Bild Information: Mitglieder der AG Botanik, Jörg Renz bei der Bestandserfassung; Gut Hahues zu Telgte

Golf und Naturschutz - kein Widerspruch

Golf&Natur
 

Bei Golfplätzen denkt man nicht unbedingt an Naturschutz, sondern eher an extrem gepflegte Rasen und gediegene Atmosphäre. Dabei bieten Golfplätze abseits der Spielbahnen und Abschlagflächen ausreichend Raum, um eine artenreiche Natur zu entwickeln. 

Sieben Botaniker der AG Botanik des Naturschutzbundes (NABU) Münster unter Leitung von Dr. Thomas Hövelmann erstellten eine eindrucksvoll lange Liste von Pflanzenarten, als sie auf Wunsch des Golfclubs Telgte eine Bestandserfassung der verschiedenen Biotope auf dem Golfplatz durchführten.

An der mit Hilfe der NABU-Naturschutzstation Münsterland angelegten Heideflächen, den selten gemähten randlichen "Roughs" und den zahlreichen Kleingewässern konnten dabei unter Anleitung des Diplom-Geographen Jörg Frenz botanische Kostbarkeiten wie Berg-Sandglöckchen, Englischer Ginster und Tausendgüldenkraut entdeckt werden. Auch für zahlreiche Pilz- und Wildbienen-Arten bietet das Gelände gute Lebensbedingungen.

Der GC "Gut Hahues zu Telgte" nimmt am Qualitätsmanagement Golf&Natur teil, das darauf abzielt, optimale Bedingungen für den Golfsport mit größtmöglichem Schutz der Natur zu verbinden. „Golf&Natur“ will im Rahmen einer mehrjährigen Planung sowohl den Umweltstatus des jeweiligen GCs als auch die pflegerischen Gegebenheiten erfassen und Schritt für Schritt verbessern.

Der Golfclub in Telgte wurde jüngst mit Gold-Zertifikat ausgezeichnet und hat damit die höchste Stufe des Programms erreicht. Bei den Mitgliedern und Golfspielern kommt das gut an. Auch sie freuen sich über die Blütenvielfalt auf dem Gelände. Die Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten zeigt, dass Golf und Naturschutz kein Widerspruch sein muss.

- Bild und Text: NABU Münster, Dr Hövelmann -

Anhänge

Bild: Christoph Hirschvogel, GC Bad Wörishofen Bild: Christoph Hirschvogel, GC Bad Wörishofen

Golf&Natur

Ein Golfplatz kommt unters Messer

Die dicken, uralten Eichen erzählen hier auf der Anlage des Golfclubs Bad Wör...

weiterlesen
DGV/stebl DGV/stebl

Biodiversität

Raubvögel im Düsseldorfer GC

Der Düsseldorfer GC ist ganz besonders um den Schutz bedrohter Tierarten bemü...

weiterlesen
Greenkeeper Philip Haude (links) und Platzwart Hans-Joachim Henne nehmen Bodenproben, um die Qualität der Bodenstruktur zu untersuchen. Bild: Achim Blazy Greenkeeper Philip Haude (links) und Platzwart Hans-Joachim Henne nehmen Bodenproben, um die Qualität der Bodenstruktur zu untersuchen. Bild: Achim Blazy

Golf&Natur

Silber für Düsseldorfer GC

Der Düsseldorfer Golf Club in Ratingen-Homberg wird für sein Engagement im Um...

weiterlesen
Verena N. / pixelio.de Verena N. / pixelio.de

Biodiversität

Wildbienen im Golfclub München V...

Damit sich Wildbienen hierzulande wieder wohler fühlen, sollen ungenutzte Flä...

weiterlesen
Partner des DGV
Partner des DGV