Rules4you Rules4you Regeln Rules4you Etikette Rules4you Handicap Rules4you Spielformen Rules4you Amateurstatut Rules4you Für Kids
Zu den offiziellen Golfregeln
Kindergolfabzeichen
Quiz für Kids Kidswelt Regeln & Etikette Kidswelt Handicap Kidswelt Videos Zeigen & Klicken
Kidswelt Hole 1
Fenster schließen
Mache Deine Übungsschwünge nur neben dem Abschlag
So wird der Abschlag (Tee) geschont und das Gras wird so wenig wie möglich beschädigt.
Achte darauf, einen Übungsschwung niemals in die Richtung eines anderen Spielers zu machen.
Fenster schließen
Achte auf den Greenkeeper.
Schlage deinen Ball erst dann, wenn die Spieler vor dir weit genug weg sind und warte auch mit dem Spielen, wenn die Greenkeeper bei der Arbeit sind – egal, ob mit oder ohne Maschinen.
Fenster schließen
Wenn jemand FORE! ruft, blicke dich nicht um, sondern ducke dich sofort vor einem heranfliegenden Ball.

Für deine Sicherheit und die der andere Spielern auf dem Platz gilt:

Schlage deinen Ball erst dann, wenn die Spieler vor dir weit genug weg sind und warte auch mit dem Spielen, wenn die Greenkeeper bei der Arbeit sind. Sollte dein Ball oder der eines Mitspielers nach einem misslungenen Schlag trotzdem einmal in die Richtung eines anderen Spielers fliegen, dann rufe ein paar Mal so laut wie möglich FORE (sprich: Foor).
Wenn du selbst hörst, dass jemand laut FORE ruft, dann kehre dem Rufenden so schnell es geht den Rücken zu, beuge dich nach vorne und schütze die Rückseite deines Kopfes und den Nacken mit deinen Händen. Schaue nicht, wer FORE gerufen hat – bevor du es weißt, hast du vielleicht schon einen Ball auf die Nase bekommen.
Fenster schließen
Am Abschlag legst Du den Ball auf ein Tee.
Stelle deinen Bag oder deinen Golfwagen immer neben den Abschlag (Tee) und niemals darauf. Nimm deinen Ball, ein Tee und den Schläger, mit dem du abschlagen möchtest aus deinem Bag und sei bereit, wenn du an der Reihe bist. Mache deinen Übungsschwung neben dem Abschlag (Tee).
Fenster schließen
Stelle deinen Bag neben den Abschlag.
Stelle deinen Bag oder deinen Golfwagen neben den Abschlag (Tee) und niemals darauf.
Fenster schließen
Dein Mitspieler schaut aus sicherem Abstand mit nach deinem Ball. So sieht er, wo dein Ball landet, ohne dir dabei im Weg zu stehen.
Es hilft Zeit zu sparen, wenn du dir merkst, wo die Bälle deiner Mitspieler landen. Auf dem Golfplatz entsteht viel Ärger dadurch, dass die Leute zu langsam spielen und andere deshalb auf sie warten müssen. Schließlich spielt jeder nacheinander dieselben Löcher. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich bemühst, alles so zeitsparend wie möglich zu tun.
Fenster schließen
Seid höflich und grüßt einander.
Golfspieler sollten besonders höflich miteinander umgehen. Stelle dich selbst vor, wenn du deinen Mitspieler nicht kennst. Wünscht einander ein "schönes Spiel". Markiere deinen Ball mit einem Stift, dann kannst du ihn auf der Bahn identifizieren. Bewege dich nicht und rede oder flüstere nicht, wenn dein Mitspieler schlagen möchte.
Fenster schließen
Eine Pitchmarke ausbessern
Bevor du puttest, schaue Dir das Grün an und sieh nach, ob du mit deinem Ball eine Pitchmarke gemacht hast (Balleinschlagloch) und bessere diese aus. Du solltest auch andere Pitchmarken ausbessern. Wenn du es nicht sofort machst, dauert es mehrere Wochen, bevor sich das Grün von dem Aufprall des Balls wieder erholt hat. Achtung: Andere Beschädigungen wie zum Beispiel Spikemarken (von Golfschuhen verursacht), darfst du erst dann reparieren, nachdem du den Ball gespielt hast.

a) Achte darauf, dass du immer eine Pitchgabel in der Tasche hast, so dass du Pitchmarken ausbessern kannst.

b) Bewege die Pitchgabel von außen nach innen.

