• Taktik: Fairwayschläge


    Die wenigsten Amateure nutzen taktische Aspekte auf der Runde, um Stress im Spiel zu vermeiden und vor allem, um dauerhaft besser Golf zu spielen. Die meisten Amateure greifen bei jedem Schlag ins Grün die Fahne an, ohne sich über eine mögliche Alternative im Grünanspiel Gedanken zu machen. Die beiden Fotos zeigen exemplarisch bei uns in St. Leon-Rot auf Platz "Rot" Loch 2, was man dabei beachten sollte.

    Das erste Foto zeigt, wie fast alle Golfer diesen 120 m Schlag ins Grün angehen würden. Nämlich versuchen, den Ball über das Wasser, auf ein von Bunkern auf der linken Seite und Wasser auf der rechten Seite verteidigtes Grün zu spielen. Ein Unterfangen, welches natürlich hin und wieder mit einem Zauberschlag gelingen kann, dennoch eher für mehr Schläge auf der Scorekarte sorgt, als eigentlich nötig.

    Das zweite Foto zeigt einen möglichen Spielweg links am Wasser vorbei in eine Position, aus der ein Pitch aus kurzer Distanz ohne Hindernisse im Weg auf das Grün möglich ist. Sicherlich der Weg, der nicht ganz so "sexy" oder smart ist, aber in 9 von 10 Fällen für mindestens einen Schlag weniger auf der Scorekarte sorgt.

    "my5rules" für die Spieltaktik:

    1. kenne Deine Schlaglängen
    2. lass den „Hero“ zuhause
    3. von wo willst Du den nächsten Schlag aufs Grün spielen
    4. wie hoch ist die Chance, dass der geplante Schlag zu mind. 80 % gelingt. Ist dies nicht der Fall, plane um
    5. den Schlag mit 100 % Konsequenz ausführen


    Viel Spaß auf dem Golfplatz!
    Euer
    Fabian



    Schlagwörter: Taktik Fabian Bünker Langes Spiel
    1. 0 Kommentare
    Facebook Twitter


Die Autoren

Fabian Bünker

Als Diplomtrainer des DOSB ist Fabian Bünker Leiter der Golf-Akademie und sportlicher Leiter im Golf Club St. Leon-Rot. Als Amateur war er fünf Jahre in Folge Mitglied der DGV-Nationalmannschaft. Seine Ausbildung zum PGA Golflehrer hat er in St. Leon-Rot absolviert. Die DOSB/DGV A-Trainer schloss er als Jahrgangsbester ab und ist Mitglied des PGA und DGV Coach Teams und "PGA Jugendtrainer des Jahres 2011".

Martina Eberl-Ellis

Die Münchnerin Martina Eberl-Ellis wechselte mit 21 Jahren zu den Profis und gewann in ihrer Karriere vier Turniere auf der Ladies European Tour. Seit ihrem Rückzug vom Profigeschäft Ende 2012 betreibt sie die "Martina Eberl Golfakademie" (Eröffnung 2011) im Münchner Golf Eschenried, in der sie täglich anzutreffen ist.


Suche


Schlagwörter

AbwärtsspiraleAnnäherungAusrichtenBernd WiesbergerBubba WatsonCaro MassonCourse Managementcross-handedDaniel WünscheDomenic FoosDriveDriving RangeDruckEmotionFabian BünkerFairwayGPSGrünHookJugendLanges SpielLaserLob-ShotLouis OosthuizenLuke DonaldLydia KoMarathonMarcel SiemMarco SchmuckMartin KaymerMartina EberlMastersMax KiefferOffenes SchlägerblattPitchenPlayers ChampionshipPuttenQualifying SchoolRandom PraticeRegentippsRickie FowlerRory McIlroyRoughRyder CupSandra GalSchwunganalyseSchwungstudieSet-UpSMARTTaktikTrainingTrainingsbuchTrainingsplanWasserWindWinterZeitmanagement