Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
18.3 a.
Wann provisorischer Ball erlaubt ist
 

Wenn ein Ball außerhalb einer Penalty Area verloren oder Aus sein könnte, darf der Spieler, um Zeit zu sparen, provisorisch einen anderen Ball mit Strafe von Schlag und Distanzverlust spielen (siehe Regel 14.6).

Ein Ball könnte verloren sein,

·      wenn der ursprüngliche Ball noch nicht gefunden und identifiziert wurde und noch nicht verloren ist und

·      wenn ein Ball in einer Penalty Area oder auch außerhalb verloren sein könnte.

Aber: Ist sich der Spieler bewusst, dass der einzig denkbare Ort, an dem der ursprüngliche Ball verloren sein könnte, innerhalb einer Penalty Area liegt, ist ein provisorischer Ball nicht zulässig, und ein Ball, der von der Stelle des vorherigen Schlags gespielt wird, wird mit Strafe von Schlag und Distanzverlust (siehe Regel 18.1) zum Ball im Spiel des Spielers.

Wenn ein provisorischer Ball außerhalb einer Penalty Area verloren oder im Aus sein könnte,

·      darf der Spieler einen weiteren provisorischen Ball spielen.

·      Dieser provisorische Ball steht im selben Verhältnis zum ersten provisorischen Ball wie der erste provisorische Ball zum ursprünglichen Ball.

18.3a/1 – Wann Spieler provisorischen Ball spielen darf
Bei der Entscheidung, ob ein Spieler einen provisorischen Ball spielen darf, wird nur die Information berücksichtigt, die dem Spieler zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung steht.

Beispiele, wann ein provisorischer Ball gespielt werden darf, sind unter anderem:

• Der ursprüngliche Ball kann in einer Penalty Area sein, kann aber auch außerhalb der Penalty Area verloren oder im Aus sein.

• Ein Spieler glaubt, sein ursprünglicher Ball sei im Gelände zur Ruhe gekommen und könnte verloren sein. Wird der Ball später innerhalb der dreiminütigen Suchzeit in einer Penalty Area gefunden, muss der Spieler den provisorischen Ball aufgeben.

18.3a/2 – Spielen eines provisorischen Balls nach Beginn der Suche ist erlaubt
Auch wenn die dreiminütige Suchzeit noch nicht beendet ist, darf ein Spieler einen provisorischen Ball spielen für einen Ball, der verloren sein könnte, auch wenn der ursprüngliche Ball noch nicht gefunden und identifiziert wurde.

Beispiel: Kann ein Spieler zu der Stelle zurückkehren, an der er seinen vorherigen Schlag spielte und einen provisorischen Ball spielen, bevor die dreiminütige Suchzeit beendet ist, darf der Spieler dies tun.

Spielt der Spieler den provisorischen Ball und der ursprüngliche Ball wird dann innerhalb der Suchzeit von drei Minuten gefunden, muss der Spieler mit dem ursprünglichen Ball weiterspielen.

18.3a/3 – Jeder Ball bezieht sich nur auf den vorherigen Ball, wenn er von der gleichen Stelle gespielt wird
Spielt ein Spieler mehrere Bälle von der gleichen Stelle, bezieht sich jeder Ball nur auf den vorher gespielten Ball.

Beispiel: Ein Spieler spielt einen provisorischen Ball in der Annahme, dass sein Abschlag verloren oder im Aus sein könnte. Der provisorische Ball wird in die gleiche Richtung wie der ursprüngliche Ball gespielt, und ohne weitere Ankündigung spielt er einen weiteren Ball vom Abschlag. Dieser Ball kommt auf dem Fairway zur Ruhe.

Ist der ursprüngliche Ball nicht verloren oder im Aus, muss der Spieler das Spiel mit dem ursprünglichen Ball straflos fortsetzen.
Ist der ursprüngliche Ball jedoch verloren oder im Aus, muss der Spieler mit dem dritten Ball, den er vom Abschlag spielte, weiterspielen, da dieser Ball ohne jede Ankündigung gespielt wurde. Daher ersetzte der dritte Ball unter Strafe von Schlag und Distanzverlust (Regel 18.1) den provisorischen Ball, unabhängig von der Position des provisorischen Balls. Der Spieler hat nun mit dem dritten vom Abschlag gespielten Ball 5 Schläge gemacht (einschließlich der Strafschläge).