c) Drücke die Pitchgabel nicht von oben nach unten. Dann reißen die Wurzeln ab und es entsteht ein brauner Fleck.
Fenster schließen
Wenn dein Ball auf dem Grün liegt aber noch weit vom Loch entfernt, bittest du einen Mitspieler, die Flagge zu "bedienen".
Das kann dir helfen, das Loch beim Putten besser zu sehen. Dein Mitspieler hält den Flaggenstock zum Bedienen mit einer Hand und ausgestrecktem Arm in Schulterhöhe fest.
Fenster schließen
Stelle deinen Bag schon mal in die Richtung des folgenden Abschlags ab.
Du darfst dein Golfbag oder deinen Golfwagen niemals auf dem Grün abstellen. Mache auch sonst nichts, was das Grün beschädigen würde. Laufe niemals mit deinem Golfwagen zwischen dem Grün und dem Bunker hindurch. Nimm deinen Putter, deine Pitchgabel und einen Ballmarker mit auf das Grün. Schaue inzwischen, wie du den Ball putten wirst. Sobald jeder eingelocht hat, verlasst ihr das Grün. Die Ergebnisse notiert ihr beim folgenden Abschlag oder auf dem Weg dorthin.
Fenster schließen
Wenn du die Flagge aus dem Loch genommen hast, legst du sie an den Rand des Grüns.
Wenn die Flagge nicht im Loch stehen bleiben soll, dann lege sie vorsichtig am Rande des Grüns ab. Werfe sie nicht zur Seite und lasse sie auch nicht auf das Grün fallen, denn dadurch könntest du den empfindlichen Rasen des Grüns beschädigen. Stehe niemals zu nah am Loch. Wenn du den Rand des Lochs aus Versehen beschädigst, kannst du nicht mehr gut einlochen. Stelle dich nicht auf deine eigene Puttlinie oder auf die deiner Mitspieler, da du sie sonst beschädigen könntest. Die Puttlinie ist die Linie, die dein Ball nehmen soll, wenn du auf dem Grün puttest. Die verläuft vom Ball zum Loch. Wenn dich jemand bittet, die Flagge zu bedienen, dann tue das mit einem gestreckten Arm und achte darauf, dass dein Schatten nicht über die Puttlinie deines Mitspielers fällt.
Fenster schließen
Nachdem du geschlagen hast, musst du den Bunker harken. Harke alle Fußabdrücke weg, auch diejenigen, die nicht von dir sind.
Wenn der Ball im Bunker liegt, betrete den Bunker von der Seite, wo der Rand am niedrigsten ist und verlasse ihn dort auch wieder. Entferne mit der Harke alle Fußstapfen und Unebenheiten, nachdem du deinen Ball geschlagen hast. Lege die Harke draußen an den Rand des Bunkers, mit den Zacken nach unten und den Stiel in Richtung des Abschlags.

Bunker - Die mit Sand gefüllte Vertiefung im Boden heißt Bunker.
Bunker sind Hindernisse auf einer Golfbahn. Sie sind mit Sand gefüllt und stellen eine zusätzliche Herausforderung für Spieler dar.
Fenster schließen
Der Ball, der am weitesten vom Loch entfernt liegt, wird zuerst gespielt.
Gehe rechtzeitig zu deinem eigenen Ball.
Stelle deinen Bag so nah wie möglich bei dir ab – das vermeidet unnötiges Hin- und Herlaufen. Ein guter Platz ist in einem Meter Abstand genau vor deiner Nase.
Schaue dir genau an, wie der Ball liegt und wähle einen Schläger.
Fenster schließen
Hilf deinem Mitspieler bei der Suche nach seinem Ball. Wenn ihr suchen geht, müsst ihr die folgende Gruppe vorlassen.
Schaue genau, wo dein Ball landet und versuche, es dir zu merken. Vor allem, wenn dein Ball im Rough landet, musst du genau aufpassen. Sage dir laut vor, wo der Ball liegt. Zum Beispiel: Er liegt hinter dem ersten Strauch mit gelben Blüten. Wenn du weißt, wo du suchen musst, findest du deinen Ball auch schneller.
Wenn du zweifelst, ob du deinen Ball überhaupt wiederfindest, dann spiele lieber einen provisorischen (Reserve-)Ball. Du musst dann nicht zurück zu der Stelle, wo du zuletzt geschlagen hast. Wie das genau funktioniert, wird bei Loch 3 erklärt.

