Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2012-2015
Entscheidungen zu den Golfregeln 2012-2015
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
33-5 Zählkarte
Im Zählspiel muss die Spielleitung für jeden Bewerber eine Zählkarte mit Datum und dem Namen des Bewerbers bzw. im Vierer- oder Vierball-Zählspiel die Namen der Bewerber ausgeben.

Im Zählspiel ist die Spielleitung für das Zusammenzählen der Schlagzahlen und die Anrechnung der auf der Karte eingetragenen Vorgabe verantwortlich.

Im Vierball-Zählspiel ist die Spielleitung für die Wertung des besseren Balls pro Loch und für die Anrechnung der auf der Zählkarte eingetragenen Vorgaben sowie für das Zusammenzählen der Schlagzahlen des besseren Balls verantwortlich.

In Par- und Stableford-Wettspielen ist die Spielleitung für die Anrechnung der auf der Zählkarte eingetragenen Vorgabe und für die Feststellung des Ergebnisses an jedem Loch sowie des Gesamtergebnisses bzw. des Gesamtpunktergebnisses verantwortlich.

Anmerkung: Die Spielleitung kann dazu auffordern, dass jeder Bewerber selbst das Datum und seinen Namen auf seiner Zählkarte einträgt.

Der Eintrag von Name und Datum sind die Mindestanforderung an eine von der Spielleitung ausgegebene Zählkarte (Ausnahme siehe Anmerkung). Der Eintrag der Vorgabe ist nur in Nettowettspielen erforderlich, da sie für ein Bruttoergebnisses nicht nötig ist. Dann ist der Spieler dafür verantwortlich, dass die richtige Spielvorgabe und nicht nur die Stammvorgabe eingetragen ist (siehe Regel 6-2).

Geht eine Zählkarte auf der Runde verloren, sind die drei o. g. Daten die Angaben, die der Spieler auf einem Duplikat eintragen muss.