Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
23.5 a.
Der Spieler darf alle Handlungen mit dem Ball des Partners vornehmen, die dem Partner erlaubt sind
 

Obwohl jeder Spieler in einer Partei seinen eigenen Ball spielen muss,

·   darf ein Spieler in Bezug auf den Ball des Partners handeln, wie es der Partner auch vor dem Schlag darf, zum Beispiel die Lage des Balls markieren, ihn aufnehmen, zurücklegen, droppen oder hinlegen.

·   Ein Spieler und sein Caddie dürfen dem Partner auf jede Weise helfen, wie es der Caddie des Partners darf (zum Beispiel Beratung erteilen oder um Beratung gebeten werden und andere Handlungen wie in Regel 10 erlaubt vornehmen), aber er darf nicht auf eine Weise helfen, die dem Caddie des Partners nach den Regeln nicht erlaubt ist.

Im Zählspiel dürfen Partner nicht übereinkommen, einen Ball auf dem Grün liegen zu lassen, um einen von ihnen oder einen anderen Spieler dadurch zu unterstützen (siehe Regel 15.3a).

23.5a/1 – Handlungen eines gemeinsamen Caddies können zu Strafe für beide Partner führen
Teilen Partner im Vierball sich einen Caddie, und der Regelverstoß eines Caddies kann nicht einem der beiden Partner zugeordnet werden, ziehen sich beide Partner die Strafe zu.

Beispiel: Partei A-B spielt ein Vierball-Lochspiel gegen Partei C-D. Die beiden Partner A und B teilen sich einen Caddie. Dieser Caddie bewegt, außer bei der Suche nach dem Ball, ohne spezielle Anweisung von Spieler A oder B versehentlich den Ball von Spieler C oder Spieler D. Der Caddie hat gegen Regel 9.5b (Aufnehmen oder absichtliches Berühren eines Balls oder Veranlassen, dass der Ball sich bewegt) verstoßen, aber die Strafe kann keinem Partner der Partei zugeordnet werden. Daher ziehen sich beide, Spieler A und Spieler B, jeweils einen Strafschlag zu.