Bild Information:

Kleine Marke, große Wirkung

 

Golf spielen. Entspannen. Zu sich selber finden. Oder eben nicht! Was einem alles Schlimmes auf dem Platz passieren kann und wie Sie am besten damit umgehen, sehen Sie hier. Ein kleine Fehler mit großen Konsequenzen: die Ballmarke nicht zurücklegen.

Auf dem Grün kann so manches schief gehen. Ärgerlich wird es dann, wenn man für eine kleine Unaufmerksamkeit bestraft wird und Schläge verliert.

Die Rangliste der Golf-Katastrophen: Platz 7 – die Ballmarke nicht zurücklegen
Ihre Annäherung war besser als die Ihres Flightpartners. Dementsprechend liegt auch ihr Ball näher an der Fahne. Ihr Mitspieler bittet Sie, ihre Ballmarke zu versetzen, da diese auf seiner Putt-Linie liegt. Kein Problem. Einfach die Münze um eine Putterlänge nach links verschieben und sich den Anhalte-Punkt merken. Während ihr Mitspieler seinen Putt ausführt, lesen Sie schon einmal den Break und schätzen die Entfernung ab. Währenddessen sehen Sie, dass der Flight hinter Ihnen schon wartet. Schnell wollen Sie das Loch beenden, um die anderen nicht zu lange warten zu lassen.

Sie legen den Ball vor die Markierung und putten. Die weiße Kugel verschwindet im Loch. Da weist Sie ihr Flightpartner darauf hin, dass Sie vergessen haben, ihre Marke zurück zu legen. Im Freundschaftsspiel ist das halb so schlimm. Im Zählspiel zieht man sich eine Strafe von zwei Schlägen zu. Im Matchplay ist das Nicht-Zurücklegen mit Lochverlust zu ahnden.

Anhänge

Anzeige
Anzeige

Top-Lage?

Golf spielen. Entspannen. Zu sich selber finden. Oder eben nicht! Was einem a...

weiterlesen

Zwei auf einen Streich

Golf spielen. Entspannen. Zu sich selber finden. Oder eben nicht! Was einem a...

weiterlesen

Zu viel gewollt

Golf spielen. Entspannen. Zu sich selber finden. Oder eben nicht! Was einem a...

weiterlesen

Der Ausball

Golf spielen. Entspannen. Zu sich selber finden. Oder eben nicht! Was einem a...

weiterlesen