Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
14.3 d.
Was zu tun ist, wenn ein auf die richtige Art und Weise gedroppter Ball von einer Person absichtlich abgelenkt oder aufgehalten wird
 

Nach dieser Regel gilt ein gedroppter Ball als „absichtlich abgelenkt oder aufgehalten“, wenn

·   eine Person den sich bewegenden Ball absichtlich berührt, nachdem er den Boden getroffen hat oder

·   der sich bewegende Ball Ausrüstung, einen anderen Gegenstand oder eine Person (zum Beispiel den Caddie des Spielers) trifft, den bzw. die ein Spieler absichtlich an eine bestimmte Stelle hingestellt oder dort belassen hat, damit die Ausrüstung, der Gegenstand oder die Person den sich bewegenden Ball ablenken könnte.

Wird ein auf die richtige Weise gedroppter Ball durch eine Person absichtlich abgelenkt oder aufgehalten (gleich ob innerhalb oder außerhalb des Erleichterungsbereichs), bevor er zur Ruhe kommt

·   muss der Spieler erneut einen Ball nach Regel 14.3b droppen (dies bedeutet, dass der absichtlich abgelenkte oder aufgehaltene Ball nicht als eines der beiden Drop-Verfahren zählt, die erforderlich sind, bevor der Ball nach Regel 14.3c(2) hingelegt werden muss).

·   Wurde der Ball durch einen Spieler oder dessen Caddie absichtlich abgelenkt oder aufgehalten, zieht der Spieler sich die Grundstrafe zu.

Ausnahme – Es ist unwahrscheinlich, dass der Ball im Erleichterungsbereich zur Ruhe kommt: Wird ein auf die richtige Weise gedroppter Ball absichtlich abgelenkt oder aufgehalten (gleich ob innerhalb oder außerhalb des Erleichterungsbereichs), weil es unwahrscheinlich ist, dass der Ball im Erleichterungsbereich zur Ruhe kommen wird

·   ist dies für jeden Spieler straflos und

·   der gedroppte Ball wird behandelt, als sei er außerhalb des Erleichterungsbereichs zur Ruhe gekommen und zählt als eines der beiden Drop-Verfahren, die erforderlich sind, bevor ein Ball nach Regel 14.3c(2) gelegt werden muss.

Strafe für das Spielen eines Balls vom falschen Ort oder für das Spielen eines Balls, der nicht gedroppt, sondern unter Verstoß gegen Regel 14.3 gelegt wurde: Grundstrafe nach Regel 14.7a.

Ergeben sich mehrfache Regelverstöße durch eine einzelne Handlung oder miteinander verbundene Handlungen, siehe Regel 1.3c(4).

Siehe Regel 22.2 (In Vierern darf jeder Partner für die Partei handeln und die Handlung des Partners wird als Handlung des Spielers behandelt); 23.5 (Im Vierball darf jeder Partner für die Partei handeln und die Handlung des Partners, die den Ball oder die Ausrüstung des Spielers betrifft, wird als Handlung des Spielers behandelt).

1. Strafe für das absichtliche Ablenken oder Aufhalten eines gedroppten Balls wird immer fällig
Droppt ein Spieler einen Ball auf die richtige Weise und lenkt diesen Ball absichtlich unter Verstoß gegen Regel 14.3d ab, bevor er zur Ruhe kommt, muss der Spieler einen Ball erneut droppen. Wenn der Spieler dies tut, gilt dies nicht als Berichtigung eines Fehlers nach Regel 14.5b(3) und er zieht sich die Grundstrafe nach Regel 14.3d zu.