Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Entscheidungen zu den Golfregeln 2012-2015
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
1-3 Übereinkunft über Nichtanwendung von Regeln
Spieler dürfen nicht übereinkommen, die Anwendung irgendeiner Regel auszuschließen oder irgendeine Strafe außer Acht zu lassen.

STRAFE FÜR VERSTOSS GEGEN REGEL 1-3:
Lochspiel – Disqualifikation beider Parteien
Zählspiel – Disqualifikation beteiligter Bewerber

(Übereinkunft zum Spielen außer Reihenfolge im Zählspiel – siehe Regel 10-2c.)
Wer sich gemeinsam vorsätzlich außerhalb der gültigen Regeln bewegt, hat keinen Anspruch darauf, dass sein Ergebnis mit dem anderer Spieler verglichen und gewertet wird.
Er hat in einem Wettspiel, das zum Ziel hat, unter fairen (und gleichen!) Bedingungen den besten Spieler zu ermitteln, nichts zu suchen.

„Übereinkunft“ bedeutet, dass schon die Vereinbarung für sich genommen einen Regelverstoß darstellt, auch wenn die Spieler gar nicht in die Situation kommen, wie besprochen zu handeln.

In Privatrunden wird zur Vereinfachung des Spiels gelegentlich vereinbart, kurze Putts auch im Zählspiel zu schenken oder einfach einen Ball fallen zu lassen, wo der ursprüngliche Ball verloren wurde. So lange niemand bei einem solchen Spiel den Anspruch auf ein nach den Regeln erzieltes Ergebnis erhebt oder diese Runde nicht zur Berechnung einer neuen Vorgabe herangezogen wird, ist dagegen ausnahmsweise nichts einzuwenden.