European Club Trophy 2012 (Herren)

SLR holt fast den Titel

 
  • A
  • A
  • Schriftgröße

27.10.12 – Mit dem besten Tagesergebnis hat der Deutsche Mannschaftsmeister GC St.Leon-Rot am Finaltag der European Club Trophy in Paphos auf Zypern den französischen Meister fast noch eingeholt, musste sich am Ende aber doch mit dem zweiten Platz begnügen. Mit 135 Schlägen hatte SLR vier Schläge weniger in der Tageswertung als die Franzosen. Es blieben aber noch vier Schläge Rückstand auf den neuen Titelträger. Das Ziel, den Titel mit ins Badische zu nehmen, wurde somit knapp verfehlt.

Update 27.10.12

Der Deutsche Mannschaftsmeister lieferte sich mit dem Meister aus Frankreich ein Duell auf Augenhöhe - bei dem alle anderen Teams nur Zuschauer aus der Ferne waren. Der Vorsprung auf den Bronzemedaillengewinner aus der Schweiz beträgt im Endklassement satte 14 Schläge.

Den Spielern des GC St.Leon-Rot war vor dem Finaltag klar, dass mit acht Schlägen Rückstand nur ein sehr offensives Spiel noch helfen konnte, um den Sprung an die Spitze zu schaffen.
"Leider ging das bei mir ein bisschen schief und ich habe mir am Anfang Bogeys gefangen. Am Ende glückten mir dann noch einige Birdies. Insgesamt waren die Franzosen sehr stark und haben verdient gewonnen", zeigte sich Moritz Lampert als fairer Sportsmann.

Die beste Runde des Tages spielte Alex Matlari (66), der damit in der Einzelwertung gemeinsam mit seinem Teamkameraden Moritz Lampert bei -11 für das Turnier am Rang 2 liegt. "Mo" hatte nach Runden von 65 und 67 am Schlusstag eine 70 unterschrieben, was heute das Streichergebnis war, da Sebastian Schwind eine 69 beisteuerte.

Die Devise für den letzten Tag lautete "volle Attacke". Sebastian Schwind sollte vorne weg Druck machen. Mitte der Backnine keimte leichte Hoffnung auf, die Wertung noch drehen zu können, weil sich die Franzosen am Finaltag nicht sehr souverän zeigten.
Schwind kam mit -2 rein. Alex Matlari lag zu diesem Zeitpunkt -4. Moritz Lampert lag zu diesem Zeitpunkt Even Par.
"Wir konnten den Vorsprung auf vier Schläge schrumpfen lassen. Das war ein guter Abschluss. Wir haben gekämpft und alles gegeben", zog Fitnesscoach Christian Marysko ein versöhnliches Fazit der Meisterschaft.

In der Einzelwertung hat sich der Franzose Adrien Saddier nach Runden von 64, 66 und 70 bei insgesamt -13 durchgesetzt. Sein Teamkamerad Lionel Weber rutschte vom zweiten Platz noch auf Rang vier ab, weil er nach zwei 65er-Runden am Finaltag eine 75 unterschreiben musste.

Nachdem die Damen des GC St.Leon-Rot vor wenigen Wochen schon auf Korfu Silber bei der European Club Trophy der Ladies gewonnen hatten, holt sich der Club aus der Kurpfalz nun auch bei den Herren Edelmetall.


*************************************************************************************************************
Update 26.10.12


Der GC St.Leon-Rot hat am zweiten von drei Wettspieltagen bei der European Club Trophy in Paphos auf Zypern seinen zweiten Platz gefestigt - in beide Richtungen. Hinter dem Top-Favoriten aus Frankreich liegen die Badener nun mit acht Schlägen Rückstand, haben aber selbst auf den Drittplatzierten neun Schläge Vorsprung .

Auch am zweiten Tag war Moritz Lampert der beste Deutsche. Seiner 65 vom Vortag ließ der Sandhausener eine 67 folgen. Auch auf dieser Runde blieb "Mo" ohne Bogey und bleibt damit in der Einzelwertung auf Rang 3.
Vor ihm liegen nur die beiden Franzosen Lionel Weber (65, 65) und Adrien Saddier (64, 66).

