Bild Information: Cleveland Golf Launcher CBX Eisen: Starten Sie durch! (Photo by Cleveland Golf)

Cleveland Launcher CBX: Rückkehr auf den Eisenmarkt

Ausrüstung
 

Nach mehr als zwei Jahren ohne einen neuen Eisensatz, stellt Cleveland Golf mit den Launcher CBX Eisen vor, die auf dem Markt keine Konkurrenz fürchten müssen.

Es ist schon eine ganze Weile her, dass Cleveland Golf neue Eisen vorgestellt hat. Zuletzt veröffentlichten sie Anfang 2015 die CG Black-Serie, davor waren es die Eisen der 588-Serie (Anfang 2012). Die lange Pause hatte einen guten Grund: Man wollte sich wieder auf die Grundwerte des Unternehmens konzentrieren und in erster Linie sehr gute Wedges produzieren. Dafür war Cleveland schon immer bekannt und hat sowohl mit der 588-Serie, aber vor allem mit den RTX-3-Wedges diese Erwartungen vollkommen erfüllt.

Nun hat Cleveland Golf die sich ergebene Lücke - durch den Weggang von Nike Golf und das geringere Engagement anderer kleinerer Hersteller - im Golfmarkt genutzt. Man stellt eine Eisenserie für hohe bis mittlere Handicap-Klassen vor, die sich auf dem Markt vor keiner Konkurrenz zu fürchten braucht.

Cleveland Launcher CBX-Eisen: Starten Sie durch!

Die Launcher CBX-Eisen sollen für das neue Design und die neue Performance von Cleveland Golf stehen. Als Erfolgsmischung aller Vorgängermodelle sollen die CBX-Eisen sämtliche Anforderungen von Golfern erfüllen, die ein schlankes, modernes Eisen im zeitgemäßen Look bevorzugen.

Von den erfolgreichen RTX-3-Wedges wurden sowohl die "Tour Zip Grooves" als auch die Schlagfläche mit "Double Laser Milling" übernommen. Die durch Laserstrahlen aufgerauhte Oberfläche soll in Kombination mit den bewährten Grooves für noch mehr Spin sorgen, gerade bei Schlägen aus dem Rough. Das führt zu maximaler Kontrolle bei jedem einzelnen Schlag.

Für den nötigen Komfort soll eine verbesserte, V-förmige Sohle sorgen, die das Eisen leichter und schneller durchs Gras gleiten lassen soll. Zudem vergrößert die Schlagfläche, die in den Randbereichen über die Ecken hinausläuft, die effektive Energieübertragung (COR) auch bei nicht mittig getroffenen Bällen und sorgt für einen geringeren Längenverlust bei Off-Center-Hits.


Spezifikationen Cleveland Launcher CBX-Eisen

  • für Damen und Herren
  • für Links- und Rechtshänder
  • Lofts: 20 (#4) bis 44 Grad (Pitching Wedge) sowie Distance Wedge (D, 50 Grad)
  • Standard-Schäfte: Dynamic Gold DST 98 (Stahl), Miyazaki C. Kua (Graphit)
  • Flex: Ladies (L) bis Stiff (S)
  • Preis (UVP) für sechs Eisen: 599 Euro (Stahlschaft), 699 Euro (Graphitschaft)
  • erhältlich ab Mitte September

Erster Eindruck

Cleveland Golf muss den Vergleich mit der Konkurrenz mit ihren Launcher CBX-Eisen nicht scheuen. Zumindest wenn man den Daten Glauben schenkt, die das Unternehmen bei Tests mit 20 Golfern gewonnen hat. Im Vergleich zu den direkten Konkurrenten sollen sie vergleichbare bis bessere Werte in puncto Länge und Präzision erzielt haben.

Vergleichbar sind dabei leider auch die starken Lofts. Auf klassische Players-Eisen-Zahlen fehlen ganze vier Grad, was die Eisen ganz klar in die Ecke der Game-Improvement-/Distanz-Eisen kategorisiert. Spieler, die ihre Eisenschläge auf den Punkt spielen wollen und darauf vertrauen möchten, dass der Ball durch seinen steilen Landewinkel und viel Spin sofort zum Liegen kommt, wird mit den Launcher CBX nicht wunschlos glücklich. Zwar helfen die verbauten Technologien, den Unterschied gering zu halten, aber er ist dennoch bemerkbar.

Für die meisten Golfer sollten die Launcher CBX-Eisen von Cleveland Golf allerdings in die engere Wahl fallen. Nicht nur, aber auch aufgrund des günstigen Preises. Mit 599 Euro für einen kompletten Eisensatz (5 bis Pitching Wedge) liegen die Eisen deutlich unter den Preisen der Konkurrenz und machen sie damit zu einer vernünftigen Wahl, wenn der Haussegen nicht aufgrund des teuren Hobbies noch weiter leiden soll.

Aber nicht nur im Preis-Leistungs-Verhältnis können die Launcher CBX punkten. Auch die schnörkellose Optik sowie das matt gehaltene Finish dürfte viele Golfer dazu bewegen, den Eisen eine Chance zu geben. Einmal im Rennen, können die Eisen dann auch beim Gefühl im Treffmoment punkten. Dafür sorgt die vor einigen Jahren in den Wedges vorgestellte Feel Balancing Technologie, die Masse vom Hosel entfernt und direkt hinter die Trefffläche verlagert. Das sorgt für ein deutlich satteres Gefühl als das, was man von hohlen Schlägerköpfen erwarten würde.

Bildergalerie
Launcher CBX Eisen (2017) zur Galerie

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Callaway Apex MB und X-Forged Eisen (Photo by Callaway) Callaway Apex MB und X-Forged Eisen (Photo by Callaway)

Equipment

Callaway Apex MB und X-Forged: n...

Callaway stellt mit den Apex MB und X-Forged zwei Eisen vor, die sich auf den...

weiterlesen
Titleist DT TruSoft: der Softie unter den Golfbällen (Photo by Titleist) Titleist DT TruSoft: der Softie unter den Golfbällen (Photo by Titleist)

Ausrüstung

Titleist DT TruSoft: Der weichst...

Titleist verbessert mit dem DT TruSoft seinen softesten Golfball im Programm ...

weiterlesen
Dimples auf Golfball (Photo by Titleist) Dimples auf Golfball (Photo by Titleist)

Grundwissen

Warum hat ein Golfball Dimples?

Es ist das Markenzeichen des Golfballs, die Oberfläche mit den Dellen. Doch w...

weiterlesen
Ecco S-Drive: außergewöhnlich und trendig (Photo by ECCO Golf) Ecco S-Drive: außergewöhnlich und trendig (Photo by ECCO Golf)

Schuhe

Ecco S-Drive: außergewöhnlich un...

Ecco S-Drive trotzt den Konventionen und hebt sich mit seinem Design deutlich...

weiterlesen