eine kleine Halbinsel ins Meer hinaus. Trotz des sagenhaften Ausblicks verloren die Löcher nie ihren Anspruch an uns, da die Grüns sehr schnell waren und meistens Richtung Wasser verliefen. Dieser Platz wurde zu Recht zu einem der schönsten Plätze der Karibik gekürt und obwohl er uns ein paar Bälle und den guten Score kostete, würden meine Freundin und ich ihn immer wieder aufs Neue spielen.

Das Fazit

"Alles, wovon wir träumten", wie meine Freundin es formulierte. Der Golfurlaub in der Dominikanischen Republik war durch das exklusive Hotel, die sagenhaften Golfplätze und die Gastfreundschaft ein besonderes Erlebnis und wird gerne wiederholt!

Bildergalerie
golf.extra: Dominikanische Republik zur Galerie

Empfehlungen des Golfreise-Spezialisten golf.extra:

  • Casa de Campo Resort & Villas 5*

In La Romana im Südosten der Insel liegt das Casa de Campo Resort and Villas, eines der seit Anfang der 70er Jahre bekannten Domizile der Karibik. Es ist ein kleines karibisches Paradies: Sieben verschiedene Restaurants, eine Vielzahl an Bars, elegante Boutiquen, ein Spa-Bereich mit erstklassigem Fitnesscenter sowie Privatstrände erwarten Sie im Casa de Campo Resort & Villas. Zu der Anlage gehören zwei 18-Löcher-Golfplätze und ein 27-Löcher-Golfplatz, die allesamt von Pete Dye designt wurden. Der berühmteste Golfplatz davon ist Teeth of the Dog, der als bester Golfplatz der Karibik gilt.

Sieben Übernachtungen mit Frühstück, VIP-Direkttransfer, sowie fünf Greenfees auf dem Teeth of the Dog Course, Dye Fore Course und The Links u.v.m. sind im Reisepreis ab 1.789 Euro p.P. im DZ inbegriffen. >>> Zum golf.extra Angebot >>>

  • Iberostar Grand Hotel Bávaro 5*

Das Strandhotel der renommierten spanischen Iberostar-Kette zeichnet sich durch seine luxuriöse Anlage aus. Viele Details des Hotels sind von lokalen Künstlern geschaffen worden und vollenden das karibische Flair. Das Resort bietet All-Inclusive-Service mit vier À-la-carte-Restaurants, einem internationalen Buffet- und einem Strandrestaurant. Für die Unterhaltung sorgen am Abend spektakuläre Shows, Bars und Clubs. Der Iberostate Bávaro Golf & Club gehört zum Hotel und hat einen erstklassigen 18-Löcher-Golfplatz, entworfen von dem Designer Pete Dye.

Sieben Übernachtungen mit All Inclusive, VIP-Direkttransfer, sowie fünf Greenfees auf dem Iberostar Course sind im Reisepreis ab 1.929 Euro p.P. im DZ inbegriffen. >>> Zum golf.extra Angebot >>>

  • The Westin Puntacana Resort & Club 4*

Das neu eröffnete Hotel liegt direkt am Playa Blanca. Es verfügt über 204 Zimmer und Suiten und begeistert mit seinen fast fünf Kilometer weißen Sandstrand, 45 Weltklasse-Golf-Spielbahnen und acht Restaurants. Der 2010 eröffnete Corales Course überzeugt durch sein faszinierendes Layout in einer traumhaften Landschaft mit pittoresken Canyons, türkisfarbenem Wasser und einem optimalem Pflegezustand. Viele Wasserhindernisse, teilweise sehr kleine Grüns und strategisch platzierte Bunkern fordern Sie in wirklich paradiesischer Kulisse.

Sieben Übernachtungen mit Halbpension, VIP-Direkttransfer, sowie vier Greenfees auf dem La Cana Course und Corales Course sind im Reisepreis ab 690 Euro p.P. im DZ inbegriffen. >>> Zum golf.extra Angebot >>>

  • Tortuga Bay 5*

Als Teil des Puntacana Resorts & Club liegt dieses Boutique-Hotel umgeben von einem Naturschutzgebiet und an einem kilometerlangen Privatstrand. Die insgesamt 30 Suiten des Tortuga Bays verteilen sich auf 13 Villen und sind in einer wunderschönen, tropischen Gartenanlage gelegen. Der 18-Löcher-Golfplatz La Cana bietet wundervolle Ausblicke auf Felsenklippen und Korallenriffe, denn sechs Bahnen verlaufen direkt am Meer.

Sieben Übernachtungen mit All Inclusive, VIP-Direkttransfer, sowie vier Greenfees auf dem La Cana Course, Corales Course u.v.m. sind im Reisepreis ab 3.989 Euro p.P. im DZ inbegriffen. >>> Zum golf.extra Angebot >>>

Text: Michael Klein

Anhänge

Anzeige
Anzeige