Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
19-3 Durch Gegner, Caddie oder Ausrüstung im Lochspiel
Wird der Ball eines Spielers durch einen Gegner, dessen Caddie oder dessen Ausrüstung versehentlich abgelenkt oder aufgehalten, ist das straflos. Der Spieler darf, bevor ein anderer Schlag von einer Partei gemacht wurde, den Schlag annullieren und einen Ball straflos so nahe wie möglich der Stelle spielen, von der der ursprüngliche Ball zuletzt gespielt worden war (siehe Regel 20-5), oder er darf den Ball spielen, wie er liegt.

Will der Spieler den Schlag nicht annullieren und der Ball ist in oder auf Kleidung des Gegners oder seines Caddies oder auf seiner Ausrüstung zur Ruhe gekommen, muss der Ball so nahe wie möglich dem Punkt unmittelbar unterhalb der Stelle, an der er in oder auf dem Gegenstand zur Ruhe kam, jedoch nicht näher zum Loch, im Gelände oder in einem Hindernis fallen gelassen, auf dem Grün hingelegt werden.

Ausnahme: Trifft der Ball die Person, die den Flaggenstock bedient oder hochhält, oder irgendetwas, was von ihr getragen wird – siehe Regel 17-3b.

(Ball absichtlich abgelenkt oder aufgehalten durch Gegner oder Caddie – siehe Regel 1-2.)

Bei einem Spiel von zwei Spielern oder Parteien gegeneinander (Lochspiel) soll möglichst jeglicher physische Einfluss auf den Ball der Gegenseite vermieden werden. So erscheint die Regelung in 19-3 die sinnvollste zu sein, die Kollision des Balls mit der gegnerischen Partei zu regeln.