Bild Information: DGV

Der Verband im Kurzportrait

Deutscher Golf Verband e.V.
 

Der Deutsche Golf Verband (DGV) wurde am 26. Mai 1907 in Hamburg von acht Golfclubs gegründet und hat heute seinen Sitz in Wiesbaden.

Als Dachverband für die Golfclubs und Golfanlagen in Deutschland vertritt er 859 Mitgliederclubs und -anlagen mit über 643.158 registrierten Amateur-Golfspielern. Der DGV ist olympischer Spitzenverband, Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der vom DOSB allein anerkannte Spitzenverband für Golfsport in Deutschland.

Eine regionale Betrachtung der Statistiken zeigt, dass die Landesgolfverbände Bayern und Nordrhein-Westfalen die mitgliederstärksten Bundesländer darstellen. In Bayern spielen auf 173 Anlagen 138.837 Menschen Golf, in Nordrhein-Westfalen sind es auf 161 Anlagen 134.637 Spieler. Es folgen die Landesgolfverbände Baden-Württemberg und Niedersachsen/Bremen mit 73.638 beziehungsweise 72.383 aktiven Golfspielern.

Im Vergleich zu anderen im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) organisierten olympischen Spitzenverbänden, findet sich Golf in Bezug auf die absolute Mitgliederzahl wie im Vorjahr auf Rang acht wieder. Dabei beziehen sich die im vierten Quartal 2016 veröffentlichten Zahlen des DOSB auf das Jahr 2015. Golf liegt hinsichtlich der absoluten Zuwächse der olympischen Verbände auf Rang fünf.

Gemäß seiner Satzung fördert und regelt der Deutsche Golf Verband den Golfsport in Deutschland. Diese Förderung umfasst sowohl den Breiten- als auch den Leistungssport, wobei dem Leistungssport und seiner Ausrichtung auf die Olympischen Spiele ein besonderes Augenmerk gilt.

Als Sportverband führt der DGV nationale und internationale Meisterschaften durch und bietet mit dem DGV-Wettspielsystem ein bundesweit gültiges Ligasystem an. Er fördert die Spitzensportler im Golf Team Germany bei Trainingsmaßnahmen und Lehrgängen und ist verantwortlich für die Entsendungen zu internationalen Turnieren, Europa- und Weltmeisterschaften. Zur Sicherung der Basis gehört die Unterstützung kindgerechter Nachwuchsarbeit durch Projekte wie Abschlag Schule, Jugend trainiert für Olympia und das Kindergolfabzeichen. Der DGV bildet zudem die Trainer für den Nachwuchs-, Schul-, Gesundheits- und Spitzensport aus.

Als Dachverband setzt der DGV die Spiel- und Wettspielbestimmungen sowie die Golfregeln fest und überwacht deren Einhaltung. Neben den klassischen sportlichen Aufgaben versteht sich der DGV als moderner, kundenorientierter Dienstleister für seine Mitglieder mit der Verantwortung für die Weiterentwicklung des deutschen Golfsports. Gleichzeitig berücksichtigt er bei seinen Maßnahmen die einzigartige Erlebnisqualität und die traditionellen Werte dieses Spiels, die sich in der Etikette, den Regeln und der Tradition des Clublebens manifestieren.

Der DGV bietet seinen Mitgliedern umfangreiche Serviceleistungen an. Dazu gehören beispielsweise die Ermittlung betriebswirtschaftlicher Daten, die Beratung bei Neugründungen von Clubs sowie die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter der Anlagen zu Themen wie Betriebswirtschaft, Marketing, Platzpflege, Golfregeln, Spielleitung und Umgang mit der Golfclub-Software. Der DGV unterstützt seine Mitglieder durch Marketingaktionen und Informationen bei der Generierung von Neugolfern. Er koordiniert den elektronischen Informations- und Datenaustausch aller Clubs mit dem DGV-Intranet.

Seine Experten beraten die Clubs im Bereich Umwelt und Platzpflege, beispielsweise mit dem Projekt Golf&Natur. Außerdem stellt er den registrierten Golfern in Deutschland den einheitlichen DGV-Ausweis zur Verfügung.

In der Kommunikation konzentriert sich der DGV auf zentrale Themen, die das Bild des Golfspiels als zeitgemäßer Sport mit einer Vielfalt zielgruppengerechter Angebote festigt. Über die Internetplattform www.golf.de stehen sowohl den Clubs und Anlagen als auch den Golfern und der golfinteressierten Öffentlichkeit alle Informationen und tagesaktuelle Meldungen zur Verfügung. Außerdem publiziert der DGV jährlich eine Vielzahl an Informationsbroschüren, Handbüchern und Mitteilungen für seine Mitglieder.

Die wirtschaftlichen Interessen des DGV nimmt die Marketing- und Servicegesellschaft Deutsche Golf Sport GmbH (DGS) wahr. Sie vermarktet exklusiv die Nutzungsrechte an der Marke DGV, akquiriert und betreut Sponsoren und zeichnet für die Organisation und Vermarktung von Golfturnieren verantwortlich.

Das Präsidum des DGV

Anhänge

Anzeige
Anzeige
Max Schmitt (Foto: Stuart Franklin/Getty Images) machte bei der South African Open da weiter, wo er auf Mauritius aufgehört hatte. Max Schmitt (Foto: Stuart Franklin/Getty Images) machte bei der South African Open da weiter, wo er auf Mauritius aufgehört hatte.

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Zweiter Cut für Schmitt

Max Schmitt hat nach seinem Aufstieg auf die Europen Tour auch in Südafrika s...

weiterlesen
Prof. Dr. Klaus Roth als ausgewiesener Experte geht auf das Thema Talentauswahl aus sportwissenschaftlicher Sicht ein (Foto: DGV/stebl) Prof. Dr. Klaus Roth als ausgewiesener Experte geht auf das Thema Talentauswahl aus sportwissenschaftlicher Sicht ein (Foto: DGV/stebl)

Leistungssport

3. DGV-Coaches-Circle 2018

DGV-Rahmentrainingskonzeption  - Mit Plan zum Erfolg

weiterlesen
Max Schmitt (Foto: Warren Little/Getty Images) hat auf Mauritius bei seinem ersten Start nach der Tour School sofort abgeliefert Max Schmitt (Foto: Warren Little/Getty Images) hat auf Mauritius bei seinem ersten Start nach der Tour School sofort abgeliefert

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Schmitt in Mauritius in Top Ten

Max Schmitt hat nach seinem Aufstieg auf die Europen Tour in Mauritius gleich...

weiterlesen
Olivia Cowan schließt die Saison sehr gut ab (Foto: LET/Tristan Jones) Olivia Cowan schließt die Saison sehr gut ab (Foto: LET/Tristan Jones)

Schwarz-Rot-Gold on Tour

Cowan in Spanien auf Rang vier

Olivia Cowan hat bei der Open de Espana einen hervorragenden vierten Platz er...

weiterlesen
Partner des DGV
Partner des DGV
Ihr direkter Weg ins DGV-Serviceportal

Clubnachrichten

Alle Clubnachrichten