Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Abschnitt nächster Abschnitt >
EGA-Vorgabensystem Erläuterung  
2.1 Course Rating  
2.1.1 Golfplätze von DGV-Mitgliedern werden vom DGV nach dem USGA-Course-Rating-System bewertet, wenn sie mindestens neun Löcher (Spielbahnen) und eine Länge von 1.375 Meter und auf 18 Löchern eine Länge von mindestens 2.750 Meter aufweisen.

Das System wird nur von der USGA (United States Golf Association) ausgelegt. Änderungen durch Dritte sind nicht zulässig.
Sinn und Zweck dieser Platzbewertung ist es, die unterschiedlichen Schwiergkeitsgrade der verschiedenen Golfplätze zu ermitteln. Ähnliches gibt es z. B. bei der Kennzeichnung von Skipisten (blau, rot, schwarz), nur ist das Verfahren im Golf sehr viel genauer als eine Einstufung „leicht / mittel / schwer".

Diese Einstufung der Golfplätze dient dazu, den Spielern je nach Platzschwierigkeit aus ihrer Stammvorgabe eine dem Platz angemessene Spielvorgabe zu errechnen.
 
2.1.2 Das USGA-Course-Rating-System ist Eigentum der USGA. Der DGV als Nationalverband hat die schriftliche Genehmigung der USGA, das System anzuwenden. Plätze werden nach der Anleitung und dem Handbuch der USGA bewertet. Änderungen sind nicht zulässig. Die USGA behält sich die Auslegung ihrer Verfahrensrichtlinien vor.


   
2.1.3 Jedes DGV-Mitglied muss, soweit es dazu berechtigt ist, Course-Rating-Werte und Slope-Werte des DGV benutzen.
   
Anmerkungen:
Der DGV bewertet mit hierfür geschulten Course-Ratern die Plätze der DGV-Mitglieder. Wenn ein DGV-Mitglied die Bewertung seines Platzes begründet anzweifelt, kann er den DGV bitten, die Bewertung zu überprüfen.

Der DGV wird in bestimmten Abständen die Platzbewertungen überprüfen und, wenn erforderlich, abändern. In Abhängigkeit vom Alter und der Ergebnisstatistik erfolgt das Re-Rating in Abständen von fünf bis zehn Jahren.

Ein Platz darf seine Course-Rating- und Slope-Werte oder das Slope-System nicht mehr verwenden, wenn das Jahr der festgesetzten Wiederbewertung abgelaufen ist.

Ist ein neuer Platz noch nicht durch ein Rating-Team geratet worden oder machen gravierende Änderungen am Platz das bisherige Rating ungültig, so kann der DGV dem DGV-Mitglied vorübergehend ein provisorisches Rating vergeben, dass hauptsächlich auf der Länge des Platzes beruht.

Eine Darstellung der Grundlagen, der Instrumente und der Verfahrensweise bei der Bewertung von Golfplätzen nach dem USGA-Course-Rating-System findet sich in Kapitel 8 des Spiel- und Wettspielhandbuchs.