Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
15.2 a.
Erleichterung von beweglichen Hemmnissen
 

(1)       Entfernen beweglicher Hemmnisse. Der Spieler darf ein bewegliches Hemmnis straflos überall auf dem Platz und außerhalb des Platzes auf beliebige Weise entfernen.

Aber es gibt zwei Ausnahmen:

Ausnahme 1 – Abschlagmarkierungen dürfen nicht bewegt werden, wenn der Ball vom Abschlag gespielt werden soll (siehe Regeln 6.2b(4) und 8.1a(1)).

Ausnahme 2 – Einschränkungen beim absichtlichen Entfernen von beweglichen Hemmnissen, um einen sich bewegenden Ball zu beeinflussen (siehe Regel 11.3).

Bewegt sich der Ball eines Spielers, während er ein bewegliches Hemmnis entfernt,

·         ist dies straflos und

·         der Ball muss an die ursprüngliche Stelle zurückgelegt werden (die, wenn nicht bekannt, geschätzt werden muss), siehe Regel 14.2.

(2)       Erleichterung, wenn Ball auf dem Platz, aber außerhalb des Grüns, in oder auf einem beweglichen Hemmnis liegt. Der Spieler darf straflose Erleichterung in Anspruch nehmen, indem er den Ball aufnimmt, das bewegliche Hemmnis entfernt und den ursprünglichen Ball oder einen anderen Ball in diesem Erleichterungsbereich droppt (siehe Regel 14.3):

·         Bezugspunkt ist die geschätzte Stelle unmittelbar unterhalb der Stelle, an der der Ball in oder auf dem beweglichen Hemmnis lag.

·         Größe des Erleichterungsbereichs, gemessen vom Bezugspunkt: eine Schlägerlänge, aber mit diesen Einschränkungen:

·         Einschränkungen der Lage des Erleichterungsbereichs:

Ø       Er muss im selben Bereich des Platzes liegen wie der Bezugspunkt und

Ø       darf nicht näher zum Loch liegen als der Bezugspunkt.

 

 

(3)       Erleichterung, wenn der Ball auf dem Grün in oder auf einem beweglichen Hemmnis liegt. Der Spieler darf straflose Erleichterung wie folgt in Anspruch nehmen:

·         Den Ball aufnehmen und das bewegliche Hemmnis entfernen und

·         den ursprünglichen Ball oder einen anderen Ball an die geschätzte Stelle legen, genau unterhalb der Stelle, an der der Ball in oder auf dem beweglichen Hemmnis lag, wobei die Vorgehensweisen beim Zurücklegen eines Balls nach Regel 14.2b(2) und 14.2e angewendet werden müssen.