Bild Information: Maximilian Schmitt beim Fitting mit TaylorMade in Wentworth (Photo by TaylorMade)

Schmitt folgt seinen Vorbildern

Ausrüstung
 

Max Schmitt unterschreibt Ausrüstervertrag bei TaylorMade.


Maximilian Schmitt wurde das jüngste Mitglied des TaylorMade "Tour Teams" und folgt den Fußspuren seiner Vorbilder Tiger Woods, Rory McIlroy sowie seinem Landsmann Martin Kaymer.

Nach seinem Wechsel ins Profilager Anfang 2018 unterschrieb Max Schmitt, der als Amateur (Hcp. +6,3) mehrere nationale und internationale Titel für sich entschied und 2014 Europa im Junior Ryder Cup vertrat, einen mehrjährigen Ausrüstervertrag mit TaylorMade und wird künftig mit einem kompletten Setup des Herstellers aus Carlsbad, Kalifornien, an den Start gehen.

Max Schmitt unterschreibt Vertrag bei TaylorMade

"Ich bin stolz darauf, TaylorMade-Athlet zu sein und freue mich auf die Zusammenarbeit", sagte Schmitt. "Die Liste der Namen, die sie auf den internationalen Touren unter Vertag haben, ist unglaublich. Ich fühle mich geehrt, künftig teil dieses Teams zu sein."

Als Amateur wurde Schmitt einst auf Rang 4 der World Amateur Rankings geführt und wird das Jahr 2018 auf der European Challenge Tour bestreiten, nachdem er sich dank seiner drei Siege auf der Pro Golf Tour 2017 die volle Spielberechtigung für Europas zweite Golfliga verdient hatte.

Bevor er seinen ersten Start der Saison auf der Challenge Tour (bei der Barclays Kenya Open Ende März) geben wird, verbrachte er eine instensive Session im TaylorMade Performance Lab in Wentworth, um das perfekte Setup für die neue Spielzeit zu finden.

"Es ist immer spannend, mit der nächsten Generation von talentierten Sportlern zu arbeiten", sagt Mark Thistleton, der mit Schmitt vor allem an seinem Driver und Fairwayölzern gearbeitet hat. "Für mich steht es außer Frage, dass Max eine große Zukunft bevorsteht."

Neben den klassischen Blades P730 von TaylorMade wird Schmitt auch mit dem neuesten Driver, dem M3 460, in seine Tasche integrieren. "Sein normaler Miss-Hit ist tief an der Hacke", beschreibt Thistleton, der allerdings überzeugt ist, dass die neue Twist-Face-Technologie Schmitt dabei helfen werde, seine Fehlschläge besser kontrollieren zu können.

TaylorMade Twist Face: Was ist dran an der Revolution?

Ein Blick in die Tasche von Max Schmitt:

  • Driver: TaylorMade M3 460 (8 Grad; Schaft: Mitsubishi Kuro Kage 60 X)
  • Holz 3: TaylorMade M3 (15,5 Grad; Schaft: Aldila Synergy 70 X)
  • Hybrid (#2): TaylorMade M3 (18,5 Grad; Schaft: Matrix HM3 85 X)
  • Utlity-Eisen (#2): TaylorMade P790 (Schaft: Matrix HM3 95 X)
  • Eisen (4 bis 9): TaylorMade P730 (Schaft: KBS Tour X)
  • Wedges: TaylorMade Milled Grind (46, 50, 54 sowie 60 Grad; Schaft: True Temper Dynamic Gold S300)
  • Putter: TaylorMade Spider Tour Black

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Tommy Fleetwood bei der 118. US Open (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Tommy Fleetwood bei der 118. US Open (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

US Open

"Den Putt auf der 18 würde ich g...

Die besten Stimmen und Geschichten vom Finaltag der US Open.

weiterlesen
Caroline Masson bedankt sich bei den Fans (Photo by Gregory Shamus/Getty Images) Caroline Masson bedankt sich bei den Fans (Photo by Gregory Shamus/Getty Images)

LPGA Tour

Caro Masson setzt neue Saisonbes...

Mit 19 unter Par beendete die Deutsche die Meijer LPGA Classic auf Rang 2.

weiterlesen
Ian Poulter ungläubig (Photo by Rob Carr/Getty Images) Ian Poulter ungläubig (Photo by Rob Carr/Getty Images)

US Open

Poulter verliert Schläge, aber n...

Lektion gelernt: Bei der US Open kann man sich nie sicher sein.

weiterlesen
Martin Kaymer bei der 118. US Open (Photo by Andrew Redington/Getty Images) Martin Kaymer bei der 118. US Open (Photo by Andrew Redington/Getty Images)

US Open

Martin Kaymer gehen bei der US O...

Das Wochenende der US Open findet ohne deutsche Beteiligung statt.

weiterlesen