Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
< vorheriger Abschnitt nächster Abschnitt >
EGA-Vorgabensystem Erläuterung  
EGA-Spielvorgabe  
Die EGA-Spielvorgabe gibt die Zahl der Vorgabenschläge an, die ein Spieler vom jeweiligen Zählspielabschlag des zu spielenden Platzes erhält, um sein Ergebnis mit dem eines Scratch-Golfers vergleichen zu können. Die Spielvorgabe wird als ganze Zahl ausgedrückt (ab Dezimalstelle 5 aufgerundet).

Anmerkung 1: Ein Spieler mit einer „Plus“-EGA-Spielvorgabe gewährt Schläge gegenüber dem Platz, beginnend mit dem Loch mit der Vorgabenverteilung 18.

Anmerkung 2: Die EGA-Spielvorgabe wird aus der EGA-Vorgabe berechnet, wie in der EGA-Spielvorgabentabelle abzulesen ist.

Anmerkung 3: Dies ist die Vorgabe, auf die sich Regel 6-2 der Golfregeln bezieht.
Die Spielvorgabe errechnet sich aus der Stammvorgabe eines Spielers, die an die Schwierigkeit des Platzes angepasst wird. Die Schwierigkeit wird durch den Course-Rating- und Slope-Wert ausgedrückt. Diese Spielvorgabe ist z. B. gemeint, wenn in den Golfregeln der Begriff „Vorgabe" verwendet wird. Siehe hierzu die Entscheidung ("Decision") 6-2/1 zu den Golfregeln.