Und wieder gewinnt ein ehemaliger Nike-Spieler....
von 4 6

In the Bag 2017/2018 - Die Taschen der European-Tour-Sieger

Und wieder gewinnt ein ehemaliger Nike-Spieler. Dylan Fritelli setzt sich auf Mauritius durch, obwohl er die Finalrunde nach einem Ausflug ins Rough nur noch mit 13 Schlägern beenden muss. Mit einem neuen Schlägervertrag für Fairwayhölzer und Driver ausgestattet, mischt er bei seinem restlichen Tascheninhalt munter zwischen einem Eisensatz von Mizuno und den neuen Wedges von Bob Vokey (Titleist), die wohl erst zur PGA Merchandise Show Mitte Januar vorgestellt werden. Mit den JPX900 Tour-Eisen von Mizuno traf der Südafrikaner beeindruckende 80,6 Prozent aller Grüns in Vorgabe (Rang 1) und sicherte sich damit zahlreiche Birdie-Möglichkeiten sowie den Sieg im Stechen gegen Arjun Atwal.

Dylan Fritelli bei der AfrAsia Bank Mauritius Open

  • Driver: TaylorMade M2 2017 (9,5 Grad; Schaft: Mitsubishi Tensei CK)
  • Holz 3: TaylorMade M2 Tour 2017 (15 Grad; Schaft: Mitsubishi Tensei CK)
  • Holz 5: TaylorMade M2 Tour 2017 (18 Grad; Schaft: Mitsubishi Tensei CK)
  • Eisen (4 bis Pitching Wedge): Mizuno JPX900 Tour
  • Wedges: Titleist Vokey Design SM7 (52, 56 sowie 60 Grad)
  • Putter: Scotty Cameron Newport 1 Concept
  • Ball: Titleist Pro V1

(Photo by Ross Kinnaird/Getty Images)

Bild bewerten 
Anzeige
Anzeige
Anzeige