Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2012-2015
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
7 ÜBEN
7-1 Vor oder zwischen Runden
a) Lochspiel
An jedem Tag eines Lochwettspiels darf ein Spieler vor einer Runde auf dem Wettspielplatz üben.


Das Üben im Lochspiel ist zulässig, da der Gegner zur gleichen Startzeit letztlich die gleichen Übungsmöglichkeiten hat.


b) Zählspiel
Vor einer Runde oder einem Stechen an jedem Tag eines Zählwettspiels darf ein Bewerber nicht auf dem Wettspielplatz üben
oder die Oberfläche irgendeines Grüns des Platzes durch Rollen eines Balls oder Aufrauen oder Kratzen an der Oberfläche prüfen. Werden zwei oder mehr Zählwettspielrunden an aufeinander folgenden Tagen gespielt, ist zwischen jenen Runden einem Bewerber das Üben oder das Prüfen der Oberfläche irgendeines Grüns durch Rollen eines Balls oder Aufrauen oder Kratzen der Oberfläche auf keinem Platz gestattet, der im weiteren Verlauf des Wettspiels noch gespielt werden muss.

Ausnahme: Putten oder Chippen zu Übungszwecken auf oder nahe dem ersten Abschlag oder auf jedem Übungsgelände ist vor dem Abspielen zu einer Runde oder einem Stechen gestattet.

STRAFE FÜR VERSTOSS GEGEN REGEL 7-1b:
Disqualifikation

Anmerkung: Die Spielleitung darf in der Ausschreibung eines Wettspiels (Regel 33-1) das Üben auf dem Wettspielplatz an jedem Tag eines Lochwettspiels untersagen oder das Üben auf dem Wettspielplatz bzw. Teilen des Platzes (Regel 33-2c) an jedem Tag oder zwischen Runden eines Zählwettspiels gestatten.
Nur im Zählspiel, in dem alle Spieler miteinander verglichen werden, muss dies differenziert gesehen werden, da der Platz im Laufe des Tages immer mehr durch Wettspielteilnehmer belegt wird und dadurch die Übungsmöglichkeiten nicht für alle Spieler gleich sind.

Zwei Wettspiele am gleichen Tag am gleichen Tag sollten von der Spielleitung gebilligt und nicht als Üben abgesehen werden. Zur Klarheit der Situation empfiehlt es sich, dies (wenn gewünscht) in der Rahmenausschreibung zu genehmigen.