Bild Information: DGV

3. Entwicklungsplan

Golf&Natur
 

Basierend auf der Bestandsaufnahme folgt der wesentliche Punkt vom QM Golf&Natur – der schriftliche Entwicklungsplan. In diesem legt jede Golfanlage ihre individuellen Ziele aus den vier Umweltschwerpunkten vor.

Mögliche Maßnahmen lassen sich aus den Basisanforderungen ableiten, die Bestandteil der Golf&Natur-Infomappe sind und individuell auf die jeweilige Golfanlage angepasst werden können. Die Aufstellung des Entwicklungsplans stellt einen fortlaufenden Prozess der Analyse, Auswertung und Aktualisierung für die Golfanlage dar. Für die Umsetzung des ersten Maßnahmenpakets ist ein Zeitraum von zwei Jahren vorgesehen.

Weitere Schritte

1. Registrierung
2. Bestandsaufnahme
3. Entwicklungsplan
4. Umsetzung
5. Zertifikat
6. Kosten
7. Noch Fragen?

Anhänge

Checkliste Basisanforderungen
Bildquelle: GC Chieming, S. Schöttl Bildquelle: GC Chieming, S. Schöttl

Golf&Natur

Ein Ire und sein Faible für die ...

Ausgerechnet die alte Linde hat es erwischt. Der letzte Sturm hat sie arg mit...

weiterlesen
Bildquelle: Stuttgarter GC Solitude, A. Denner Bildquelle: Stuttgarter GC Solitude, A. Denner

Golf&Natur

Natur und Golf? Kein Gegensatz

Das Fazit des Vorsitzenden des NABU-Pforzheim, Gerold Vitzthum, mit seinen Mi...

weiterlesen
Teich im GC Siegen-Olpe (Foto: GC Siegen-Olpe) Teich im GC Siegen-Olpe (Foto: GC Siegen-Olpe)

Golf&Natur

Flusskrebse im GC Siegen-Olpe an...

Golf&Natur-Club siedelt in Teichen seiner Anlage Krebse an. Weiterer Schritt ...

weiterlesen
Blumenwiese im GC Abenberg (Foto: Schöttl) Blumenwiese im GC Abenberg (Foto: Schöttl)

Golf&Natur

Die Ruheoase in der Metropolregion

Im Schatten der Großstadt Nürnberg setzen die Macher des Golfclubs Abenberg a...

weiterlesen
Partner des DGV
Partner des DGV