Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2012-2015
Entscheidungen zu den Golfregeln 2012-2015
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
18 BALL IN RUHE BEWEGT
18-1 Durch Nicht zum Spiel Gehöriges
Wird ein Ball in Ruhe durch etwas bewegt, was nicht zum Spiel gehört, gibt es keine Strafe, und der Ball muss zurückgelegt werden.

Anmerkung: Es ist eine Frage der Umstände, ob ein Ball durch etwas Nicht zum Spiel Gehöriges bewegt wurde. Um nach dieser Regel verfahren zu können, muss es bekannt oder so gut wie sicher sein, dass etwas Nicht zum Spiel Gehöriges den Ball bewegt hat. Fehlt es an dieser Kenntnis oder Gewissheit, muss der Spieler den Ball spielen, wie er liegt oder, wenn der Ball nicht gefunden wird, nach Regel 27-1 verfahren.

(Des Spielers Ball in Ruhe durch anderen Ball bewegt – siehe Regel 18-5.)
Der Spieler hat das Recht bzw. die Pflicht, seinen bereits zur Ruhe gekommenen Ball aus der Situation zu spielen, in die ihn sein letzter Schlag jeweils gebracht hat. Wird der Ball aus dieser Lage entfernt (z. B. durch einen Hund bewegt), ist es zur Wahrung der Chancengleichheit nur fair, dass man den Ball in diese Lage zurückbringt, gleich ob die Lage nun besser oder schlechter ist als vor dem Bewegen des Balls.

Ohne sichere Kenntnis („bekannt oder so gut wie sicher"), dass der Ball nun bewegt wurde, kann der Spieler auch nicht reklamieren, dass er ihn zurücklegen möchte. In dem Fall muss der Spieler den Ball spielen wie er nun liegt oder, wenn der Ball nicht gefunden wird, nach Regel 27-1 (Ball verloren) vorgehen.