Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
16.2 b.
Wie Erleichterung bei Gefährdung durch Tiere in Anspruch genommen werden darf
 

Wenn eine Gefährdung durch Tiere das Spiel beeinträchtigt:

(1)       Wenn Ball außerhalb einer Penalty Area liegt: Der Spieler darf straflose Erleichterung nach Regel 16.1b, c oder d in Anspruch nehmen, jeweils abhängig davon, ob der Ball im Gelände, in einem Bunker oder auf dem Grün liegt.

(2)       Wenn Ball innerhalb einer Penalty Area liegt: Der Spieler darf entweder straflose Erleichterung oder Erleichterung mit Strafschlag in Anspruch nehmen:

·         Straflose Erleichterung: Spielen aus der Penalty Area. Der Spieler darf straflose Erleichterung nach Regel 16.1b in Anspruch nehmen, jedoch müssen der nächstgelegene Punkt der vollständigen Erleichterung und der Erleichterungsbereich innerhalb der Penalty Area liegen.

·         Erleichterung mit Strafschlag: Spielen von außerhalb der Penalty Area.

Ø       Der Spieler darf Erleichterung mit Strafschlag nach Regel 17.1d in Anspruch nehmen.

Ø       Wenn eine Beeinträchtigung durch gefährliche Tiere an der Stelle besteht, von der der Ball nach Inanspruchnahme von Erleichterung mit Strafschlag außerhalb der Penalty Area gespielt würde, ist es dem Spieler gestattet, erneut Erleichterung ohne zusätzliche Strafe nach (1) in Anspruch nehmen.

Nach dieser Regel bedeutet der nächstgelegene Punkt der vollständigen Erleichterung den nächstgelegenen Punkt (nicht näher zum Loch), an der keine Gefährdung durch gefährliche Tiere besteht.

Strafe für Spielen eines Balls vom falschen Ort unter Verstoß gegen Regel 16.2: Grundstrafe nach Regel 14.7a.