Rules4you
Rules4you Regeln
Rules4you Etikette
Rules4you Handicap
Rules4you Spielformen
Rules4you Amateurstatut
Rules4you Für Kids
Golf-ABC



Schlag, bei dem kein voller Schwung ausgeführt, in der Regel, um mit einem längeren Schläger die notwendige Entfernung mit einer flachen Flugbahn zu schlagen, oder mit dem kleinsten Schläger, weil der volle Schlag zu weit gehen würde.

Ein Loch ist halbiert, wenn beide Parteien an diesem die gleiche Anzahl von Schlägen haben.

siehe „Vorgabe

Golfer, der seine wahren golferischen Fähigkeiten oder sein richtiges Handicap verschweigt, um sich damit einen Vorteil zu verschaffen.

Der Teil des Schlägerkopfes unterhalb des Schaftendes.

Hemmnis ist alles Künstliche, eingeschlossen die künstlich angelegten Oberflächen und Begrenzungen von Straßen und Wegen sowie künstliches Eis, jedoch ausgenommen a) Gegenstände zum Bezeichnen des Aus wie Mauern, Zäune, Pfosten und Geländer; b) jeglicher im Aus befindliche Bestandteil eines unbeweglichen künstlichen Gegenstands; und c) jegliche von der Spielleitung zum Bestandteil des Platzes erklärte Anlage.

Hindernis ist jeglicher Bunker wie auch jegliches Wasserhindernis.

Das Spielen einer Spielbahn mit nur einem Schlag vom Abschlag bis ins Loch (vgl. Ass).

Als Hölzer bezeichnet man die Schläger mit dem größeren Schlägerkopf, die im allgemeinen für die weiteren Schläge Verwendung finden. Das Holz 1 wird auch als Driver bezeichnet, da man es fast ausschließlich für den Drive beim Abschlag vom Tee benutzt.

(sprich huhck; deutsch Haken) Wenn der Ball während des Fluges nach links wegdreht, spricht man von einem 'hook'. Jeder Pro wird seinem Schüler erklären, dass der Hook Talent verrät, was sich von einem Slice (hier dreht der Ball nach rechts ab) nicht sagen lässt

Die Verbindung zwischen dem Schaft und dem Schlägerkopf.