Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
4.1 c.
Verfahren, um überzählige Schläger als „nicht mehr im Spiel“ befindlich zu erklären
 

4.1c Verfahren, um überzählige Schläger als „nicht mehr im Spiel“ befindlich zu erklären

(1) Während der Runde. Wird ein Spieler sich während der Runde bewusst, gegen Regel 4.1b(1), (2) oder (3) verstoßen zu haben, indem er mehr als 14 Schläger mitführt oder einen Schlag mit dem Schläger eines anderen Spielers gemacht hat, muss der Spieler unverzüglich deutlich machen, welche Schläger sich für den Rest der Runde nicht mehr im Spiel befinden.

Dies kann geschehen, indem er entweder

·         dies seinem Gegner im Lochspiel oder dem Zähler oder einem anderen Spieler seiner Gruppe im Zählspiel mitteilt oder

·         indem er eine eindeutige Handlung vornimmt (zum Beispiel den Schläger kopfüber in die Tasche steckt, ihn auf den Boden des Golfcarts legt oder ihn einer anderen Person übergibt).

Der Spieler darf für den Rest der Runde keinen Schlag mehr mit einem Schläger machen, der sich nicht mehr im Spiel befindet.

Gehört ein aus dem Spiel genommener Schläger einem anderen Spieler, darf dieser andere Spieler den Schläger weiterhin benutzen.

Strafe für Verstoß gegen Regel 4.1c(1): Disqualifikation.

(2) Vor der Runde. Wird einem Spieler kurz vor Beginn der Runde bewusst, versehentlich mehr als 14 Schläger mit sich zu führen, sollte er versuchen, die überzähligen Schläger zurückzulassen.

Aber: Als straflose Wahlmöglichkeit darf der Spieler

·         vor Beginn der Runde jeden überzähligen Schläger nach dem Verfahren aus (1) aus dem Spiel nehmen und

·         die überzähligen Schläger während der Runde behalten (sie jedoch nicht benutzen); die Schläger zählen in diesem Fall nicht zur Höchstzahl von 14 Schlägern.

Bringt ein Spieler absichtlich mehr als 14 Schläger zu seinem ersten Abschlag, und beginnt er die Runde, ohne die überzähligen Schläger zurückzulassen, gilt diese Möglichkeit nicht und Regel 4.1b(1) findet Anwendung.

1. Ein als „nicht mehr im Spiel“ befindlich erklärter Schläger darf nicht mehr während dieser Runde benutzt werden:
Wird ein überzähliger Schläger vor einer Runde aus dem Spiel genommen und während der Runde getragen, oder ein Schläger wurde während der Runde aus dem Spiel genommen, darf er für den Rest dieser Runde nicht mehr benutzt werden. Dies schließt eine Situation ein, in der es einem Spieler erlaubt ist, einen Schläger zu ersetzen. Dies ist eine zusätzliche Einschränkung in Regel 4.1b(4).