Alexander Matlari musste sich auch heute wieder ein Bogey notieren, steuerte aber dennoch eine 69 zum Teamergebnis bei und bleibt in der Einzelwertung damit auf Rang 5.

Sebastian Schwind zeigte sich verbessert, lieferte mit seiner 70 aber dennoch das Streichergebnis des Tages ab.

Am morgigen Samstag wird die Finalrunde auf Zypern gespielt. Die Spieler aus St. Leon-Rot starten um 11.10h, 11.50h und 12.20h.

**********************************************************************************************************************
Update 25.10.12

Der GC St.Leon-Rot hat sich am ersten Tag der European Club Trophy in Paphos auf Zypern in eine gute Ausgangslage gebracht. Hinter dem Top-Favoriten aus Frankreich liegen die Badener auf Platz 2 und haben mit -10 für den Tag nur drei Zähler Rückstand auf das führende Team.

Beim Deutsche Mannschaftsmeister hat Moritz Lampert eine blitzsaubere 65 ins Clubhaus gebracht. „Eine Runde ohne Bogey ist immer schön“, so der Kommentar des Spielers nach seiner Runde von sechs unter Par. „Der Platz gibt einiges Birdies her und die versuchen wir als Team, in den nächsten Tagen noch zu sammeln. Unser Ziel ist es, das Turnier hier zu gewinnen und heute war ein erster Schritt in die richtige Richtung“, ist Lampert zuversichtlich.

Moritz Lampert
Starke Runde: Moritz Lampert


Nach fünf Birdies und einem Bogey kam Alex Matlari mit einer 67 vom Platz und steuerte das zweite Tagesergebnis für die Wertung bei.

Die frühen Startzeiten zwangen das Team aus St.Leon-Rot, schon frühen am Morgen aktiv zu werden.
Sebastian Schwind konnte sein Potenzial mit seiner +1 noch nicht abrufen. Er ist nach seiner Magen-Darm-Infektion doch noch nicht wieder voll auf der Höhe. "Ich war gut vom Tee, aber ums Grün herum habe ich einfach schlecht gespielt und habe zu viele Gelegenheiten liegen lassen", kommentierte Schwind seine Runde.

In Führung liegt das französische Meisterteam. Adrien Saddier lieferte mit einer 64 das beste Tagesergebnis ab. Sein Teamkollege Lionel Weber schaffte zwar auch sieben Birdies, musste sich aber auch einen Bogey notieren und kam daher schlaggleich mit Moritz Lampert auf 65 Zähler.

Am zweiten Wettkampftag startet das Team aus Deutschland spät. Um 11.30 Uhr ist Alex Matlari der erste Spieler aus SLR, Sebastian Schwind folgt um 12.00 Uhr, zehn Minuten danach geht Moritz Lampert raus.

stebl´

**********************************************************************************************************************
24.10.12 – Nachdem sich der GC St.Leon-Rot bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft den Titel vom GC Hubbelrath zurück geholt hat, treten die Badener vom 25. bis 27.Oktober auf Zypern bei der European Club Trophy an, um sich als beste Clubmannschaft des Kontinents den Titel zu holen. Die Titelkämpfe werden auf dem Platz des GC Minthis Hills in Tsada/Paphos ausgetragen.

Minthis Hills ist der älteste Golfplatz auf Zypern und wurde 1994 eröffnet. 2007 wurde der Platz umfassend renoviert und überarbeitet.
Der Par 71-Course ist 5.843 Meter lang und liegt auf dem Gelände eines Klosters, das schon im zwölften Jahrhundert gegründet wurde.

Das Team von St.Leon-Rot wird sich mit einem Feld von 25 europäischen Meistermannschaften messen. Der französische Meister wird dabei sicher als Top-Favorit ins Rennen gehen, weil die drei Spieler Adrien Saddier (+6,3), Clement Berardo (+4,4) und Lionel Weber (+3,6) zu den besten Amateuren Europas gehören.

