Bild Information: DGV

Zusatz-Haftpflicht-Versicherung für Golfanlagen/-clubs

Versicherungen
 

Voraussetzung für die Regulierung von Schäden durch die Haftpflichtversicherung für Golfspieler ist, dass der schadenverursachende Golfspieler bekannt ist. Dies ist bei abirrenden Golfbällen jedoch häufig nicht der Fall.

Der DGV hat daher für seine Mitglieder die Möglichkeit einer Zusatz-Haftpflicht-Versicherung geschaffen, durch die die Golfclubs und Golfanlagenbetreiber eigeninitiativ einem Rahmenvertrag beitreten und Schäden auf Grund abirrender Golfbälle, bei den der Verursacher nicht bekannt ist, versichern können.

Versicherungsnehmer ist dabei der einzelne dem Rahmenvertrag beitretende Golfclub bzw. die Golfanlage. Die Prämie richtet sich nach der Anzahl der aktiven und passiven Mitglieder des Golfclubs bzw. der Golfanlage und beträgt 0,53 EUR pro Mitglied, mindestens jedoch 50,00 EUR pro Jahr, zzgl. Versicherungssteuer.

DGV-Mitglieder können die Zusatz-Haftpflicht-Versicherung durch Beitritt zum Rahmenvertrag abschließen.

Anhänge

Rahmenvertrag
Beitrittserklärung zum Rahmenvertrag
Formblatt Schadenanzeige für Golfanlagen und Golfclubs
Fotolia Fotolia

Versicherungen

Betriebliche Altersvorsorge für ...

Nach § 1a des Betriebsrentengesetzes haben Arbeitnehmer Anspruch darauf, dass...

weiterlesen
Fotosearch Fotosearch

Versicherungen

Vermögensschadenhaftpflicht- und...

Darüber hinaus hat die L. Funk und Söhne GmbH ihr Versicherungsangebot für Go...

weiterlesen

Versicherungen

Partner und Versicherer des Golf...

Die Allianz Deutschland AG ist seit langem Versicherer des Deutschen Golf Ver...

weiterlesen
Fotosearch Fotosearch

Versicherung

Versicherungsbestätigung

Der DGV-Ausweis ist der einheitliche Nachweis für die Mitgliedschaft  und som...

weiterlesen
Partner und Versicherer
Partner und Versicherer
Hier direkt zum DGV-Serviceportal