Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
25-2 Eingebetteter Ball
Ist der Ball des Spielers auf irgendeiner kurz gemähten Fläche im Gelände eingebettet, darf der Ball aufgenommen, gereinigt und straflos so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden. Der Ball muss beim Fallenlassen zuerst auf einem Teil des Platzes im Gelände auftreffen.

Anmerkung 1: Ein Ball ist „eingebettet“, wenn er in seinem eigenen Einschlagloch und ein Teil des Balles unterhalb der Ebene der Erdoberfläche ist. Ein Ball muss nicht notwendigerweise das Erdreich berühren, um eingebettet zu sein (z. B. dürfen sich Gras, lose hinderliche Naturstoffe oder dergleichen zwischen dem Ball und dem Erdreich befinden).

Anmerkung 2: Unter „kurz gemähter Fläche“ wird jede Fläche auf dem Platz verstanden, die auf Fairway-Höhe oder kürzer geschnitten ist, Wege durch das Rough eingeschlossen.

Anmerkung 3: Die Spielleitung darf gemäß Anhang I eine Platzregel erlassen, die dem Spieler straflose Erleichterung für einen Ball gestattet, der irgendwo im Gelände eingebettet ist.
Merke: Durch eine Platzregel kann zugelassen werden, dass die Erleichterung nach Regel 25-2 im gesamten Gelände gewährt wird, wie es in den Meisterschaften des DGV oder auch auf der European Tour üblich ist.

Während es auf dem Fairway recht einfach ist zu überprüfen, ob der Ball eingebettet ist, so muss der Ball im Rough (bei entsprechender Platzregel) hierzu u. U. aufgenommen werden. Ist nur das Gras zusammengepresst, so wird keine Erleichterung gewährt, da zusammengedrücktes Gras kein „Einschlagloch" darstellt. Es kommt darauf an, dass die Erde sichtbar durch den Ball verformt und eingedrückt ist, damit straflose Erleichterung gewährt wird.

Wichtiger Unterschied: Während Regel 25-1 (ungewöhnlich beschaffener Boden) Erleichterung innerhalb einer Schlägerlänge vom nächstgelegenen Punkt der Erleichterung gewährt, ist der Ball bei einem eingebetteten Ball „so nahe wie möglich" fallen zu lassen.