Für den GC St.Leon-Rot wird aber auch eine ganz starke Mannschaft aufteen: Moritz Lampert (+5,8), Sebastian Schwind (+4,8) und Alexander Matlari (+4,0) sollten eine gute Chance haben, die Vereinsfarben des GC SLR weit oben auf dem Leaderboard zu platzieren.
Die drei Spieler haben mit Kapitän Axel Stadler, Coach Danny Wilde und Athletiktrainer Christian Marysko tatkräftige Unterstützung an ihrer Seite.
Auch Rose und SLR-Vizepräsident Günther Baumgärtner sind in Paphos bei der Club-Trophy vor Ort.

„Die beiden Proberunden verliefen gut und konzentriert. Der Platz ist in brauchbarem Zustand. Wir sind guter Dinge, denn alle Spieler sind fit. Auch Sebastian Schwind ist wieder voll einsatzfähig“, sieht Christian Marysko seine Männer in bester körperlicher Verfassung.

stebl´


Weiterführende Links zum Artikel




Ähnliche Artikel

  • French Junior & Junior Ladies Champ. 2014

    Vor den Matchplays

    Drei Deutsche Jungen haben bei der traditionsreichen Carlhian-Trophy den Cut gemacht und sich unter den besten 32 von 132 Startern platziert. Bei den Mädchen haben Leonie Harm und Laura Kowohl auf den Plätzen 12 und 25 den Cut für die Esmond-Trophy gemacht. Amina Wolf und Antonia Eberhard haben sich mit dem geteilten Rang 35 für Cartier-Trophy qualifiziert. weiterlesen

  • Internationale Wettspiele

    Mid-Amateure starten in die EM-Saison

    26.3.2014 - Vom 5. bis 7. Juni 2014 finden im Pravets Golf Clubin in Bulgarien die Europameisterschaften der Mid-Amateure statt. Teilnahmeberechtigt sind Spieler ab 35 Jahren mit Hcp -5,0 oder besser. weiterlesen

  • Internationale Italienischen Zählspielmeisterschaften 2014

    Borges in Finalrunde noch abgefangen

    23.3.2014 - Bei den Internationalen Italienischen Zählspielmeisterschaften waren nur wenige Deutsche am Start. Michael Hirmer, Alexandra Försterling und Esther Henseleit waren die einzigen Akteure aus dem Golf Team Germany. Bester Deutscher und an den ersten drei Tagen sogar in Führung liegend war Claas-Eric Borges aus Essen. weiterlesen

  • European Club Trophy 2013

    Hubbelrath rückt auf Platz 4 vor

    28.10.2013 - Am Schlusstag der European Club Trophy 2013 hat sich der GC Hubbelrath deutlich besser präsentiert und ist noch bis auf Rang 4 vorgestoßen. Als Sieger des Final Four der KRAMSKI Deutsche Golf Liga hatten die Düsseldorfer Herren bei diesem "Europapokal der Landesmeister" die Deutschen Farben in Portugal vertreten. weiterlesen

Presse Archiv Bücher Shop
Inline Image

Hauptsponsoren des DGV

 

Inline Image
Inline Image
Inline Image


Inline Image

DGV-Ausweis 2014

Inline Image

Alles, was Sie über den DGV-Ausweis wissen müssen, erfahren Sie hier

weiterlesen »

Inline Image

Turnier-Highlights national

Inline Image

News, Ergebnisse und Bilder von Deutschen Meisterschaften.

weiterlesen »

Turnier-Highlights international

Inline Image

News, Ergebnisse und Bilder von internationalen Meisterschaften.

weiterlesen »

Grundwissen für Golfentdecker

Inline Image

Die Broschüre enthält alles, was Golfinteressierte über den Einstieg in den Golfsport wissen müssen. Gratis herunterladen oder bestellen.

weiterlesen »

Regelquiz für iPhone & Android

Inline Image

Mit iPlatzreife für iPhone und Android festigen Golfer ihr Regelwissen jetzt auch unterwegs.

Für iPhone »
Für Android »