Hilf deinen Mitspielern bei der Ballsuche. Kontrolliere, ob der gefundene Ball dein Markierungszeichen besitzt, so dass du in jedem Fall den richtigen Ball schlägst. Wenn alle Bälle gefunden wurden, schaut ihr, wer am weitesten vom Loch entfernt liegt.
Der Spieler, der am weitesten vom Loch entfernt liegt, muss als erster spielen.
Fenster schließen
Wenn du auf dem Fairway ein Rasenstück herausschlägst, legst du es zurück und trittst es wieder fest.
Lege überall auf der Bahn herausgeschlagene Rasenstücke (Divots) zurück an die beschädigte Stelle und trete sie wieder fest. Andere Spieler möchten auch gerne eine gute Lage für ihren Ball haben und die Bahn bleibt dadurch in einem guten Zustand.

a) Ein mit dem Golfschläger herausgeschlagenes Rasenstück nennen die Golfer „Divot“
b) Lege das Divot zurück an die Stelle, an der es aus dem Boden geschlagen wurde.
c) Trete das Rasenstück sorgfältig wieder fest.
Fenster schließen
Fairway - Die kurz gemähte Rasenfläche zwischen Abschlag und Grün ist das Fairway.
Jedes Loch besteht aus dem Abschlag, einem Fairway und einem Grün, in dem sich das Loch befindet. In dem Loch steht eine Flagge, so dass du das Loch aus großer Entfernung sehen kannst und weißt, in welche Richtung du schlagen musst. Du spielst vom Abschlag (oder auch dem Tee, das ist der Startpunkt) auf ein schön gemähtes Stück Gras (das Fairway) und von dort mit einem oder mehr Schlägen auf das Grün. Auf dem Grün ist das Gras sehr kurz gemäht. Das Grün ist der empfindlichste Bestandteil eines Golfplatzes. Du musst deshalb besonders vorsichtig damit umgehen.
Fenster schließen
Rough - An beiden Seiten des Fairways befindet sich das Rough (sprich: Raff).
Hier ist das Gras höher oder überhaupt nicht gemäht und oft stehen hier Bäume und Sträucher. Fairway und Rough zusammen nennen wir „Gelände“.
Fenster schließen
Nachdem du geschlagen hast, musst du den Bunker harken. Harke alle Fußabdrücke weg, auch diejenigen, die nicht von dir sind.
Wenn der Ball im Bunker liegt, betrete den Bunker von der Seite, wo der Rand am niedrigsten ist und verlasse ihn dort auch wieder. Entferne mit der Harke alle Fußstapfen und Unebenheiten, nachdem du deinen Ball geschlagen hast. Lege die Harke draußen an den Rand des Bunkers, mit den Zacken nach unten und den Stiel in Richtung des Abschlags.

Bunker - Die mit Sand gefüllte Vertiefung im Boden heißt Bunker.
Bunker sind Hindernisse auf einer Golfbahn. Sie sind mit Sand gefüllt und stellen eine zusätzliche Herausforderung für Spieler dar.
Fenster schließen
Wasserhindernis - Bäche, Gräben, Teiche und Seen sind Wasserhindernisse
Wie auch die Bunker sind Wasserhindernisse eine zusätzliche Herausforderung für die Golfspieler.
Fenster schließen
Abschlag - Vom Abschlag (auch Tee genannt) wird der Ball ins Spiel gebracht.
Auf dem Abschlag stecken zwei Abschlagsmarkierungen. Dazwischen (nicht vor den Markierungen aber bis zu zwei Schlägerlängen zurück) wird der Ball zum ersten Mal auf der Bahn gespielt.
Fenster schließen
Grün - Auf dem Grün ist das Loch, in das der Ball gespielt werden muss.
Auf dem Grün ist das Gras sehr kurz gemäht. Es ist der empfindlichste Bestandteil eines Golfplatzes. Du musst deshalb besonders vorsichtig damit umgehen.
Fenster schließen
Das musst Du wissen, bevor Du beginnst
Beim Golf geht es darum, einen Ball über eine große Entfernung mit verschiedenen Golfschlägern mit so wenig wie möglich Schlägen in ein kleines Loch zu schlagen. Du musst den Ball so spielen wie er liegt und du darfst nichts am Platz verändern. Wenn du den Ball nicht spielen kannst, gibt es eine ganze Menge Spielregeln, damit du trotzdem weiterspielen kannst. Deshalb ist es sehr wichtig, diese Spielregeln zu lernen.

Golf ist eine Sportart, die ohne Schiedsrichter gespielt wird. Es ist wichtig, dass du Golf auf sportliche und ehrliche Weise spielst. Wir nennen das „Fairplay“. Es bedeutet, dass du alles dafür tust, um ohne Probleme mit anderen spielen zu können. Deshalb ist es wichtig, dass du die Regeln gut kennst und anwenden kannst.