Bild Information: Marcel Schneider hat die nächste Stufe der Erfolgsleiter genommen (Foto: golfsupport.nl)

Heisele und Schneider holen sich die Karte  

Final Stage
 

Von zehn Deutschen, die in der Final Stage antreten, schaffen es Sebastian Heisele und Marcel Schneider, sich die bestmögliche Kategorie für die neue Saison zu erspielen. Heisele hält damit in letzter Sekunde seine Karte für die European Tour, während sich Schneider über den erstmaligen Aufstieg auf die ganz große Bühne freut.

Tarragona/Spanien – Fünf Athleten aus Deutschland hatten sich über die vorherigen Stages der Qualifying School bis in den große Showdown vorgekämpft, der im Lumine GC in Tarragona ausgetragen wurde. Fünf weitere hatten über andere Wege ihren Platz in der Final Stage sicher.

Der Verlauf dieses auf sechs Runden angesetzten Ausscheidungsrennens brachte aus Sicht des Bundesadlers Höhen und Tiefen. Nach vier Runden gab es den ersten Cut, bei dem aus dem Feld mit 156 Startern schon rund die Hälfte ihre Hoffnungen auf eine gute Kategorie für die Saison 2018 auf der European Tour begraben mussten.

Sebastian Heisele, Christian Bräunig, Marcel Schneider, Alexander Knappe und Philipp Mejow standen über der Cutlinie und spielten zwei weitere Runden um einen der begehrten Plätze in der Top 25. Nur diese werden mit Tour-Karten der Kategorie 17 belohnt.

Sebastian Heisele, der in diesem Jahr schon Tour-Luft auf 1st-Level-Niveau schnuppern durfte, spielte sich mit einer starken 65 am Finaltag noch bis auf Rang 18 vor, nachdem er zuvor Runden mit 72, 67, 70, 70 und noch einmal 70 Schlägen gegangen war. Der Münchner nimmt damit 2018 einen neuen Anlauf, sich in der Beletage der europäischen Profis zu etablieren.

Ganz neu im Kreise der besten Golfers Europa ist Marcel Schneider. Der Athleten aus dem National Team Germany spielte solide und bei Tagesergebnissen von 68, 74, 71, 68, 67 und 67 wurde er am Finaltag immer auf oder knapp neben der Cutlinie geführt. Die beiden Birdies auf seinen letzten Bahnen waren letztlich die Garanten für ein Happy End, mit dem der Spieler des GC Schloss Monrepos seinen stetigen Aufstieg krönt. Seit 2013 ist Schneider Profi und hat sich Step-by-step von der EPD Tour über die Challenge Tour nun bis 1. Liga der Profis vorgekämpft.

Wie sehr sich Schneider diesen Aufstieg gewünscht hatte und wieviel Arbeit er in dieses Projekt investiert hatte, kann man aus dem Jubel ablesen: „Als T25 habe ich mir beim Finale der Tour-School die volle Spielberechtigung für die European-Tour erspielt. Ich kann es noch gar nicht glauben, aber es ist wahr!!!“

Wenn Schneider so betont, nun die volle Spielberechtigung zu haben, so dürfte er mit Kategorie 17 mit etwas Glück bei fast 20 Turnieren nächstes Jahr eine Chance haben, ins Feld zu rutschen, um so genügend Punkte für den Erhalt der Karte zu sammeln.

Für Christian Bräunig, Alexander Knappe und Philipp Mejow wird dies deutlich schwieriger werden, denn auch diese drei haben eine Kategorie (22) für 2018, werden aber kaum mehr als zehn Starts verbuchen können. Damit wird es ungleich schwerer, am Ende der Saison unter den besten 110 Spielern zu stehen, die sich für 2019 direkt eine Karte erspielen.

Nachdem nun die letzten Entscheidungen gefallen sind steht fest, dass auf der ganz großen Bühne der European Tour mit Martin Kaymer, Marcel Siem, Max Kieffer, Sebastian Heisele und Marcel Schneider fünf Deutsche eine volle Karte haben.

Auf der Challenge Tour wird die Zahl der Akteure, die um den Aufstieg auf die 1st-Level-Tour kämpfen, ungleich größer sein. Nicolai von Dellingshausen und Max Schmitt haben mit fabelhaften Auftritten und jeweils drei Turniersiegen den Aufstieg aus der Pro Golf Tour geschafft.

Alexander Knappe, Bernd Ritthammer und Florian Fritsch kommen von oben zurück in die zweite Liga und mit Christian Bräunig, Moritz Lampert, Dominic Foos und Philipp Mejow werden vier Spieler einen neuen Anlauf nehmen können, sich über die Saison in der Challenge Tour einen Spitzenplatz in der Order of Mertit zu erspielen. Hinzu kommen noch etliche Athleten, die keine volle Spielberichtigung auf der Challenge Tour haben, aber immer wieder Chancen bekommen werden, ins Teilnehmerfeld zu rutschen.

Endstand

RANG NAME     ENDSTAND
T18 Q Sebastian Heisele GERMANY   -14
T25 Q Marcel Schneider GERMANY -13
T35 Christian Bäunig GERMANY   -12
T37 Alexander Knappe GERMANY -11
T62 Philipp Mejow GERMANY   -6
T103 Moritz Lampert GERMANY +2
T121 Dominic Foos GERMANY +5
T128 Florian Fritsch GERMANY +6
T132 Bernd Ritthammer GERMANY   +7
WD Nico v. Dellingshausen GERMANY    
Endergebnis

Anhänge

Livescoring zum Foshan Open der Challenge Tour (Photo by Getty Images) Livescoring zum Foshan Open der Challenge Tour (Photo by Getty Images)

Challenge Tour

Starker Start für Mejow

Verfolgen Sie Runde 1 der Foshan Open im Livescoring auf Golf.de.

weiterlesen
Livescoring zum Valderrama Masters der European Tour (Photo by Getty Images) Livescoring zum Valderrama Masters der European Tour (Photo by Getty Images)

European Tour

Scores: Kieffer und Ritthammer g...

Verfolgen Sie das Valderrama Masters im Livescoring auf Golf.de.

weiterlesen
Marcel Siem in Valderrama (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images) Marcel Siem in Valderrama (Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

European Tour

Das Aus für Siem & Co. rückt näher

Valderrama Masters als Finale einer mageren deutschen Saison.

weiterlesen
Foto: Tobias Kuberski Foto: Tobias Kuberski

Golfevents

Lampert-Geschwister unschlagbar

Vier Amateure durften mit Mercedes-Benz gegen die Lampert-Geschwister antreten.

weiterlesen