Bild Information: Paula Kirner vom Kiawah GC Riedstadt (Foto: DGV/stebl)

Solider Start in Buenos Aires

Youth Olympic Games 2018
 

Die erste Runde der Einzelwettbewerbe der Youth Olympic Games in Buenos Aires ist gespielt.

Buenos Aires/Argentinien – Schon vor dem Start der Golfwettbewerbe der Youth Olympic Games (YOG) die noch bis zum 18. Oktober in Argentinien ausgetragen werden, waren die beiden jungen Deutschen vom Platz und Umfeld sehr beeindruckt.
„Es ist hier krass! So viele Sportler aus unterschiedlichen Ländern und unterschiedlichen Sportarten treffen hier aufeinander. Das macht soviel Spaß und alle lernen soviel. Es gibt viele Aktivitäten im Olympischen Dorf und alles ist perfekt organisiert. Das alles ist so cool und viel Schöneres kann man sich nicht vorstellen“, war Paula Kirner vom Umfeld restlos begeistert.
„Der Platz ist extrem schön und es macht Spaß, dort zu spielen. Die Grüns sind extrem klein und haben viel Gefälle an den Rändern. Das wird eine Herausforderung, die Bälle gut zu platzieren. Ich freue mich so darüber, hier gegen die besten Spieler aus aller Welt zu spielen“, reizt die Hessin der sportliche Wettkampf unter den Olympischen Ringen sehr.
Die Auftaktrunde verlief für die Spielerin des Kiawah GC Riedstadt auf dem Par-70-Course vierversprechend. Mit 73 (+3) Schlägen rangiert die 16-Jährige zunächst auf Rang acht.
Nach einem Bogey zum Auftakt glich die Deutsche auf Bahn 5 mit einem sauberen Birdie den Score wieder aus. Direkt anschließend kassierte Kirner aber drei Bogeys in Reihe. Stark, wie die Deutsche Lochspielmeisterin sich aber schnell wieder fing und mit einem Birdie zum Beginn der Backnine den Score wieder freundlicher gestaltete. Ein drittes Birdie wollte aber nicht gelingen und mit einem Bogey auf Bahn 15 stand am Abend fest, dass der Rückstand bis zum zweiten Platz lediglich zwei Zähler beträgt. Vorweg marschiert Alessia Nobilio. Die Italienerin, die im Frühjahr bei der Allianz German Girls Open in St. Leon-Rot hervorragende Zweite geworden war, blieb als einzige Spielerin des Feldes unter Par und geht mit drei Schlägen Vorsprung auf die ersten Verfolger in die zweite von drei Wettkampfrunden.

Buller im Mittelfeld

Lukas Buller war vor dem Start vom Platz begeistert: „Ich finde den Platz super. Er ist relativ kurz, dennoch muss man öfter mal vom Tee zurückstecken. Außerdem sind die Grüns ziemlich anspruchsvoll, weil sie klein sind und fast alle erhöht liegen. Ich freue mich riesig, hier zu sein und es ist eine ganz neue Erfahrung, sich mit Jungs zu messen, die nicht aus Europa kommen.“
Die erste Wettkampfrunde begann wechselhaft. Innerhalb der ersten fünf Bahnen notierte der Frankfurter je zwei Bogeys und zwei Birdies. Anschließend bleiben die Birdies etwas Mangelware und nach Bogeys auf den Bahnen 8, 10 und 11 lag der 18-Jährige schon drei über Par.
Mit einem Birdie auf dem 13. Grün verbesserte sich Lukas Buller wieder, kassierte aber auf den Bahnen 15 und 16 weitere Bogeys, so dass es am Ende eine 74 (+4) wurde. Damit liegt der Youngster des FGC zunächst im Mittelfeld des Klassements.

Weitere Informationen Vor dem Start

Anhänge

Bernhard Langer schreibt erneut Golfgeschichte (Foto: Michael Reaves/Getty Images) Bernhard Langer schreibt erneut Golfgeschichte (Foto: Michael Reaves/Getty Images)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Langer setzt Bestmarke

Bernhard Langer hat schon wieder einen große Sieg errungen und damit  Golfges...

weiterlesen
Top Ten zum Saisonstart: Sophie Witt vom GC Hubbelrath in Portugal (Foto: DGV) Top Ten zum Saisonstart: Sophie Witt vom GC Hubbelrath in Portugal (Foto: DGV)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Witt in Top Ten

Bei der 89. Portuguese Int. Ladies hat es Sophie Witt in die Top Ten geschaff...

weiterlesen
Erfolgreiches Team: Das Junior Team Germany hat beim Octogonal in Spanien mit Rang drei das bislang beste Ergebnis erzielt (Foto: DGV) Erfolgreiches Team: Das Junior Team Germany hat beim Octogonal in Spanien mit Rang drei das bislang beste Ergebnis erzielt (Foto: DGV)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Deutschland holt Platz drei

Beim Octogonal Match in Spanien erreichte die junge deutsche Mannschaft im Kr...

weiterlesen
Michael Hirmer (Foto: DGV/stebl) teilt sich Platz drei in Australien mit Jannik de Bruyn Michael Hirmer (Foto: DGV/stebl) teilt sich Platz drei in Australien mit Jannik de Bruyn

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Starke Teamleistung in Australien

Bei der Australian Amateur Championship schaffen Michel Hirmer und Jannik de ...

weiterlesen