Bild Information: Die Medaillengewinner vom Vorjahr (Foto: Langer Sport Marketing)

Deutsche Meisterschaften in Ostwestfalen

Golferinnen und Golfer ab 30 Jahren im GC Gütersloh zu Gast
 

Golferinnen und Golfer ab 30 Jahren im GC Gütersloh zu Gast

Die besten Damen und Herren in der Altersklasse ab 30 Jahren (AK 30) treffen vom 13. bis 15. Juli im Westfälischen GC Gütersloh aufeinander. 80 Golfer und 32 Golferinnen spielen um die Deutschen Meistertitel der Jungsenioren. Mit am Start ist auch Titelverteidigerin Nina Birken (GC Mülheim an der Ruhr). Bei den Herren wird es einen neuen Sieger geben.

„Wir waren immer wieder mit wichtigen Deutschen Meisterschaften zu Gast in Ostwestfalen und freuen uns auch in diesem Jahr eine DM hier auszutragen. Der Club sorgt mit großem Engagement dafür, dass sich Teilnehmer und Gäste wohlfühlen und es ein erstklassiges Turnier werden wird“, sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes.

Bei den Herren sind auch gleich drei heimische Spieler am Start: Benjamin Ibold hat mit einem Handicap von -0,2 gute Chancen, ganz vorn mitzuspielen. Auch Henrich Steinmeister (-1,1) und Oliver Pelkeit (-1,0) rechnen sich eine gute Platzierung aus. Insgesamt treten 12 Spieler mit einer Plusvorgabe an. Allen voran: Martin Ellsiepen vom Marienburger GC (+1,5), der im Vorjahr Vizemeister wurde, sowie Benjamin Kopper (GC Rhein-Sieg) und Christopher Huvermann (GC Hösel), beide mit Vorgabe +1,3. Chancenreich ist auch der Bielefelder Patrick Kosche (+1,2).

Nina Birken darf sich bei den Damen große Chancen ausrechnen, ihren Titel zu verteidigen. Sie startet auch mit der besten Vorgabe von +0,7. Ebenfalls aussichtsreich: Sylvia Wilms vom Münchener GC (+0,4), die in der Vergangenheit schon mehrfach den Titel gewinnen konnte. Dritte im Bunde des Favoritinnenkreises ist Jana Steinau vom Bochumer GC (+0,3).

Gespielt wird im Zählspiel über 54 Löcher an drei Tagen. Für die 3. Runde qualifizieren sich bei den Damen 2/3 der Teilnehmerinnen sowie alle Schlaggleichen und bei den Herren die besten 40 Ergebnisse sowie alle Schlaggleichen. Zuschauer sind an allen Wettkampftagen herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Der Austragungsort ist eine würdige Meisterschaftsanlage. Der Golfplatz des Westfälischen GC Gütersloh, 1969 gegründet, wurde vom renommierten Golfplatz-Architekt Dr. Bernhard von Limburger geplant. Alter Eichen- und Buchenbestand umsäumt die Fairways. Rehwild, Hasen und zahlreiche Vogelarten sind hier heimisch, z.B. hat sich seit einigen Jahren der Eisvogel auf dem Golfplatz niedergelassen. Außerdem zeugen Kuckuck, Reiher und Blesshühner von einer intakten Natur. Darüber hinaus bilden die angelegten Teiche und Feuchtbiotope einen Lebensraum für zahlreiche Tierarten.

Startzeiten

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Auf der hervorragenden Anlage des Westfälischen GC Gütersloh spielten Damen und Herren um die DM-Titel 2018 der AK 30. Foto: DGV  Auf der hervorragenden Anlage des Westfälischen GC Gütersloh spielten Damen und Herren um die DM-Titel 2018 der AK 30. Foto: DGV

DM AK 30

Liehs und Westermann erstmals De...

In der AK 30 gibt es zwei neue Deutsche Meister: Marie-Theres Liehs vom Golf-...

weiterlesen
Inselgrün an Bahn 11 des Niedersachsen Course (Bild: GC Hardenberg) Inselgrün an Bahn 11 des Niedersachsen Course (Bild: GC Hardenberg)

DM Damen & Herren 2018

Der Niedersachsen Course

Im November 2001 setzte der kanadische Architekt David John Krause den ersten...

weiterlesen
DGV/stebl DGV/stebl

DM Damen & Herren 2018

Organisatorische Hinweise

Die Deutschen Meisterschaften (DM) der Damen und Herren werden vom 6. bis 9. ...

weiterlesen
Die Podestplatzierten der EM der Mid-Amateure (v.l.): Steffen Alvang, Carlos de Corral und Michael Thannhäuser. (Foto: privat) Die Podestplatzierten der EM der Mid-Amateure (v.l.): Steffen Alvang, Carlos de Corral und Michael Thannhäuser. (Foto: privat)

EM Mid-Amateure 2018

Deutscher feiert größten Erfolg

Nach einem engen Turnier muss sich Michael Thannhäuser knapp geschlagen geben.

weiterlesen