Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
8-2 Spiellinie angeben
Ausnahme: Flaggenstock bedienen oder hochhalten – siehe Regel 17-1

a) Außerhalb des Grüns
Außer auf dem Grün darf sich ein Spieler die Spiellinie von jedermann angeben lassen, doch darf niemand vom Spieler zu diesem Zweck auf, nahe bei oder in der Verlängerung der Linie über das Loch hinaus positioniert werden, während der Schlag gemacht wird. Jede Markierung, die vom Spieler oder mit seinem Wissen zum Angeben der Linie gesetzt wird, muss entfernt werden, bevor der Schlag gemacht wird.

Ausnahme: Flaggenstock bedienen oder hochhalten – siehe Regel 17-1


a) Ein Spieler darf z. B. eine beliebige andere Person bitten, sich auf einen Hügel zu stellen, damit er sich von seinem Ball aus die Spiellinie einprägen kann. Schon aus Sicherheitsgründen sollte der andere Spieler ein Stück zur Seite gehen, bevor der Ball dann geschlagen wird, die Regel verlangt es dann definitiv.

Ein Spieler kann auch einen Schläger hinlegen, sich daran ausrichten und diesen dann vor dem Schlag wieder aufnehmen. Wären dann z. B. im weichen Boden (Sand) oder im Tau auf dem Fairway jedoch noch die Abdrücke zu sehen, hat der Spieler ein Problem, da er diese Markierungen nicht mehr beseitigen kann, wodurch ein Regelverstoß gegeben wäre.

Ebenso ist das Verfahren zulässig, auf die Schlagfläche eines Eisens zu treten um anhand des Winkels, den der Schaft dann anzeigt, eine Einschätzung zu treffen, ob man über einen Baum oder Busch spielen kann. Auch wenn der Nutzen dieses Verfahens nicht erwiesen ist, ist es zumindest nicht verboten.


b) Auf dem Grün
Befindet sich der Ball des Spielers auf dem Grün, dürfen der Spieler, sein Partner oder einer ihrer Caddies vor dem Schlag, aber nicht während des Schlags, die Puttline angeben; dabei darf das Grün nicht berührt werden. Nirgendwo darf eine Markierung in der Absicht, die Puttlinie anzugeben, gesetzt werden.

(Berühren der Puttlinie siehe Regel 16-1a)

STRAFE FÜR REGELVERSTOSS:
Lochspiel – Lochverlust;
Zählspiel – Zwei Schläge


b) Auf dem Grün geht es jedoch weniger um Angabe einer groben Richtung bzw. der Lage des Lochs, sondern um die Art und Weise der Ausführung des Schlages.
Anmerkung: Bei Mannschaftswettspielen darf die Spielleitung in der den Wettspielbedingungen (Regel 33-1) jeder einzelnen Mannschaft die Einsetzung einer Person gestatten, die ihren Mannschaftsteilnehmern Belehrung (einschließlich Angeben einer Puttlinie) erteilen darf. Die Spielleitung kann Bedingungen für die Einsetzung und die zulässigen Handlungen einer solchen Person erlassen. Sie muss der Spielleitung vor dem Erteilen von Belehrung benannt werden. Dieser Zusatz ist in den DGV - Wettspielbedingungen für Verbandswettspiele in Kraft.