Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Regelabschnitt nächster Regelabschnitt >
Offizieller Regeltext Erläuterung  
10.2 a.
Beratung
 

Während einer Runde darf ein Spieler nicht

·   jemanden im Turnier, der auf dem Platz spielt, beraten,

·   jemanden, mit Ausnahme seines Caddies, um Beratung bitten oder

·   Ausrüstung eines anderen Spielers berühren, um Informationen zu erhalten, die Beratung wären, wenn sie von einem anderen Spieler gegeben oder erfragt würden (wie das Berühren des Schlägers oder der Tasche eines anderen Spielers, um zu sehen, welcher Schläger benutzt wurde).

Dies gilt nicht vor der Runde, während einer Spielunterbrechung nach Regel 5.7a oder zwischen Runden eines Turniers.

Siehe Regeln 22, 23 und 24 (In Spielformen mit Partnern darf ein Spieler seinen Partner oder den Caddie des Partners beraten und darf den Partner oder den Caddie des Partners um Beratung bitten).

10.2a/1 – Spieler darf Informationen von einem gemeinsam eingesetzten Caddie erhalten
Wird ein Caddie von mehr als einem Spieler beschäftigt, darf jeder der Spieler, die sich den Caddie teilen, ihn um Informationen bitten.

Beispiel: Zwei Spieler teilen sich einen Caddie und beide spielen Abschläge in einen ähnlichen Bereich. Einer der Spieler erhält einen Schläger für seinen Schlag, während der andere noch unentschlossen ist. Der unentschlossene Spieler darf den gemeinsamen Caddie fragen, welchen Schläger der andere Spieler gewählt hat.

10.2a/2 – Spieler muss versuchen, fortwährende Beratung zu beenden, die freiwillig erteilt wird
Erhält ein Spieler Beratung von jemand anderem als seinen Caddie (zum Beispiel von einem Zuschauer), ohne diese erbeten zu haben, zieht er sich keine Strafe zu. Erhält dieser Spieler jedoch fortwährend Beratung von der gleichen Person, muss der Spieler versuchen, diese Person dazu zu bringen, das Erteilen der Beratung zu beenden. Tut dies der Spieler nicht, wird er behandelt, als hätte er um Beratung gebeten und zieht sich die Strafe nach Regel 10.2a zu.

In einem Mannschaftsturnier (Regel 24) gilt dies auch für einen Spieler, der Beratung von einem Mannschaftskapitän erhält, der nicht als Berater benannt wurde.