Rules4you Rules4you Regeln Rules4you Etikette Rules4you Handicap Rules4you Spielformen Rules4you Amateurstatut Rules4you Für Kids
Zu den offiziellen Golfregeln
Kindergolfabzeichen
Quiz für Kids Kidswelt Regeln & Etikette Kidswelt Handicap Kidswelt Videos Zeigen & Klicken
Kidswelt Hole 8
Fenster schließen
Spielen vom falschen Abschlag
Es kann passieren, dass du auf dem richtigen Loch vom falschen Abschlag aus startest. Und zwar, wenn du vom gelben Abschlag spielen musst, aber versehentlich vom roten Abschlag spielst. Du musst dann noch einmal vom richtigen Abschlag starten und erhältst zwei Strafschläge. Wenn du gut aufpasst, von welcher Farbe aus du am Tee abschlägst, dann wird dir dieser Fehler so schnell nicht passieren.
Fenster schließen
Spielen vom falschen Ort - Der Ball dieser Spielerin liegt im Aus. Die Spielerin droppt den Ball auf gleicher Höhe auf dem Platz beim Zaun. Das ist falsch. Wenn sie den Ball von hier spielt, erhält sie zwei Strafschläge für das Spielen vom falschen Ort und muss zusätzlich zurück zur Stelle des vorherigen Schlags.
Wenn du einen Ball ins Aus geschlagen hast, musst du dir einen Strafschlag hinzuzählen und einen neuen Ball von der Stelle des letzten Schlags spielen. Diese Spielerin droppt statt dessen einen Ball auf dem Platz. Das ist nicht erlaubt. Wenn sie den Ball von hier spielt, erhält sie zwei Strafschläge für das Spielen vom falschen Ort. Sie darf den Ball dann in diesem Fall nicht weiterspielen, sondern muss einen neuen Ball von der Stelle des vorherigen Schlags spielen.

Du spielst von der falschen Stelle, wenn du einen Ball schlägst:
der bewegt oder aufgenommen wurde und nicht an die richtige Stelle zurückgelegt wurde;
der auf einem Abschnitt des Platzes liegt, von wo aus nicht gespielt werden darf (zum Beispiel, weil dort der Platz bearbeitet wird);
der an der falschen Stelle gedroppt oder hingelegt wurde.
Wenn du von der falschen Stelle spielst, kostet dich das zwei Strafschläge und du musst das Loch mit diesem Ball zu Ende spielen. Wenn Du damit nicht nur einen Fehler machen würdest, sondern auch noch einen großen Vorteil davon hast, musst Du den Ball noch einmal von der richtigen Stelle spielen, sonst wirst Du disqualifiziert. Wenn du den Ball noch nicht geschlagen hast, kannst du die Strafe vermeiden.
Fenster schließen
Falschen Ball spielen – Dafür erhältst du zwei Strafschläge. Du musst den falschen Ball zurücklegen und deinen eigenen Ball spielen.
Wenn man nicht gut aufpasst kann es schon mal vorkommen, dass man seinen Ball mit einem anderen verwechselt und dann einen falschen Ball spielt.
Alle mit dem falschen Ball gemachten Schläge zählen dann nicht. Dafür musst du dir zwei Strafschläge hinzuzählen und zusätzlich deinen eigenen Ball von dort aus zu Ende spielen, wo du ihn verwechselt hattest.
Fenster schließen
Ball in Bewegung abgelenkt – Von außerhalb des Grüns geschlagen
Du schlägst einen Ball von außerhalb des Grüns in Richtung Loch und dieser berührt den Ball deines Mitspielers, der auf dem Grün liegt. Dein Ball springt hoch und bleibt auf dem Grün liegen. Der Ball deines Mitspielers rollt ein Stückchen zur Seite. Niemand bekommt eine Strafe. Du musst deinen Ball so spielen, wie er liegt, dein Mitspieler muss seinen Ball zurücklegen.
Fenster schließen
Ball in Bewegung abgelenkt – Beide Bälle liegen vor dem Schlag auf dem Grün.
Dein Putt läuft am Loch vorbei und berührt den Ball deines Mitspielers. Du erhältst zwei Strafschläge, denn du hättest den anderen Ball vorher von deinem Mitspieler aufnehmen lassen können. Du musst nun deinen Ball von dort weiterspielen, wo er liegen geblieben ist. Dein Mitspieler legt seinen Ball zurück an die Stelle, an der er lag, bevor dein Ball ihn berührt hat.
Fenster schließen
Spielen vom falschen Abschlag – Spielen der Bahnen in falscher Reihenfolge
Wenn du auf einem fremden Platz spielst und die Reihenfolge der einzelnen Löcher nicht so genau kennst, dann kann es passieren, dass du von einem falschen Abschlag spielst. Wenn du Loch 3 zu Ende gespielt hast und danach versehentlich von Loch 7 abschlägst (das in der Nähe des Grüns von Loch 3 liegt), dann spielst du von einem falschen Abschlag. Wenn dir das auffällt, dann musst du das Loch nicht zu Ende spielen. Du nimmst deinen Ball auf und gehst zum Abschlag von Loch 4 um abzuschlagen. Leider erhältst du dafür zwei Strafpunkte. Wenn du von Loch 4 abgeschlagen hast, beträgt dein Score also bereits 3 (ein Schlag plus zwei Strafschläge). Schaue auf deine Scorekarte, um der richtigen Route zu folgen und achte beim Abschlag des folgenden Lochs, ob die Nummer stimmt. Dann kann dir dieser Fehler nicht passieren.
Fenster schließen
Ball bewegt – Du darfst deinen eigenen Ball nicht bewegen – auch nicht versehentlich. Sollte das trotzdem passieren, musst du einen Strafschlag zu deinem Ergebnis hinzuzählen und den Ball zurück an seine ursprüngliche Stelle legen.
Du darfst deinen eigenen Ball auch nicht bewegen, nicht einmal versehentlich. Wenn dir das trotzdem passiert, musst du einen Strafschlag zu deinem Ergebnis hinzuzählen und den Ball wieder an seine ursprüngliche Stelle zurücklegen. Du musst also beim Suchen deines Balls im Rough sehr vorsichtig sein.

