Bild Information: Damen Team

Weltmeister-Titel für Deutsches Damen-Nachwuchsteam

Deaf Golf WM in Irland
 

Amelie Paloma González Podbicanin erkämpft sich WM-Bronzemedaille im Einzel

Maynooth, Irland - Sensationeller Erfolg für das deutsche Nachwuchsteam des Deafgolf Germany, welches die Team-Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft der Gehörlosen im Carton House Golf Club in Maynooth holt. Die erst 13jährige Amelie Paloma González Podbicanin (GC St. Leon-Rot) erkämpft sich nach einer Aufholjagd im Einzel die Bronzemedaille und sichert sich damit im Team mit der 15jährigen Stefanie Mayer (Münchner GC) nach vier Runden einen Vorsprung von 26 Schlägen vor dem Team aus Australien. Mit insgesamt 637 Schlägen holt das deutsche Team souverän die Goldmedaille vor Australien (663 Schläge) und den USA (672 Schläge).

Gespielt wurde von den Damen-Abschlägen (Par 74) des Links-Platzes O`Meara Course.

Amelie Paloma González Podbicanin lag nach zwei Runden mit 78 und 81 Schlägen noch auf Rang 5. Mit einer sehr starken 1 über Par Runde am 3. Turniertag (75 Schläge) kämpfte sie sich trotz starker Winde (bis zu 35 km/h) auf Rang 3 und startete am 4. Tag im Leader-Flight mit der Inderin Diksha Dagar (Amateurranglistenerste in Indien und Scratch-Golferin) und Andrea Hjellegjerde aus Norwegen. Am Ende des Tages lag Amelie bei 78 Schlägen, Andrea Hjellegjerde bei 79 Schlägen und Diksha Dagar bei 70 Schlägen. Weltmeisterin wurde die Inderin Diksha Dagar mit nur 279 Schlägen (17 unter Par), Silber ging an Andrea Hjellegjerde mit 305 Schlägen (9 über Par) und die Bronzemedaille an Amelie Paloma González Podbicanin mit 312 Schlägen (16 über Par).

Ihre Teamspielerin Stefanie Mayer  als Debütantin erspielt sich mit Runden von 77, 86, 81 und 81 Schlägen (325 Schläge) den 7. Platz in der Einzelwertung in einem Teilnehmerfeld von 27 Spielerinnen aus aller Welt.

In der Herrenkonkurrenz mit einem Teilnehmerfeld aus 50 Spielern, die auf dem Links-Platz Montgomerie Course, Par 72 ausgetragen wurde, starteten für Deutschland Matthias Becherer (GC Oberstdorf), Paul Neumann (Lausitzer GC) und Peter Scheel (GC Erftaue). Aus terminlichen Gründen konnte WM-Titelverteidiger Allen John leider nicht teilnehmen, so dass Deutschland nicht in die Team-Wertung einfloss. Matthias Becherer erreichte nach vier Runden mit 74, 81, 88 und 84 Schlägen den 17. Platz. Paul Neumann spielte Runden von 86, 83, 89 und 81 Schlägen und kam auf Rang 26. Peter Scheel erzielt mit Runden von 89, 90, 83 und 84 Schlägen den 30. Platz.

Anhänge

Anzeige
Anzeige