Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
Entscheidungen zu den Golfregeln 2016-2017
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
14-5 Spielen eines Balls in Bewegung
Ein Spieler darf keinen Schlag nach seinem Ball machen, solange sich sein Ball bewegt.

Ausnahmen:
- Ball fällt vom Tee – Regel 11-3.
- Ball öfter als einmal getroffen – Regel 14-4.
- Ball bewegt sich im Wasser – Regel 14-6.

Beginnt sich der Ball erst zu bewegen, nachdem der Spieler den Schlag oder den Rückschwung seines Schlägers zum Schlag begonnen hat, hat er sich nach dieser Regel keine Strafe für Spielen eines Balls in Bewegung zugezogen, ist aber nicht befreit von Strafe nach Regel 18-2 (Ball in Ruhe durch Spieler bewegt).

(Ball absichtlich von Spieler, Partner oder Caddie abgelenkt oder aufgehalten – siehe Regel 1-2.)
Schon Regel 13-1 bestimmt, dass im Golf nur „liegende" (in Ruhe befindliche) Bälle gespielt werden. Wäre etwas anderes erlaubt, hätte der Spieler (vor allem auf dem Grün) die Wahl, seinen Ball in einem Moment aufzuhalten bzw. erneut zu schlagen, der ihm den größtmöglichen Vorteil bietet.

Die Ausnahmen beziehen sich auf nicht vorhersehbare Fälle oder (im Wasser) auf einen Fall, im dem der Ball nicht in absehbarer Zeit zur Ruhe kommt.