Wenn dein Mitspieler beim Suchen versehentlich deinen Ball bewegt, dann erhält niemand einen Strafschlag – denn sonst würde gewiss niemand mehr beim Suchen helfen. Der Ball muss in dem Fall aber an seine Stelle zurückgelegt werden.
Fenster schließen
Ball hinlegen – Du musst den Ball hinlegen, wenn die Stelle, an die der Ball zurückgelegt werden muss, genau bekannt ist. Zum Beispiel, wenn der Ball bewegt wurde, aber nur wenige Zentimeter weggerollt ist.

Wann hinlegen?
Du musst den Ball hinlegen, wenn die Stelle, an die der Ball (zurück)gelegt werden muss, genau bekannt ist. Auf dem Grün musst du den Ball immer hinlegen.

Wo (zurück)legen?
An die Stelle, wo der Ball bewegt oder aufgenommen wurde.

Wer hinlegen?
Der Spieler, sein Partner oder derjenige, der den Ball bewegt oder aufgenommen hat.
Fenster schließen
Droppen – Wenn du nicht genau weißt, wo die Stelle ist, von der du weiterspielen musst, dann musst du den Ball droppen.

Wann droppen?
Wenn du nicht genau weißt, wo die Stelle ist, von der du weiterspielen musst, dann musst du den Ball droppen. Zum Beispiel, wenn dein Ball an einem Hemmnis liegt. Du musst dann zunächst den nächstgelegenen Punkt bestimmen, an dem dich das Hemmnis nicht mehr behindert und dann innerhalb einer Schlägerlänge von diesem Punkt den Ball droppen. Du weißt also vorab nicht genau, wo diese Stelle ist.

Wie droppen?
Du musst aufrecht stehen, den Ball auf Schulterhöhe mit ausgestrecktem Arm festhalten und dann fallen lassen. Du darfst dabei auf die Stelle gucken, auf die du droppen möchtest und versuchen, den Ball genau darüber fallen zu lassen. Wenn du auf eine andere Art gedroppt hast, dann musst du noch einmal richtig droppen. Wenn du deinen Ball schlagen würdest, wenn du ihn auf eine falsche Weise gedroppt hast, bekommst du einen Strafschlag dafür.

Noch einmal droppen (ohne Strafe)
Du musst deinen Ball noch einmal droppen, wenn er nach dem ersten Mal…
…an die Stelle zurück rollt, von der du wegdroppen wolltest
…mehr als zwei Schlägerlängen von dem Punkt wegrollt, wo er zuerst den Boden berührt hat.
…näher am Loch liegt, als der von dir vorher gesuchte nächstgelegene Punkt der Erleichterung.

Abhängig von der Regel, die du anwendest, kannst du aus einer Anzahl von Möglichkeiten wählen, wo du den Ball droppen darfst. Wenn du an einer anderen Stelle droppst als es die Regel besagt, dann kannst du deinen Fehler wiedergutmachen, indem du vor deinem Schlag noch einmal an der richtigen Stelle droppst. Tust du das nicht, würdest du von einer falschen Stelle spielen und müsstest dafür zwei Strafschläge hinzuzählen.
Fenster schließen
Ups…- Fehler können jedem passieren
Jeder macht auf dem Golfplatz auch mal einen Fehler. Manchmal kann man den Fehler beheben – meistens bedeutet es jedoch eine Strafe!