• Couples Lieblings-Dinner


    Petra Himmel  | 

    Für Fred Couples, der dieser Tage die Northern Trust Open in Kalifornien spielt, sind all’ die Turniere zu Beginn des Jahres nicht viel mehr als ein Vorgeplänkel für „mein Lieblingsturnier.“ Gemeint ist die Masters in Augusta.

    In Pacific Palisades hat sich der Amerikaner dieser Tage über die Gründe für seine Vorliebe ausgelassen, die auch auf seinem ersten Sieg vor 20 Jahren basiert, als er mit Hilfe einer 70er Abschlussrunde mit einem Gesamtergebnis von 13 unter Par gewann. Seitdem ist Couples alljährlicher Gast beim Champions Dinner, das er in all‘ den Jahren nicht ein einziges Mal verpasst hat. „Ich bin ja bekannt dafür, dass ich ab und an ganz gerne mal ein Abendessen aus dem einen oder anderen Grund auslasse“, meinte Couples in Kalifornien. „Aber dieses Dinner habe ich noch nie verpasst, weil es einfach ganz speziell ist.“

    Der Grund: Wie so vieles in Augusta National lebt auch dieses Dinner von den Traditionen, zu denen zum Beispiel zählt, dass quasi der Dienstälteste im Raum aufsteht und ein paar Golf-Anekdoten zum Besten gibt. In den ersten Jahren war dies stets Byron Nelson, seit dessen Tod hat Ben Crenshaw dessen Rolle übernommen.

    Tradition ist auch die Sitzordnung. Couples jedenfalls sitzt Jahr für Jahr bei Arnold Palmer, Jack Nicklaus und Raymond Floyd, ein Prominententisch sozusagen.

    Was all‘ die Menüfolgen, die Couples in nahezu zwei Jahrzehnten miterlebt hat, anbelangt, so ist er sich hinsichtlich der Favoriten relativ sicher: Das spanische Abendessen, das José Maria Olazábal jeweils zubereiten ließ, schmeckte großartig. Und die exotische Speisenfolge von den Fiji-Inseln, die Vijay Singh servierte, fand er ebenfalls sehr speziell. In diesem Jahr hat der Masters-Champion Schwartzel eigentlich einen Grillabend vorgesehen, eine Neuheit für Augusta National. Ein Grund mehr, weshalb Couples auch dieses Champions Dinner garantiert besuchen wird.



    Schlagwörter: Fred Couples
    1. 2 Kommentare
    Facebook Twitter


Petra Himmel
Die Autorin

Petra Himmel, 43 Jahre alt, ist als freiberufliche Journalistin auf den Bereich Golf spezialisiert, hat mehrere Bücher veröffentlicht und arbeitet für zahlreiche große Tagezeitungen wie die Süddeutsche Zeitung (inkl. Golf Spielen) oder den Zürcher Tagesanzeiger. Zum Golf kam sie selbst eher zufällig vor 16 Jahren, inzwischen hat die Münchnerin, die im GC Olching spielt, es auf Handicap 4,1 gebracht.



Suche




Schlagwörter

A.W. TillinghastAbu DhabiAccenture Matchplay ChampionshipAdam ScottAlex CejkaAlexis ThompsonAlfred Dunhill Links ChampionshipAlice DyeAna IvanovicAnnika SörenstamArizonaArnold PalmerAudiAugusta Country ClubAugusta National GCBallBarack ObamaBarnbougle DunesBernhard LangerBMW International OpenBMW MastersBobby JonesBritish OpenBubba WatsonBuchBunkerByron NelsonCaddieCamilo VillegasCaroline MassonCharl SchwartzelClubmanagerColin MontgomerieCondoleezza RiceCraig ConnellyCrenshaw-/Coore-DesignDaniel WünscheDarren ClarkeDavid CameronDonald TrumpDubai World ChampionshipEast Lake Golf ClubErnie ElsFedEx CupFittingFrancesco MolinariFred CouplesGC St. Leon-RotGolf BoysGolf Club HubbelrathGraeme McDowellGreenkeeperGreg NormanGuan TianlangHandicapHank HaneyHugh GrantHunter MahanIan PoulterIrish OpenJack NicklausJessica KordaJin JeongJohn DalyJosé Maria OlazábalJoyce WetheredJuli InksterJunior Ryder CupJustin RoseKinder-GolfabzeichenLaura DaviesLee WestwoodLinkskursLuke DonaldMarco SchmuckMaroccan Golf ClassicMartin KaymerMatteo ManasseroMini-CupMission Hills HainanMorfontaineMorgan PresselNick FaldoNoh Seung-yulOld CourseOlympiaOlympische SpielePadraig HarringtonPaul CaseyPete DyePGA Merchandise ShowPhil MickelsonPhoenix OpenPingPlatzreifeputtingQ-SchoolQualifying SchoolRace to DubaiRickie FowlerRicky BarnesRobert KarlssonRory McIlroyRoyal Portrush Golf ClubRyder CupRyo IshikawaSandra GalSchottlandSean FoleySergio GarciaSeve BallesterosSolheim CupSt. AndrewsStacy LewisStephan GrossTexas OpenThe Memorial TournamentThe Players ChampionshipThe WisleyThomas GögeleTiger WoodsTom MorrisUnicredit Ladies German OpenUS MastersUS OpenUSGAVijay SinghWen-Chong LiangWhistling Straits Straits CourseWintertrainingWirtschaftlichkeitWorld CupYuko MitsukoZypern





Die Kolumne von Petra Himmel