Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
4-4 Höchstzahl von 14 Schlägern
a) Auswahl und Hinzufügen von Schlägern
Der Spieler darf eine festgesetzte Runde nicht mit mehr als 14 Schlägern antreten. Er ist für diese Runde auf die ausgewählten Schläger beschränkt, jedoch darf er, sofern er mit weniger als 14 Schlägern angetreten ist, beliebig viele hinzufügen, vorausgesetzt die Gesamtzahl übersteigt nicht 14.

Das Hinzufügen eines Schlägers oder von Schlägern darf das Spiel nicht unangemessen verzögern (Regel 6-7) und der Spieler darf keinen Schläger hinzufügen oder ausleihen, den irgendwer, der auf dem Platz spielt, zum Spielen ausgewählt hat oder durch Zusammensetzen von Schlägerteilen, die von oder für den Spieler während der festgesetzten Runde mitgeführt werden.
Die Schläger dürfen durch den Caddie aber auch durch beliebige andere Personen (sogar die Spielleitung) aus dem Clubhaus geholt werden. Dieser „Service" ist keine Caddie-Funktion.  
b) Partner dürfen Schläger gemeinsam gebrauchen
Partner dürfen Schläger gemeinsam gebrauchen, sofern die Gesamtzahl der Schläger, die die Partner mitführen und gemeinsam gebrauchen, 14 nicht übersteigt.

STRAFE FÜR VERSTOSS GEGEN REGEL 4-4a ODER b: UNBESCHADET DER ÜBERZAHL MITGEFÜHRTER SCHLÄGER
Lochspiel – Nach Beendigung des Lochs, an dem der Verstoß festgestellt wurde, ist der Stand des Lochspiels zu berichtigen; dabei wird für jedes Loch, bei dem ein Verstoß vorkam, ein Loch abgezogen, höchstens jedoch zwei Löcher pro Runde.

Zählspiel – Zwei Schläge für jedes Loch, an dem ein Verstoß vorkam, höchstens jedoch vier Schläge pro Runde (zwei Schläge für jedes der ersten beiden Löcher, bei denen ein Verstoß vorkam).

Lochspiel oder Zählspiel – Wird ein Verstoß zwischen dem Spielen von zwei Löchern festgestellt, so gilt er als während des Spiels des gerade beendeten Lochs festgestellt und die Strafe für einen Verstoß gegen Regel 4-4a oder b gilt nicht für das nächste Loch.

Wettspiele gegen Par
– siehe Anmerkung 1 zu Regel 32-1a.
Wettspiele nach Stableford
– siehe Anmerkung 1 zu Regel 32-1b.
Partner sind Spieler im Vierer. Im Vierer nach Regel 29 ist es tatsächlich ohne Spielverzögerung möglich, aus einer Tasche mit gemeinsamen Schlägern zu spielen, da beide Spieler nur einen Ball spielen. Beim Auswahldrive oder erst recht im Vierball kann diese Praxis zu Störungen des Spielbetriebs führen, weshalb das Spielen aus einer Tasche nicht gerne gesehen wird und außerhalb von Vierer-Wettspielen im Rahmen einer Spiel- und Platzordnung vielfach untersagt wird.









c) Überzähliger Schläger neutralisiert
Jeder unter Verstoß gegen Regel 4-3a (III) oder Regel 4-4 mitgeführte oder gebrauchte Schläger muss vom Spieler gegenüber seinem Gegner im Lochspiel oder seinem Zähler oder einem Mitbewerber im Zählspiel unverzüglich nach Feststellung des Verstoßes für neutralisiert erklärt werden. Der Spieler darf den oder die Schläger für den Rest der festgesetzten Runde nicht mehr gebrauchen.

STRAFE FÜR VERSTOSS GEGEN REGEL 4-4c:
Disqualifikation
"Jeder mitgeführte Schläger..." bedeutet, dass das Neutralisieren erst auf der Runde geschehen kann. Wer vor der Runde einen überzähligen Schläger auf diese Art und Weise aus dem Spiel nehmen will, hat Pech gehabt, denn er beginnt die Runde dann dennoch mit 15 oder mehr Schlägern und zieht sich die Strafe nach Regel 4-4 zu.

Merke: Findet ein Spieler auf der Runde einen liegen gelassenen Schläger, so kann er diesen mitnehmen, ohne dass dies einen Regelverstoß darstellt. Natürlich darf er keinen Schlag damit machen.

Zum Neutralisieren eines Schlägers reicht es aus, den Mitspielern gegenüber zu erklären, dass dieser Schläger für den Rest der Runde nicht mehr verwendet wird.