Max Schmitt (Foto: Warren Little/Getty Images) ...
von 1 3

Schwarz-Rot-Gold 2018 - Deutsche on Tour: Woche 48

Max Schmitt (Foto: Warren Little/Getty Images) hat auf Mauritius bei seinem ersten Start nach der Tour School gleich mal die arrivierten Spieler der European Tour aufgerüttelt.

Der Youngster vom National Team Germany kam nach famosem Spiel auf dem Course des Four Seasons GC in Beau Champ bei der Mauritius Open im Endklassement auf einen starken siebten Platz. Mit Runden von 71, 66 und 69 Schlägen brauchte der Athlet des GC Rheinhessen keinerlei Anlaufzeit, sondern machte sehr überzeugend gleich da weiter, wo er bei der Tour School in Spanien aufgehört hatte.

Am Finaltag servierte Max Schmitt noch eine 68 nach und zeigte so, wie verdient sein Aufstieg auf die „große“ Tour war. Nach 15 gespielten Bahnen am Finaltag taucht Schwarz-Rot-Gold im Livescoring sogar auf Rang vier auf.

Ein Doppelbogey auf dem 16. Loch stoppte dann aber den Sturm noch weiter an die Spitze. Cool, wie der Rookie mit einem Birdie auf dem 18. Grün seine gute Leistung der vier Tage auf der Trauminsel Mauritius krönte und damit die Top-Platzierung sicherte.

„Es war cool, dass ich direkt im ersten Turnier mit meiner Karte sowas leisten konnte. Natürlich hätte ich mir noch mehr erhofft, als ich ein bisschen oben geschnuppert habe. Aber hätte mir vorher jemand gesagt, dass ich hier den siebten Platz mache, hätte ich das sofort genommen. Am letzten Tag habe richtig gut gespielt und nur zwei unlucky Breaks gehabt. Einmal einen fast perfekten Schlag auf die Fahne, der nur ganz knapp zu kurz war und zurück ins Wasser gelaufen ist und auf der 16 kam in meinen Schwung ein Schmetterling direkt an meinem Ball vorbei geflogen. Da habe ich mich erschreckt und einen Quick-Hook gehauen. Alles in allem habe ich in dieser Woche ein richtig gutes langes Spiel gehabt. Schwierig war nur das Putten. Die Grüns waren sehr onduliert und hatte viel Grain. Der Ball hat richtig komische Sachen gemacht. Am letzten Tag hat es aber gut hingehauen und ich habe noch ein paar lange Putts gelocht“, zog Max Schmitt ein sehr positives Fazit einer erfolgreichen Woche.

Bernd Ritthammer und Marcel Siem hatten den Sprung ins Wochenende verpasst.

Weitere Informationen

Bild bewerten 
Anzeige
Anzeige
Anzeige