Bild Information: Patrick Schmücking siegt in Schottland (Foto: privat)

Schmücking holt internationalen Titel

Golf Team Germany
 

Spieler des Junior Team Germany gewinnt Scottish Boys' Open Championship 2018.

Montrose/Schottland - Patrick Schmücking vom Junior Team Germany sichert sich in Schottland seinen ersten internationalen Titel und gewinnt die Scottish Boys' Open Championship 2018. Im April. In Schottland. Linksgolf bei winterlichem Nordseewetter. Klingt nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig.

Aber Patrick Schmücking vom Wiesbadener GC wird diese Championship immer in bester Erinnerung behalten. Mit Runden von 71, 72 und 76 Schlägen sicherte sich der junge Deutsche den Titel auf dem Montrose Golf Links.

Die Wetterbedingungen nördlich von Dundee direkt am Ufer der Nordsee waren extrem. Sturm und Schneeregen machten den 6.005 Meter langen Par-71-Course zu einem Monster. Der fünftälteste Golfplatz der Welt hat schon viele große Turnier gesehen. Seit 1562 wird in Montrose Golf gespielt. Und nun gewinnt dort der Bundesadler ein prestigeträchtiges Turnier.

Am ersten Turniertag legte Patrick Schmücking die Basis für seinen Erfolg, als er trotz der äußerst widrigen Bedingungen eine solide Par-Runde unterschrieb. Nach den Front Nine sah es mit +3 noch gar nicht so gut aus, aber der Auftakt der zweiten Halbrunde war mit drei Birdies mehr als beeindruckend.

Führung am zweiten Tag verteidigt

Der Auftakt in die zweite Runde verlief nahezu perfekt. Nach acht gespielten Bahnen lag der 16-Jährige schon fünf unter Par und hatte dabei auch ein Eagle eingestreut. Nach einem kleinen Durchhänger fing Schmücking sich wieder und lag nach seinem Birdie auf Bahn 16 zwei unter Par. Das Finish mit Doppel-Bogey-Bogey verhinderte eine Runde unter Par. Dennoch lag der Bundesadler damit an der Spitze des Feldes.

Da es wegen Frost Verzögerungen gab, wurde die Meisterschaft, die auf vier Runden angesetzt war, auf drei Runden verkürzt.

Patrick Schmücking gewinnt Scottish Boys' Open Championship

Am dritten Wettkampftag blieb es zwar weitgehend trocken, aber der stürmische Wind machte die Schlägerwahl zu einer echten Lotterie. Nach fünf Löchern lag der Hesse schon vier über Par, kämpfte sich aber zurück ins Turnier und spielte immer dann ein Birdie, wenn es eng wurde.

Auf dem 18. Grün hatte der Spieler aus dem Kader von Bundestrainer Christoph Herrmann nach zwei guten Schlägen noch zwei Putts zum Sieg. Aus rund sechs Metern blieb der erste Putt direkt dem dem Loch liegen, der zweite war nur noch Formsache.

"Dieser Titel bedeutet mir sehr viel. Er war der Lohn für die viele Arbeit im Winter. Das war besonders am Finaltag eine super Erfahrung, auch weil einige Zuschauer mitgelaufen sind. Das hat mich gepusht. Am Ende habe ich mich sehr gefreut", strahlte der Neuling im Kreise der Titelträger.

GTG-Teamkollege Laurenz Schiergen kam in Schottland mit Runden von 74, 75 und 79 Schlägen auf Rang 21.

Martin Gründemann vom GC am Sachsenwald hatte sich mit Runden von 72 und 77 Schlägen in den Cut gespielt. Die 83 in der Finalrunde kostete den jungen Spieler elf Plätze, so dass er im Endklassement auf Rang 34 geführt wird. Alle anderen Deutschen hatten es nicht in den Cut geschafft.

Christoph Herrmann war überglücklich über den Triumph seines Schützlings: "Die britischen Turniere sind immer toll. Unter sehr schottischen Bedingungen hat Patrick das Turnier gewonnen. Wir freuen uns riesig!"

Auch Marcus Neumann, Vorstand Sport beim Deutschen Golf Verband, war von diesem besonderen Erfolg eines Spielers des Junior Team Germany sehr angetan: "Nach den Erfolgen von Falko Hanisch bei der British Boys hat nun wieder einer unserer Athleten bei einem britischen Turnier gewonnen. Das ist großartig, auch wenn wir immer im Blick behalten, dass solche Erfolge nur ein Schritt auf dem langen Weg sind, den die Jugendlichen gehen müssen. Aber eine schöne Momentaufnahme ist dieser Sieg auf jeden Fall und ich gratuliere Patrick Schmücking dazu sehr herzlich!"

Bei der zeitgleich auf Monifieth Golf Links ausgetragenen Scottish Girls' Open Championship war Marietta Dohrendorf vom GK Braunschweig auf Rang 21 die beste Deutsche.

Endstand

RANG NAME     ENDSTAND
1 Patrick Schmücking GERMANY +6
T21 Laurenz Schiergen GERMANY +15
T34 Martin Gründemann GERMANY   +19
--- ---CUT---     -- +9 --
MC Moritz Hermann GERMANY   +12
MC Georg Hartmann GERMANY   +13
MC Louis Roessle GERMANY   +16
Zum Endresultat der Scottish Boys' Open Championship 2018

Anhänge

Max Schmitt (Foto: Stuart Franklin/Getty Images) machte bei der South African Open da weiter, wo er auf Mauritius aufgehört hatte. Max Schmitt (Foto: Stuart Franklin/Getty Images) machte bei der South African Open da weiter, wo er auf Mauritius aufgehört hatte.

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Zweiter Cut für Schmitt

Max Schmitt hat nach seinem Aufstieg auf die Europen Tour auch in Südafrika s...

weiterlesen
Prof. Dr. Klaus Roth als ausgewiesener Experte geht auf das Thema Talentauswahl aus sportwissenschaftlicher Sicht ein (Foto: DGV/stebl) Prof. Dr. Klaus Roth als ausgewiesener Experte geht auf das Thema Talentauswahl aus sportwissenschaftlicher Sicht ein (Foto: DGV/stebl)

Leistungssport

3. DGV-Coaches-Circle 2018

DGV-Rahmentrainingskonzeption  - Mit Plan zum Erfolg

weiterlesen
Max Schmitt (Foto: Warren Little/Getty Images) hat auf Mauritius bei seinem ersten Start nach der Tour School sofort abgeliefert Max Schmitt (Foto: Warren Little/Getty Images) hat auf Mauritius bei seinem ersten Start nach der Tour School sofort abgeliefert

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schmitt in Mauritius in Top Ten

Max Schmitt hat nach seinem Aufstieg auf die Europen Tour in Mauritius gleich...

weiterlesen
Olivia Cowan schließt die Saison sehr gut ab (Foto: LET/Tristan Jones) Olivia Cowan schließt die Saison sehr gut ab (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Cowan in Spanien auf Rang vier

Olivia Cowan hat bei der Open de Espana einen hervorragenden vierten Platz er...

weiterlesen