Bild Information: Vice Tour und Vice Pro Plus Golfbälle 2018 (Photo by Vice Golf)

Für jeden Geschmack etwas dabei

Vice Tour und Pro Plus
 

Mit den Bällen Tour und Pro Plus deckt Vice alle Zielgruppen ab.

Am 12. Dezember 2012 (12.12.12) riefen Ingo Düllmann und Rainer Stöckl das Münchner Start-Up-Unternehmen Vice Golf ins Leben und wollten mit dem Direktvertrieb von Golfbällen den Markt revolutionieren. Mehr als fünf Jahre später präsentieren die Münchner ein fünf Modelle umfassendes Golfball-Sortiment - von Drive bis Pro Plus -, das jeder Schwunggeschwindigkeit und allen Vorlieben Genüge leisten soll.

Für die Saison 2018 wurden die Modelle Tour (für mittlere bis hohe Schwunggeschwindigkeiten) und Pro Plus (für höchste Schwunggeschwindigkeiten) überarbeitet und sollen neben mehr Länge vom Tee auch ein noch ausgeprägteres Gefühl im Treffmoment liefern.

Harte Schale, weicher Kern

Der Vice Tour soll nach Angaben des Herstellers der "passende Golfball für fast jeden Golfer" sein: Länger vom Abschlag, mit einem weicheren Gefühl rund ums Grün sowie einer abriebfesteren und UV-beständigen Schale. Speziell für Spieler mit Schwunggeschwindigkeiten zwischen 75 und 105 Meilen pro Stunde (mit dem Driver) - der Schnitt liege bei Amateuren zwischen 83 und 85 mph - soll der Vice Tour in erster Linie mehr Länge vom Tee erzeugen.

Durch die Reduzierung der Kompression - sowohl vom Ball insgesamt als auch der Kernkompression - soll ausserdem die Performance beim Anspiel der Grüns sowie bei Chips und Pitches merklich verbessert worden sein. Noch mehr Spin und ein softes Feedback im Treffmoment sind nach Ansicht von Vice die wesentlichen Wünsche von Golfern in Bezug auf ihre Erwartungen an einen Golfball im kurzen Spiel.

Spezifikationen Vice Tour Golfball

  • 3-Piece-Konstruktion
  • 392 Dimple-Design
  • Gesamtkompression: 60
  • Surlyn-Schale von DuPont mit Pana-Tetra-Technologie für effektive Kraftübertragung, größere Haltbarkeit und ein weicheres Spielgefühl
  • Geeignet für alle Spieltypen mit Fokus auf durchschnittliche Schwunggeschwindigkeiten zwischen 75 und 105 mph
  • Preis (UVP): je nach Bestellmenge ab 1,59 Euro pro Ball

Höchsten Ansprüchen genügen

Der Vice Pro Plus ist das Modell für Schnellschwinger und will auf Augenhöhe mit den Premium-Bällen der großen Golfballhersteller konkurrieren. Um den Vorlieben von besseren Golfern gerecht zu werden, die seit Jahren das Gefühl der auf dem Markt erhältlichen Top-Bälle gewöhnt sind, wurde die Gesamtkompression des Vice Pro Plus um mehr als zehn Prozent (auf einen Wert von 95) erhöht, um ein solides Gefühl im Kurzspiel zu vermitteln.

Mit der gesteigerten Kompression geht laut Vice auch mehr Länge bei Schwunggeschwindigkeiten von über 110 Meilen pro Stunde einher und übertrifft die Abschlagweiten des Vorgängermodells laut einer Studie des San Diego Golf Labs um mehr als zehn Meter. Die dünne Außenschale aus einem besonders griffigen Urethan erhöhe den Spin und damit die Kontrolle im Spiel rund ums Grün (+500 rpm beim Half-Wedge-Test). Eine speizielle Behandlung der Schale mache sie zudem noch widerstandsfähiger gegen neu zugelassene, aggressive Düngemittel.

Spezifikationen Vice Pro Plus Golfball

  • 4-Piece-Konstruktion
  • 336 Dimple-Design
  • Gesamtkompression: 95
  • Extrem dünne Ultra Cast Urethan-Schale
  • 100 Prozent Farbtreue dank MX-White Technologie
  • Maximale Distanz vom Tee mit hohem Spin im Kurzspiel
  • Konzipiert für Spieler mit hoher Schwunggeschwindigkeit
  • in den Farben: Weiß, Lime und Rot
  • Preis (UVP)je nach Bestellmenge ab 2,49 Euro pro Ball

Erster Eindruck der Vice Golfbälle für 2018

Durch die Umgehung des Einzelhandels kann man sich mit dem Direktvertriebskonzept von Vice Golf beim Kauf von Golfbällen einiges an Geld sparen. Ein Nachteil des fehlenden Einzelhandels ist die fehlende Möglichkeit eines Golfball-Fittings. Zwar bietet Vice auf der firmeneigenen Homepage einen Online-Fitting-Prozess an. Der erscheint aber im Vergleich zu einem professionell durchgeführten Golfball-Fitting auf dem Platz eher eindimensional.

Immerhin bietet Vice als Alternative das Selected Pack mit je zwei Golfbällen von jedem Modell (Drive, Tour, Pro Soft, Pro sowie Pro Plus), um den passenden Ball fürs eigene Spiel zu finden. So können Sie sich einen guten Überblick verschaffen, sind allerdings darauf angewiesen, dass Sie über mehrere Löcher identische Schläge machen, um die Ergebnisse valide vergleichen zu können. Wägen Sie die Vor- und Nachteile gegeneinander ab und entscheiden Sie selbst, ob die Bälle von Vice Golf etwas für Sie sind.

Weiter Informationen zu den Produkten von Vice finden Sie auf auf ViceGolf.com Finden Sie den besten Vice Ball für sich mithilfe des online Golfball-Fittings

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Titleist Weihnachtspromotion 2018: Personalisierung und Ballmarker GRATIS (Photo by Golf.de) Titleist Weihnachtspromotion 2018: Personalisierung und Ballmarker GRATIS (Photo by Golf.de)

Promotion

Gratis Bedruckung ab dem ersten ...

Die Titleist Weihnachtspromotion läuft noch bis Mitte Dezemeber.

weiterlesen
Vice Force Golfbag 2.0 in Grey Melange mit Neon Lime (Photo by Vice Golf) Vice Force Golfbag 2.0 in Grey Melange mit Neon Lime (Photo by Vice Golf)

Vice Force Bag 2.0

Form und Funktionalität weiterge...

Das Vice Force Bag 2.0 für 259 Euro soll höchsten Ansprüchen genügen.

weiterlesen
Vice Golf Ryder Cap und Ryder Pro Plus Golfbälle (Photo by Vice Golf) Vice Golf Ryder Cap und Ryder Pro Plus Golfbälle (Photo by Vice Golf)

Vice Golf Ryder

Ruhm und Ehre für Europa und die...

Passend zum Kontinentalwettkampf präsentiert Vice Golf zwei limitierte Sonder...

weiterlesen
Längenkontrolle beim Pitch mit Romain Bechu von Golf Routines (Photo by Golf Routines) Längenkontrolle beim Pitch mit Romain Bechu von Golf Routines (Photo by Golf Routines)

Training

Längenkontrolle beim Pitch

Romain Bechu von Golf Routines übt mit Ihnen die kurze Annäherung.

weiterlesen