Bild Information: Leticia Ras und Sophia Popov für LPGA Tour qualifiziert (Photos by Getty Images)

Ras und Popov für LPGA qualifiziert

LPGA Q School
 

Die Final Stage des Qualifying Tournament der LPGA Tour bringt zwei Deutschen die Chance, sich im kommenden Jahr auf der LPGA Tour zu etablieren. Leticia Ras und Sophia Popov dürfen auf 10 bis 14 Turnierstarts hoffen.

Daytona Beach/USA – Nach Caroline Masson und Sandra Gal hat das Golf Team Germany zwei weitere Spielerinnen, die den Sprung auf die LPGA Tour geschafft haben. Leticia Ras hat sich mit sehr solidem Spiel und Runden von 70, 70, 74, 73 und 72 Schlägen im Endklassement des Wettspiel-Marathons auf den geteilten 23. Platz vorgekämpft. Für die volle Tourkarte reichte es damit zwar nicht, aber die Spielerinnen, die auf den Plätzen 21 bis 45 landen, können auf etliche Starts bei den Turnieren der großen US-Damentour hoffen.

Leticia Ras war nach fünf Runden insbesondere dankbar, Stephan Morales und Nicole Gögele dabei gehabt zu haben: „Am Anfang des Turniers hatte ich noch Probleme mit dem Schwung. Aber Dank Stephans Hilfe hatten wir das schnell wieder unter Kontrolle. „Morrie“ hat mir einfach das Gefühl gegeben, dass alles wieder passt, indem er immer wieder sagte, dass alles gut sei. Er und Nicole haben mir beide mental sehr geholfen, denn ich hatte nie das Gefühl, alleine zu sein.“ Ras versuchte, an allen Tagen sehr relaxed zu bleiben und vor allem, viel Geduld zu haben, denn letztlich ging es um fünf Turnierrunden: „Ich habe versucht, die Fairways und Grüns zu treffen und größere Fehler zu vermeiden. Wenn dann hin und wieder ein Putt fällt, ist das ja super.“

Am Ende fehlte der in Spanien aufgewachsenen Athletin genau ein Schlag, um in der Top 20 die volle Tourkarte zu bekommen. „Trotzdem bin ich sehr happy mit meinem Ergebnis.“, strahlte die Spielerin mit dem Bundesadler auf dem Shirt nach dem letzten Putt.

Nächste Stufe für Sophia Popov

Zu diesem Kreis, der ganz knapp hinter den besten 20 gelandet ist, gehört auch Sophia Popov. Die Weingartenerin kam mit Runden von 72, 72, 77, 68 und 72 Schlägen auf Rang 32. Die Spielerin des GC St. Leon-Rot war nach der harten Woche insgesamt zufrieden, auch wenn sie selber noch viel Luft nach oben sieht: „Ich freue mich natürlich riesig, meinem Ziel um einiges näher gekommen zu sein, Fulltime auf der LPGA zu spielen. Ich habe das ganze Jahr über sehr gut gespielt und schon im Oktober meine Tourkarte nur knapp verpasst. Also ist es umso schöner, dass ich mir jetzt einen Status erspielen konnte!“

Olivia Cowan und Karolin Lampert schafften es beim LPGA Qualifying Tournament Stage III in Daytona Beach nicht, sich schon für 2018 auf die LPGA Tour zu spielen. Beiden waren nach vier Runden nicht im Cut der besten 70 Spielerinnen, haben aber im kommenden Jahr auf der Symetra Tour die Chance, den Aufstieg auf die 1st-Level-Tour zu schaffen.

Bundestrainer Morales sehr zufrieden

Auf den Plätzen Hills und Jones des LPGA International war es vor allem die Unerfahrenheit auf den Grüns, die den Spielerinnen aus dem Kader von Bundestrainer Stephan Morales eine bessere Platzierung verbaute. „Die Mädels haben richtig gut gespielt! Wir haben nur auf den Grüns noch zu viel liegen lassen. Das wird schon besser, aber wir müssen einfach noch häufiger in den USA spielen, um diese Grüns lesen und spielen zu können“, war Stephan Morales mit der Leistung seiner Spielerinnen ansonsten aber rundum zufrieden, zumal der Bundesadler sich im Kreise der großen Golfnationen vor allem im europäischen Vergleich bestens behauptet hat.

Mit der Kategorie, die sich Leticia Ras und Sophia Popov nun erkämpft haben, ist in der kommenden Saison ein reges Turniergeschehen auf höchstem Niveau aus deutscher Sicht zu erwarten. Mit ihren Starts bekommen beide Athletinnen des National Team Germany auch die Chance, sich innerhalb des Jahres noch weitere Turnierteilnahmen zu sicher, wenn die Ergebnisse entsprechend gut sind. Es gibt namhafte Beispiele, die es aus ähnlicher Situation geschafft haben, sich voll auf der LPGA Tour zu etablieren.

Für den Bundestrainer blieb nach der erfolgreichen und guten Woche in Florida keine Zeit, durchzuatmen, denn es steht direkt in Dubai das nächste Turnier der LET an, auf dem das National Team Germany breit vertreten sein wird.

Endstand

RANG NAME     ENDSTAND
1 Nasa Hataoka JAPAN   -12
T23 Leticia Ras GERMANY -1
T32 Sophia Popov GERMANY +1
T81 Olivia Cowan GERMANY +6
T139 Karolin Lampert GERMANY +13

 

Endergebnis

Anhänge

Bild von GettyImages Bild von GettyImages

LPGA Tour

Rekord-Preisgeld für die Damen

Die LPGA Tour stellt den neuen Kalender für die kommende Saison vor und verkü...

weiterlesen
Die nächste Stufe der Karriereleiter ist genommen: Max Rottluff steigt auf (Foto: Minas Panagiotakis/Getty Images) Die nächste Stufe der Karriereleiter ist genommen: Max Rottluff steigt auf (Foto: Minas Panagiotakis/Getty Images)

web.com Q School

Rottluff holt Tourkarte in den USA

Max Rottluff erreicht sein großes Saisonziel. Der Rheinländer belegt beim Qua...

weiterlesen
Bärenstark unter Druck: Max Rottluff schafft den Aufstieg (Foto: Stan Badz/PGA TOUR) Bärenstark unter Druck: Max Rottluff schafft den Aufstieg (Foto: Stan Badz/PGA TOUR)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Rottluff sichert sich Tourkarte ...

Max Rottluff schafft mit einer grandiosen Leistung unter Druck den Aufstieg a...

weiterlesen
Olivia Cowan (Photo by David Cannon/Getty Images) Olivia Cowan (Photo by David Cannon/Getty Images)

Ladies European Tour

Drei starke Deutsche beim LET-Fi...

Olivia Cowan, Karolin Lampert und Leticia Ras-Anderica machen bei der Omega D...

weiterlesen
Partner des GTG
Partner des GTG

Golf Team Germany twittert!


OliviaCowan

RT @golfbabes: Olivia is the happy one 😁"@OliviaCowan Back with my bestie 💕 had to celebrate that obviously 🍾🥂 #nightout https://t.co/VEQiI


TheSandraGal

Catching up with my little friends in Prague that grow way to fast. It's so funny how life goes… https://t.co/dn1x90Ceh0


DominicFoos

RT @EntertainerGCC: #Oman With 1,000 PINGS to use up before the end of December, here’s who we think you should PING your offers to! 😊 Chec…